Waschmaschine Stromausfall

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo bastiyeah

Der Kurzschluss in der Maschine kann an mehreren Stellen sein. Das kann nur ein Fachmann feststellen wo der Fehler liegt.

Das Wasser kannst du beim Entleerungsschlauch oder beim Flusensieb ablassen.

Gruß HobbyTfz

Ach Gott was sind hier wieder für eigenartige Antworten zu sehen.

Okay, Heizung wurde mehrfach genannt. Wäre auch meine erste Vermutung.

Nur reden mal wieder alle von einem Fachmann. Von einem Fachmann reden kann jeder, das ist nichts besonderes. Fachmänner unterscheiden sich von Laien aber einzig und alleine, dass man denen die Dinge erklärt hat.

Warum also erklärt niemand einem Laien die für den Fall wichtigen Dinge? Braucht man 3 einhalb Jahre Lehrzeit um eine elektrische Heizung einer Waschmaschine zu überprüfen?

Nöö, braucht man nicht. Man braucht gewisse Grundregeln, ein Messgerät und das Wissen was nötig ist um mit dem Problem zurecht zu kommen.

Also, Grundregel Nummer 1. Niemals unter elektrischer Spannung größer als 40 Volt arbeiten! Bedeutet, bei allen Arbeiten an einer Maschine, Aparatur immer Netzstecker aus der Steckdose raus!

Also, besorg dir irgendwo ein Messgerät für Wechselspannungen, Gleichspannungen und Widerstände. Lese die Bedienungsanleitung des Messgerätes durch und versuche zu verstehen was bezüglich Widerstandsmessung dort steht. Beim besorgen des Messgerätes auch noch gutes Isolierband mit besorgen!

Hast du beides, dann Untersuchung des Patienten Waschmaschine wie folgt. Netzstecker der Maschine aus der Steckdose raus!

Maschine von Wand soweit weg ziehen, dass man an die Rückseite der Maschine kommt. Die Rückwand der Maschine abmontieren, zur Seite stellen, die Schrauben zwei/drei Umdrehungen von Hand in die Schraubenlöcher eindrehen. So gehen keine verloren ;-)

Am unteren Bottichrand dürften 3 Adern eines Kabels auf die Steckkontakte der Heizung gesteckt sein. Mit dem Messgerät dort folgendes überprüfen.

Messgerät auf Ohm stellen und möglichst hohen Bereich. (Hohe Zahlenwerte, falls dies per Drehschalter möglich) Nun Eine Messspitze an einen Steckkontakt der Heizung halten, den zweiten an das Blech des Botichs. Zeigt das Gerät nun Zahlen an oder ein Zeichen ähnlich einer auf die Seite gekippter 8?

Wenn seitlich gekippte 8, dann die Messspitze vom Heizungskontakt auf den anderen Heizungskontakt wechseln, neue Messung. Zahlenwerte unterhalb angezeigter Werte von 100 Kiloohm deuten auf einen Isolationsfehler hin.

Nun auf einen kleineren Messbereich Ohm schalten. Dann je eine Messspitze an die beiden Heizungsanschlüsse halten und messen. Zu erwarten sind hier Ohmwerte so um die 18 Ohm herum, wenn die Heizung für 3000 Watt ausgelegt ist. Für eine 2000 Watt Heizung wären um die 25 Ohm zu erwarten.

Egal, zu überprüfen wäre, ob die Heizung für als Sicherungsproblem verantwortlich ist wie folgt. Beide Steckanschlüsse an der heizung abziehen und mit Isolierband so umwickeln, dass kein Metallteil mehr zu sehen ist. Dann beide kabelstücke an dem dritten -gelbgrünen- Anschluss der Heizung mechanisch verbinden mit Isolierband. -Dies soll verhindern das rumbambelnde Aderstücke von der Trommel beim Versuchslauf abgerissen werden könnten.-

Schau nun noch, ob an dem Motor für die Trommel ein Stecker vorhanden ist, den man abziehen könnte. Falls ja, noch drauf lassen.

Nun Step 1 Personen und Tiere von der Maschine fern halten,oder sicherheitshalber Rückwand mit 3-4 Schrauben wieder provisorisch verschließen.

Sicht-Kontrolle und Überlegung, ob nun kein Risiko besteht für Netztstecker in Steckdose und dann versuchen ob Maschine Wasser abpumpen kann.

Kann Wasser abgepummpt werden, bleibt Sicherung ja nun eingeschaltet, fliegt nicht raus. Bedeutet, Heizung hat ein elektrisches Problem, das nicht näher untersucht werden müsste. Heizungsersatz bestellen, einbauen.

Bleibt Sicherung jedoch nicht drin, dann müssen wir uns weiter um den Grund bemühen. Die Heizung kann außer Verdacht bleiben, die haben wir ja vorhin abgeklemmt.

Infrage kommt nun noch ein Motor, ein Entstörkondensator oder irgendwas der Elektronik, also der Steuerung.

Meistens ist es jedoch die Heizung, weil die so konstruiert ist, die soll nach einigen Jahren kaputt gehen, ersetzt werden müssen.

Prüfe zuerst mal das beschriebene und frage dann wenn nötig wieder nach, oder wenn du meine Beschreibung oben nicht eindeutig genug verstanden hast. Notfalls per Kompliment aufmerksam machen.

Da gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Die Stromleitung ist überlastet, beispielsweise wenn noch Trockner und andere Elektogeräte angeschlossen sind. Das kann man leicht überprüfen, in dem man die Maschine mal an eine andere Stromleitung anschließt, oder die Stecker der anderen Geräte zieht.

  2. Ein Kurzschluss in der Waschmaschine. Dafür muss man sich den Motor der Maschine mal anschauen (Kabel, Stecker und Wicklungen).

  3. An der verwendeten Steckdose kann es auch noch liegen. Hierzu gleicher Lösungsansatz wie in 1.

Der Fehler liegt in der Elektrik: entweder ein schwerwiegender Isolationsfehler oder ein Leiter ist kurzgeschlossen (was faktisch auf dasselbe rauskommt). Da muß der Elektriker ran, denn um die Maschine leerzupumpen, muß der Strom wieder fließen können.

Wenn die Maschine unten einen Ablauf mit Flusensieb hat, kannst Du sie auch da entwässern. Unbedingt vorher Netzstecker ziehen!

Hatten wir auch, die Heizung der Waschmaschine ist kaputt

Was möchtest Du wissen?