Was zahlt man jemandem, der einem die Steuer macht?

6 Antworten

Also eine halbe Stunde für einen Freiberuflichen? Das soll wohl ein Witz sein. Wenn sie gut ist und es gründlich macht, sitzt sie mehrere Stunden dabei (wenig gerechnet). Die Bezahlung würde ich vorher mit ihr abklären und ist sicher auch abhängig davon, wie viel sie für Dich da rausholen kann. Biete ihr eine angemessene Pauschalsumme an oder einen gewissen Prozentsatz von dem, was Du eventuell zurück bekommst. Keine Ahnung, was Du für einen Steuerberater hinlegen müsstest, aber etwas darunter würde ich schon bleiben.

bei der Steuererklärung dürfen nur Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine helfen. Alle anderen machen sich strafbar. Das verlangen von Geld ist sowieso illegal. Abgesehen davon kann man diese Kosten (im Gegensatz zu einem Steuerberater) nicht absetzen (da eh nicht legal). Selbst die unentgeldliche Hilfe ist außerhalb der Familie nicht erlaubt und führt zu recht hohen Klagen

1.) Wo kein Kläger, da kein Richter 2.) Steuerberater ab 2006 absetzen nicht mehr für alle!!! Gab ne Änderung. Ich weiß nicht, ob Freiberufler da zwingend drunter fallen. Sonst richtig.

0

Ich hatte vor ein paar Jahren eine Dame die jedes Jahr für uns "Privatleute" die Steuererklärung machte. Da ich immer alles vorsortiert hatte, war sie in einer knappen Std. fertig. Sie hat nie etwas verlangt, aber ich habe ihr immer 25 DM gegeben, da hat sie sich immer sehr drüber gefreut.Da du als Freiberufler mit Sicherheit ganz viel Papierkram hast, wird die Bekannte mit Sicherheit einige Zeit länger beschäftigt sein.Da würd ich ihr schon mindestens 15-20 Euro die Stunde geben.

Wenn das Kind auf die welt kommt

Hallo ich hab mal ne frage ich wohne bei mein eltern bin imoment steuerklasse 1 ich und mein freund wohnen nicht zusammen , jetzt bekommen wir ein kind und wollte fragen bekommt jeder eine halbe steuer klasse oder ich eine ganze ? muss ich ihn was abgeben oder wird das alleine gemacht ?

und wie sieht es aus mein freund möchte jetzt schon die vaterschaft anerkennen wo können wir das in der schwangerschaft kostenlos machen !?

...zur Frage

Nebenverdienst als Kurstrainerin im Fitnessstudio

ich will nebenbei Pilateskurse in einem Fitnessstudio geben.

Was bekommt man als Honorarkraft etwa pro Kurs? ich habe mal was von 15€/kurs gelesen... ist das realistisch?

angenommen: 15€/Kurs bei 1Kurs/Woche = ca. 60€/Monat ... muss ich darauf noch Einkommenssteuer oder sowas zahlen? bekomme ich direkt 60€? oder muss ich mit irgendwelchen Abzügen rechnen?

...zur Frage

We teile ich ein Backblech so ein, dass ich das halbe Rezept backen kann?

Hallo, Gemeinde. Ich fand in einem älteren Backbuch ein Rezept für einen Quarkkuchen ohne Boden. Das Rezept ist für ein Backblech und für 6 Personen gerechnet. Nun haben mein Freund und ich häufig Hunger auf Käsekuchen, sind aber bloß zu zweit. Uns reicht demnach die Hälfte. Wie kann ich das Backblech so aufteilen, dass ich das Rezept auch backen kann. Eine Bekannte buk den Kuchen schon mal und verriet mir, dass der Teig recht flüssig ist. Also kann ich ihn wohl nicht einfach in eine einfache 26er Springform gießen. Wie kann ich das halbe Rezept trotzdem backen.

...zur Frage

Honorartätigkeit bzw. Freiberuflich und Steuernummer?

Guten Abend,

ich habe vor einen Minijob auf Honorarbasis aufzunehmen. Ich bin verheiratet und momentan Hausfrau. Der Arbeitgeber hat mir geraten, beim Finanzamt eine Steuer-oder Rechnungsnummer zu beantragen. Der Stundenlohn beträgt 7 Euro und ich werde max. nur 10h die Woche arbeiten können. Wenn ich jetzt diese Steuernummer beantrage, muss ich am Ende des Jahres eine Einkommenssteuererklärung abgeben bzw. mit meinem Mann zusammen nur eine. Heißt dass, das ich am Ende noch diese Einkünfte versteuern muss und von den 7 Euros nur noch vielleicht 5 Euro (netto) übrigbleiben? Das würde sich ja dann gar nicht lohnen so einen Job aufzunehmen, oder? Allein schon das Ticket für die Öffentlichen kostet mich pro Fahrt 2,30. Für Ratschläge oder Informationen wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße

...zur Frage

450€ Minijob + Freiberuflich ohne Abzüge?

Hallo,

ich bin Student (21) und habe zur Zeit einen 450€ Job und verdiene auch meist genau diese Summe monatlich. Zusätzlich möchte ich noch freiberuflich auf Rechnung arbeiten, da kommt aber nicht viel bei rum. Das wären vielleicht 250-400€ pro Semester (April-Oktober).

Nun wollte ich von euch wissen ob ich das ohne Abzüge machen kann? Steuer sollte ich wohl keine zahlen müssen, nur bei den Sozialabgaben bin ich mir nicht sicher.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

LG

...zur Frage

Einkommenssteuer Einzelunternehmen?

Ich bin duale Studentin und hatte letztes Jahr ein Einzelunternehmen, das ich freiberuflich betrieben habe (mit Kleinunternehmerregelung). Ich habe mich schon sehr viel umgesehen, aber noch keine konkrete Antwort auf mein Problem gefunden: zählt bei der EÜR, die ich abgeben muss, nur der Gewinn durch das Einzelunternehmen, oder muss ich da meinen Lohn als duale Studentin mit einberechnen?

Randnotiz: wenn ich meinen Studentenlohn nicht dazurechne, wäre ich mit den Einnahmen bzw. mit dem letztendlichen Gewinn (der lediglich dafür zählt, oder?!) unter dem Freibetrag des Einkommenssteuertarifs.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?