Was (zum Teufel) sind "Schwellensituationen"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das sind Übergangszeiten, ~situationen, ~zonen. Wie du schon schreibst, z.B. Morgen- oder Abenddämmerung, oder z.B. der Spätsommer im Jahreszeitenlauf, oder z.B. die Pubertät im Laufe des menschlichen Lebens. Oder eine Zeit von Umbruch und Krise, wenn etwas Altes zu Ende geht, das Neue aber noch nicht da ist.

Die Antwort liegt eigentlich schon in Deiner Beschreibung der gefragten "Schwellensituationen". Wenn du eine "Schwelle" als "Übergang und Stolperstelle" zwischen zwei Situationen oder Zuständen siehst - früher stand eine hölzerne Schwelle immer in der Tür etwas hoch, damit ein Anschlag da war - liegst du richtig. Es handelt sich bei Naturgedichten immer um eine Situation im Jahreskreislauf und - verbunden damit - im Kreislauf des Lebens. So drückt sich in vielen "Schwellensituationen" bei Eichendorff z.B. unterschwellig dessen Todessehnsucht aus. Was die anderen "Schwellensituationen" betrifft, so denke einfach an Übergänge, etwa beim Sich-Kennen-Lernen, vom ersten sehen bis zum Kuss und ... in der Liebe. Lauter "Schwellen".www.lyrik-abc.de

eine situation, die eine schwelle darstellt: dämmerung: schwelle zwischen hell und dunkel!

Was möchtest Du wissen?