Waschmaschinen Elektronik, wohin mit dem Rosa Stecker?

9 Antworten

Das mit dem Foto, besser Fotos aus mehreren Blickwinkeln wäre nicht schlecht. Und weiter: Jeder Stecker hat auch eine Buchse. Anzahl der Pins feststellen und eine Buchse oder Pinleiste suchen die frei ist und die entsprechende Anzahl an Pins oder Löchern hat. Dann ist es noch wichtig den Stecker richtig herum aufzustecken. Durch aufmerksames Nachschauen, eventuell mit Lupe dürfte das auch kein Glücksspiel sein.

wie kann ich fotos einfügen?

0
@bruchiblubb

Bilder zur Frage einfügen steht unter dem Feld wo du deine Frage stellst.

1

Wenn du zusätzliche Fotos machst, dann versuche mal mitzudenken, bevor du welche machst. Auf dem linken Foto sieht man die freien Steckplätze inclusive der Platinenausfräsung, also Codierung des Steckplatzes. Vom abgezogenen Stecker sieht man aber nicht die Vorderseite, also nicht die entsprechende Steckercodierung! Somit kann kaum gesagt werden, wo der Stecker passen würde. Also hilfreich waren die Bilder nicht.

Nochwas. Auf dem rechten Foto sieht man das Ende des Steckers. Ein schwarzer Kasten an den ein Schlauch vom oberen Teil der Trommel geht, sowie es aussieht. Was könnte das also sein? Etwas was oben in der Trommel per Schlauch zu einem Elektronikteil geht. Welche Funktion dürfte das Teil ausüben?

Normal könnte dort nur ein Luftdrucksensor sitzen. Außer Luft kommt dort doch nichts hin, oder? Oder sollte darüber die Wärme in der Trommel ermittelt werden? Dann wäre dies für den Waschgang notwendige information. Also wichtig. Ob Luftdruck in der Trommel wichtig wäre, bleibt fraglich.

Also man sollte sich auch Gedanken machen, welche Aufgabe mit dem nicht angeschlossenen Stecker erledigt werden sollte. Und ob das unbedingt wichtig ist oder nebensächlich.

Ansich müsste das Problem längst gelöst sein, denn der Stecker müsste anhand seiner Codierung eindeutig zu ermitteln sein.

Notfalls Schieblehre nehmen, Steckerbreite innen messen und ermitteln, wo diese Breite passen könnte. Ebenso den Abstand der Steckerstifte messen und prüfen ob es am möglichen Platz passt.

Sowas ist normal eine Übung von 10 Minuten, es sei denn, man ist Bäcker oder Bürokrat. haha.

woher soll ich den wissen wie wichtig solche zusatzdetails sind? frau wendet sich ja nicht an wer -weiss- was wenn sie es wüsste, oder?

0

bild 1. der schlauch führt nur von dem kastl an der trommel rechts runter. in die weiße plastikverkleidung, (bild 2.) das wiederum schliesst an den ablauf der trommel an und beides geht zum flussensieb. ich musste mich paar mal drehen aber ich hoffe die bilder passen?

der schlauch geht seitl. an der trommel runter - (Programm, Elektronik, Waschmaschine) ablauf der trommel - (Programm, Elektronik, Waschmaschine) und anschluss zum flussensieb - (Programm, Elektronik, Waschmaschine)

Okay, du versuchtest nützliche Fotos zu machen. So ganz gelang das nicht, es wurde zuviel auf die Details gezielt. Aber es kann ja sein, daß die Räumlichkeiten zum fotografieren nicht gut sind um ein Foto mit mehr Übersichtlichkeit zu bekommen. Egal, nun dürfte klar sein, der Schlauch führt runter zur Pumpeneinheit. Hat also Anschluss an den Wasserablauf der Trommel. Kann also nur ein Drucksensor sein. Dient wohl dazu, zu ermitteln wann die Trommel leer gepumpt wurde, glaube ich zumindest derzeit.

Folglich wird über diesen Stecker auch gemeldet wenn Wasser in der Trommel ist. Beim Wasser einlassen wird darüber per Luftdruck kontrolliert ob Wasser in die Trommel kommt. Eventuell kann dies auch eine zusätzliche Kontrolle sein, ob die Trommel Wasser verliert. Also ohne Absicht, ohne pumpen Wasser verliert. Das ist aber nur eine Vermutung, zumal ich dies nicht nachprüfen kann.

Manchmal wäre es interessant, nachzuschauen was sich verschiedene Hersteller so einfallen ließen.

Nun mal ne Frage zu deinem ursprünglichen Problem. War die Manschette von Trommel zur Tür undicht? Hat die Maschine deswegen Wasser verloren, war deswegen undicht? Du hast aber keine neue Manschette eingebaut, sondern die nur gelockert und um 50 oder mehr Grad gedreht, sodass die Lücke in einen Bereich kam in dem kein Wasser mehr ist? Okay, das kann man so machen. Bis das gleiche Problem wieder kommt. Ginge dann wieder paar mal bis keine dichte Stelle mehr vorhanden ist. Dann müsste die Manschette erneuert werden.

Hast du sehen können, ob das Leck nun beseitigt ist, deine Maschine soweit wieder in Ordnung ist, bis auf das Steckerproblem? Übrigens, bist mir sympatisch weil du versuchst sinnvoll zu reparieren. Bist sogar besser als ich. Ich habe an einer Miele den Dichtungsring noch nicht um die Türmanschette bekommen. Bin in Sachen Elektrik, Elektronik besser.

Deine Waschmaschine müsste heute wieder funktionieren. Davon gehe ich derzeit aus. Drücke dir die Daumen.

0
@realistir

ich konnte noch gar nichts testen, leider. egal welches programm ich versuch einzuschalten sie springt mir ja gleich auf ende. was wie mufti ja schrieb, vermutlich an dem stecker liegt. ich weiß ja nicht mal ob der überhaupt wo stecken soll? als ich gestern wieder am zusammenschrauben war, hing er plötzlich da. okay sinnvoll wäre es wirklich gewesen vorher bilder davon zu machen- aber mir machte die große spannfeder z dem zeitpunkt mehr sorgen, das ich das programmzeugs einfach nur oben drauf gelegt hab. der dichtungsring war plattgedrückt genau an der stelle wo das bullauge schließen soll, da kam das wasser raus. vielleicht sollte ich es einfach mal so probieren und den rosa stecker draussen lassen, jetzt trau ich mich ehrlich gesagt nicht mehr wild rum zu stecken, mir is ja bereits ein teil abgebrochen. und löten und was noch alles.... jaaaa keine ahnung wie ;-)

0

Waschmaschine schleudert nicht mehr, Elektronik-Display fällt aus....?

Hallo, meine Siemens Siwamat xl 1480, die ich seit 10 Jahren habe, hat gestern nach dem Waschen einfach nicht mehr geschleudert. Wenn ich den Schleudergang allein auswähle, zeigt mir das elektronische Zeitdisplay erst 0:700 min. an, erlischt dann aber, nachdem ich Start drücke, Display wird also schwarz, die Maschine macht dann "Abpumpgeräusche", aber die Trommel fängt nicht an, sich zu drehen. Dieses "Dröhnen" geht dann ca. 2-3 Minuten, dann schaltet die Maschine wieder ab. Einen Waschgang startet sie zwar, aber nach ca. 10 min. schaltet das Display ab, ich kann dann zwar noch auf Abpumpen stellen, was die Maschine auch macht, die Wäsche ist dann aber natürlich klatschnass in der Trommel.... Habe unten rechts schon aufgemacht, ca. 150 ml Wasser kamen raus, ansonsten nichts verstopft dort unten. Seltsam ist auch, dass das Display sofort oder nach kurzer Zeit nichts mehr anzeigt...

...zur Frage

Bauknecht-Waschmaschine ging mitten im Waschgang aus und ist seitdem tot (kein Strom mehr)!

Hallo,

meine Waschnaschine ging heute einfach mitten im Waschvorgang aus, keine Anzeige hat geleuchtet, nix. Die Tür ging auf, klatschnasse Wäsche rausgeholt, Wasser steht noch drin. Stecker / Steckdose überprüft -> funktioniert , Sicherung war auch nicht rausgeflogen. Sie tut so, als hätte sie keinen Strom!

Was kann ich tun??? Lohnt sich ein Techniker? Oder gleich eine neue Maschine?

Und wie krieg ich das Wasser raus?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Hallo, bei meiner Gorenje Waschmaschine WAS629 geht die Tür nicht mehr auf. Wie kann ich sie manuell öffnen?

Offensichtlich ist der Öffnungsmechanismus verschlissen, wobei die Maschine noch keine 2 Jahre alt ist. Wie auch immer. Nach dem letzten Waschgang (der wie auch sonst immer auch verlief) kriegte ich die Tür nicht mehr auf. Ich hab das Wasser per Abpumpfunktion abgelassen - Tür klemmt. Ich hab den Stecker gezogen, gewartet - Tür klemmt. Ich hab das Restwasser manuell abgelassen - Tür klemmt. Nun hab ich die Oberseite der Waschmaschine abgeschraubt und will die Tür manuell von innen öffnen. Die Frage ist nur: wie? Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.

...zur Frage

Waschmaschine spinnt - was tun?

Hallo

Ichhabe gerade beim Wäsche waschen festgestellt dass meine Waschmaschine nicht abpumpt dementsprechend lässt sich auch die Türe nicht öffnen. Ich weiß nicht was ich machen soll ich fahre morgen in Urlaub und da sind teilweise Sachen drin die ich brauche wie kriege ich die Sachen wieder da raus?

...zur Frage

Siemens Siwamat 6143 Waschmaschine kaputt wegen Haarnadel im Sieb?

Hallo, ich habe eine Siemens Siwamat 6143 Waschmaschine. Beim letzten Waschgang lief erst normal Wasser ein, dann fing die Maschine aber nicht an zu schleudern. Ich habe dann nach Anleitung das Sieb geöffnet und das Wasser ablaufen lassen. Dabei habe ich gesehen, dass hinten im kurz vor der grauen Stecker eine Haarnadel steckte - die habe ich rausgenommen. Könnte es sein, dass meine Maschine deswegen nicht funktioniert hat? Oder liegt es an der Trommel und hat damit gar nichts zutun? Ich traue mich nicht, es nochmal auszuprobieren, weil so viel Wasser rauskam und ich gerade eine Ewigkeit gebraucht habe, um meine Küche wieder auf Vordermann zu bringen. Die Maschine ist gebraucht, ich weiß nicht wie alt sie ist. Und ich bin mir unsicher, ob eine Reparatur noch lohnt - will ungerne von jemandem über den Tisch gezogen werden, weil ich selber keine Ahnung habe. Habe vor 4 Jahren 120 Euro für die Maschine gezahlt und überlege jetzt, ob es sinnvoller wäre eine Neue zu kaufen. Hängt natürlich von der Reparaturkosten ab. Hat jemand eine Idee oder einen Vorschlag? Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Was heißt das auf der Waschmaschine?

Also was bedeutet das P neben den T-Shirt?

Da steht Daily: Ein T-Shirt (gezeichnet) mit nem P daneben und ...........90 Grad.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?