Was zur Hochzeit schenken wenn man eigentlich kein Geld mehr hat?

13 Antworten

Ihr könntet die Hotelkosten deutlich minimieren oder ganz wegfallen lassen. 200 EUR ist schon sehr viel Geld für zwei Personen für nur eine Nacht. Denn mehr braucht ihr doch nicht.

Unabhängig davon, wenn ihr gut befreundet seid, schenkt ihnen doch gemeinsame Pärchenzeit. Zusammen ins Kino, ins Freibad, einen Grillabend, einen Ausflug oder was auch immer. Auch Gutscheine für "hauswirtschaftliche Dienstleistungen" werden gern verschenkt (z. B. Fenster putzen, Auto waschen und dergleichen).

200 Euro sind für 2 Nächte, da wir ja Freitag bereits anreisen um beim Aufbau zu helfen. Samstag ist dann die Hochzeit.

0
@Doppelkeks0815

Das ist trotzdem viel zu teuer.

Da fällt mir ein, ihr könntet den Brautleuten auch eure aktive Mithilfe an ihrer Feier als Geschenk schenken. Schließlich ist das nicht selbstverständlich und ihr bekommt dafür nichts von ihnen.

0
@TreudoofeTomate

Ich empfinde es auch als zu teuer, aber in dem Kaff in welchem die beiden wohnen und in der näheren Umgebung gibt es einfach nichts günstigeres.. 

0

Für das Gelingen einer Hochzeit ist ja noch vieles mehr als nur Geld und Geschenke erforderlich. Ihr liefert ja schon viel, indem ihr helft.

Ich würde als erstes versuchen, irgendwo privat unterzukommen. Frag das Brautpaar, ob sie eine Idee haben, wo man unterkommen könnte, weil es bei euch durch den Umzug sehr knapp ist. Damit bekommen sie schon einen Hinweis auf euren Engpass.

Du kannst auch Spiele oder Aktionen vorbereiten, die nicht so viel Geld kosten.

Oder du machst es mit einem Gutschein für irgendwas, was dann später statt findet.

Gruß S.

Ich würde es denen einfach sagen. Ich bin einfach der Meinung, dass es richtig dreist ist für eine Hochzeit noch das Hotel plus die weite Fahrt zu bezahlen. Das kostet ja schon richtig viel. Und dann noch Geld verlangen... sag ihnen einfach das es im Moment nicht geht. Sie werden es akzeptieren müssen.

Naja, man muss aber auch kein 5* Hotel buchen. Anders sind die 200 EUR für eine Nacht nämlich nicht zu erklären.

0
@TreudoofeTomate

Es sind 2 Nächte. Da wir bereits Freitag für den Aufbau anreisen und Samstag ist dann die Hochzeit.

0

Andersherum geht es aber auch nicht.

Man kann einladen. Die Eingeladenen können absagen.

Einen Anspruch auf Erstattung von Fahr- und Übernachtungskosten zu erheben fände ich gänzlich unangebracht. Das kann kaum ein Gastgeber, der eine Hochzeit ausrichtet, leisten.

Private Unterkünfte bei der heimischen Verandtschaft und Bekanntschaft zu organisieren wäre angebracht, aber vlt. ist da keiner ansprechbar.

Gruß S.

2

Zusätzlich zu den bisher schon gemachten Vorschlägen würde ich versuchen, ein günstigeres Hotel zu finden, oder vielleicht eine Ferienwohnung über Wimdu oder AirBNB. Mir erscheinen die Hotelkosten nämlich etwas hoch.

Die Brautleute anrufen und denen die Situation schildern das ihr momentan knapp bei Kasse seid und ihr denen zur Zeit nichts schenken und das Geschenk nach reichen werdet.. Grund der Umzug hat zu viel Geld verschlungen. 

Was möchtest Du wissen?