Waschmaschine und Spülmaschine - Abwasserschlauch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Bambusjaeger

Oder ist es besser wenn die Schläuche erst einmal hoch gehen und ungefähr in der Mitte langsam von einer Hohe von 75cm zum Abwasserschlauch (Würde nach meiner Theorie die Arbeit der Pumpe erleichtern).

Genau so ist es richtig

Gruß HobbyTfz

Okay, du machst dir Gedanken. Klarer wäre, wenn du eine Wasch- oder Spülmaschine selbst konstruiert hättest, was wie sein muss.

Also helfe ich dir mal ein bissel gedanklich nach. Betrachte mal Bilder einer Waschmaschine im Inneren, dort sieht man es deutlicher als in einer Spülmaschiene.

Vom Bottich, also dem Trommelgehäuse geht unten ein dicker Gummischlauch ab zur Pumpe. Von der Pumpe geht nun wieder dieser Ablaufschlauch ab.

Nun überleg mal, in der Pumpe gibt es kein Ventil, sondern nur das Schaufelrad das das rauspumpen bewerkstelligt. Somit könnte also die Waschmaschine niemals vernünftig waschen, wenn wir alle den Ablaufschlauch auf den Boden legen!

Denn dann würde das komplette Wasser ablaufen! So, nun denken wir einen Schritt weiter. Wenn du den Ablaufschlauch mehr auf dem Boden liegen hast, dann befindet sich dort auch viel mehr Wasser, als wenn der Ablaufschlauch sofort nach verlassen der Maschne hoch auf eine Ebene von mehr als dem oberen Fensterrand der Trommel geht.

Wo sollte denn das Wasser sein, in der Trommel, oder im Ablaufschlauch? Die Hersteller haben zwar die Wassermenge berücksichtigt, die in der Pumpe und dem Stück Abwasserschlauch steht, wenn der Ablaufschlauch wie üblich gleich auf gewise Höhe führt. Die Hersteller gehen aber von gewisser Logik bei den Waschmaschinenbesitzern aus, den Ablaufschlauch nicht auf niedrigem Niveau zu führen, sondern gleich auf die übliche Abflusshöhe zu bringen.

Wenn dein Abwasseranschluss auf 65 cm Höhe liegt, dann mache an dieser Stelle ein V Abgang so dorthin, dass jeweils von rechts und links ein Rohr mit mehr als 3 Prozent Steigung zu deinen Übergabestellen für Wasch- und Spülmaschine gehen.

Höher als ein Meter sollte kein Abfluss liegen. Tiefer als halbe Trommelhöhe auch nicht. Du hast also zwischen diesen Maßen einigen Spielraum.

Berücksichtige bitte, deine Abflusskonstruktion sollte so durchdacht sein, dass bei gleichzeitig vorhandenem -echten. Abfluss und daran adaptierten Abflüsse für zwei Maschinen die Wassermenge, die bei gleichzeitigem abpumpen beider Maschinen -was ja durchaus auch mal vorkommen kann- sicher ablaufen kann.

Sonst hast du u.U. unangenehme Überraschungen durch Fehlplanung.

Habe in meiner Garage ähnliches wie du planst. Repariere dort beide Maschinentypen. An ein 80iger Bodenabfluss geht ein V Rohr und von diesem aus mit etwas Steigung jeweils ein 50iger Rohr weg zur Übergabestelle für Wasch- und Spülmaschinen Ablauf. Dieser liegt zwischen Oberer Bullaugenhöhe und Maschinenhöhe. Sieht man also nicht, wenn Maschine davor steht.

Es ist nicht wichtig, der Pumpe die Arbeit zu erleichtern. Die Pumpe schafft es bis zu einer Höhe von einem Meter abzupumpen.

Normalerweise liegt kein Abfluss höher als die Maschine hoch ist. Nicht nur wegen dem optischen Eindruck! Ein Abfluss sollte auch nie niedriger liegen das die Mitte der Waschtrommelhöhe. Sonst funktioniert es mit den Wasserhöhengebern nicht mehr so gut, weil dann mehr Wasser als üblich im Ablaufschlauch befindlich.

Müsste doch eigentlich logisch sein, wenn man mal über diese Dinge bei der Waschmaschine nachdenkt. Dort ist es einfacher bildlich zu begreifen als bei der Spülmaschine.

Und warum sollte man, wenn es nicht nötig ist, bei der Spülmaschine einen tieferes Ablaufniveau einführen, wenn es dann bei Verwechselungen dieser Abläufe zu Problemen kommen könnte, die vermeidbbar sind.

Danke für die schnelle Antwort :)

Also Waschmaschine und Spülmaschine lasse ich nie zusammen laufen. Das habe ich mir als regel gemacht... Muss ja keine Probleme raus provozieren.

Habe es mal aufgezeichnet wie ich es jetzt gemacht habe. Bin nicht der große Zeichner...

http://abload.de/img/bjkjfrusx6.jpg

Gerade läuft der erste Test mit der Spülmaschine!

0
@Bambusjaeger

Zwar haben die meisten Hersteller von Waschmaschinen voraus gedacht, bereits innen in der Maschine den Ablaufschlauch fast bis zum oberen Rand der maschine geführt. Sieht man, wenn an der Maschine der Ablaufschlauch ziemlich weit oben aus der Maschine kommt.

Wir Verbraucher können uns nicht darauf verlassen, dass Maschinen-Hersteller alles mitbedenken was Verbraucher so anstellen könnten.

Sinngemäß muss sich kein Maschinenhersteller Gedanken machen, ob ein Käufer zwei Maschinen sachlich richtig an einen Wasserablauf anschließt.

Der sogenannte Gleichzeitigkeitsfaktor ist normalerweise klein. Heißt, dass zwei maschinen z.B. Spül- und Waschmaschine gleichzeitig abpumpen ist sehr gering., kann aber mal vorkommen. Dann sollte die Menge problemlos ablaufbar sein.

Betrachte dir mal den Durchmesser der Ablaufschläuche, beide sind gleich dick. Wenn das Ablaufrohr mehr als das doppelte beider Durchmesser besitzt, dürfte mit keinen Problemen zu rechnen sein.

Solange es keinerlei Rückstau gibt.

0

Was möchtest Du wissen?