Waschmaschine vibriert nach neuen Stoßdämpfern

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Vibrationen entstehen ja durch die Unwucht beim Schleudern, d.h. ungleichmäßige Gewichtsverteilung in der Trommel.

Das wird teilweise durch Gewichte außen an der Trommel gemildert. Die Trommel ist federnd aufgehängt und Stoßdämpfer (die neuen sind jetzt „strammer“) fangen die restlichen Vibrationen ab und leiten die Kräfte in den unteren Rahmen, also bis in die Füße und somit in den Boden, auf dem die Maschine steht.

Das ist bei einem Betonboden kein Problem, kann aber bei einer Altbau Holzbalkendecke eines sein.

Eine dicke, feste Gummimatte könnte helfen, da die Kräfte etwas gedämpft werden, vor allem aber auf eine größere Fläche verteilt werden.

Isolde14 05.12.2013, 20:42

Danke :-) Das hört sich sogar für mich als Laie logisch an. Ich denke ich muss das Probelm selbst versuchen zu lösen und kann nicht schon wieder den Monteur kommen lassen. Denn er weiß, dass es ein Probelm mit dem Boden gibt, was soll er da machen....

0

Hallo Isolde14

Die Maschine muss mit allen 4 Füßen fest auf dem Boden stehen, die darf nicht wackeln. Das Unterlegen von sogenannten "Dämpfungsmatten" ist nicht empfehlenswert. Eine Waschmaschine muss fest auf dem Boden stehen. Sobald etwas unter den Maschinenfüssen nachgibt kann die Maschine schaukeln und das ist für ihr Innenleben keine gute Sache

Wenn der Boden nicht so stabil ist dann wäre es möglich eine mindestens 20 mm dicke Holzplatte unterzulegen

Aber wenn die Stoßdämpfer von einem Fachmann erneuert wurden solltest du reklamieren.

Gruß HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?