Was zwischen Ausbildung und Studium machen?

8 Antworten

Wenn du etwas Geld angespart hast, würde ich dir raten - geh ins Ausland! Das wird die Zeit deines Lebens, du kannst dort arbeiten und Geld verdienen und siehst nebenbei noch die halbe Welt ;)

Dann such Dir ein anderes Arbeitsverhältnis. Denn ohne Arbeitslosengeld bist Du eventuell in dieser Zeit gar nicht krankenversichert, wenn eine Familienversicherung über Deine Eltern nicht mehr möglich ist.

Dann reise doch etwas durch die Gegend, sofern es Dein Geldbeutel zulässt. Vielleicht wäre Work & Travel eine Option für Dich.

Krankengeld nach Ausbildung?

Hallo Leute.

Am 31.6.2017 habe ich die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und der Arbeitgeber hat mich übernommen. Nun bin ich seit 13.7 krank und somit zahlt ab 24.8 die Krankenkasse. Nun wollen sie mir aber das Krankengeld von meiner Ausbildungsvergütung zahlen. Kann ich mich dagegen wehren oder liegen sie im Recht ?

Habe einen Auszug im Internet gefunden darin steht: Die Spitzenverbände der Krankenkassen haben in diesem Zusammenhang klargestellt, dass ein Wechsel von einem Ausbildungsverhältnis in ein Arbeitsverhältnis als neues Beschäftigungsverhältnis angesehen wird. Das heißt, dass ein Arbeitnehmer, der während des ersten Abrechnungszeitraums nach der Ausbildung arbeitsunfähig erkrankt, das Krankengeld nicht mehr aus der Ausbildungsvergütung, sondern aus seinem tatsächlichen Entgelt berechnet bekommt.


...zur Frage

Ausbildung kündigen wegen Krankheit muster?

Hallo ich befinde mich momentan in einer Ausbildung und möchte diese aus psychischen Gründen fristlos kündigen. Ein Attest vom Arzt habe ich in diesem steht, dass das ausbildungsverhältnis beendet werden sollte.

Jedoch weiß ich nicht wie ich die Kündigung am besten formulieren soll. Hat mir da jemand ein Muster ?

...zur Frage

Ausbildung 2019, was soll ich tun?

Hallo allerseits,
Ich bin 16 Jahre alt und habe endlich meinen realabschluss. 2019 beginnt meine Ausbildung. Was jedoch mache ich in der Zwischenzeit?

...zur Frage

Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach der Ausbildung

Hallo,

ich bin seit dem 23.01.2013 mit meiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann fertig, am 24 und 25.01.2013 bin ich ganz normal zur Arbeit gegangen,

Nun haben wir in der Schule gelernt, das wenn das Arbeitsverhältnis nach der Ausbildung nicht unterbrochen wird und auch noch keiner anderer Vertrag vereinbart ist, ein Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis entsteht.

Heute habe ich einen Arbeitsvertrag vorgelegt bekommen in welchem steht:

Dieser Arbeitsvertrag wird zunächst zur Probe abgeschlossen für die Zeit vom 24.01.2013 bis 24.06.2013 und endet mit Ablauf der Probezeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Diese Formulierung hört sich an als ob ich nach der Probezeit von 6 Monaten automatisch gekündigt bin. Dies entspricht doch dann aber einem befristeten Arbeitsvertrag oder versteh ich das falsch?

Bitte um hilfreiche Antworten

...zur Frage

Krankenversicherung - Arbeitslos melden?

Hallo, ich werde voraussichtlich Anfang Februar mit meiner Ausbildung fertig sein und wollte danach gerne Studieren gehen ( also zum April ).

In der Zwischenzeit wollte ich gerne noch etwas verreisen etc.

Was kann ich in der Zeit tun, dass ich krankenversichert bin, oder kann ich wieder zu meinen Eltern mit in die Versicherung? Oder muss ich mich extra dafür arbeitslos melden?

Danke!

...zur Frage

Studieren bis die Ausbildung beginnt?

Hey Leute,

zurzeit studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen an einer Hochschule, allerdings breche ich das Studium am Ende des Semesters ab. Nun weiß ich echt nicht, ob ich eine Ausbildung machen soll oder ein anderes Studium. Die Ausbildung würde jedoch erst im September 2019 anfangen.

Nun zu meiner Frage, kann ich in der zwischenzeit studieren? Das würde ich machen, damit mir die Entscheidung leichter fällt.

Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?