Waschmaschinen Entkalker - muss es unbedingt Calgon sein?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest erst mal Dein Waschmittel ansehen, denn in den meisten Waschmitteln ist bereits Entkalker und/oder Weichspüler drin. Wenn Du ein solches Mittel benutzt, brauchst Du nicht noch extra einen Entkalter. Ich benutze z.B. für meine Mikrofasersachen ein ganz gewöhnliches Waschmittel, wo nichts drin ist. Da nehme ich dann bei normaler Wäsche ein wenig Entkalker dazu, so 1 mal pro Monat und es muss nicht Calgon sein. Andere Entkalker sind mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser.

Ich weiß ja nicht, ob es günstiger ist als Calgon, weil ich Calgon noch nicht gekauft habe, aber was bei mir ganz gut geholfen hat ist Nika R163. Wäsche riecht wieder venünftig, was die letzten Male nicht immer so war... ;) Was ich jetzt fürn Härtegrad oder so habe weiß ich nicht, aber habe keinen zusätzlichen Entkalker in meinem Waschmittel glaub ich.

Aber ich glaube das ist eher was für den professionellen Fachhandel und nicht wirklich für "normale" Endverbraucher sehe ich gerade

0

Zusatzentkalker braucht man nicht, da genug Wasserenthärter im Waschmittel enthalten ist. Diese Werbung mit verkalkten Maschinen ist alles nur gelogen und passiert nur wenn man man ohne oder nicht ausreichend Waschmittel wäscht. Ich kenne genug Leute die täglich waschen und deren Maschine seit mehr als 30 Jahren ohne zusätzlichen Wasserenthärter ohne Probleme läuft und das in einer Gegend mit sehr hartem Wasser

Was möchtest Du wissen?