Was zahlt der Staat monatlich für einen Kindergartenplatz?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo carsten1979, ich finde gut dass Du dich entschieden hast dein Kind in Kiga zu schicken. Es ist sehr wichtig für das Kind, für seine Entwicklung. Jetzt zu Deiner Frage. Gehe in den Kindergarten, frag wem es gehört Z. B Staat, Kirche, Rote Kreuz oder Gemeinde und frage nach Preistabelle. In unserem KiGa hängt sie im Flur an der Tafel. Es ist eine Staffeltabelle, bei einem Jahresverdienst (brutto)unter ca 21000 muss man nichts zahlen. Wenn man 2 Kinder im Kiga hat, für das 2 Kind wird nur die Hälfte gezahlt. Die Preise von Komunne zu Komunne sind unterschiedlich. Lass dich durch manche dumme Kommentare nicht unterkriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt ganz darauf an wie dein einkommen ist. wende dich ans jugendamt.dort bekommst du dann einen antrag auf erstattung der kinderbetreuung. wir bekommen zb momentan den ganzen betrag erstattet da nur meine lebensgefährtin einkommen hat. es kommt auch immer drauf an wo du wohnst,die kiga kosten variieren ja von gemeinde zu gemeinde....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carsten1979
12.10.2011, 08:45

Ich möchte wissen was der Staat/das Land zahlt und nicht was die Eltern zahlen.

0

da witest du auch mit googlen nix finden, da der Staat nix zahlt. Kindergarten und Schule sind Ländersache. Es hängt also vom Bundesland ab, wieviel der Platz kostet. In Berlin und Brandenburg werden die Plätze stark subventioniert und man zahlt abhängig vom Einkommen. In Rheinland-Pfalz sind m.W. die Kindergärtenplätze kostenlos, zahlt also ganz das Land. In Baden-Württemberg ist es einkommensunabhängig und im Vergleich zu den genannten Ländern teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz unterschiedlich. Stell einfach einen Antrag beim Jugendamt oder frage dort nach, dann erhälst Du eine genaue Auskunft. Der Zuschuss ist abhängig vom Verdienst der Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wäre es vielleicht mit arbeiten gehen??? dann kannst dur den kita platz selber zahlen! ansonsten musst du zum jugendamt gehen, die beraten dich....wie auch meine vorräter es schon gesagt haben es hängt vom jeweiligen bundesland bzw vom gehalt der eltern ab. ich gehe davon aus das beide elternteile arbeitslos sind, und das kind über 3jahre ist, dann steht euch ein halbtagsplatz von ca 6h zu, den den das jugendamt übernimmt, jedenfalls ist es im meck pomm so (vll auch nur in einigen städten, war jedenfalls bei uns so)...viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rashia
12.10.2011, 08:56

wie wäre es vielleicht mit arbeiten gehen???<--- Na du glaubst nun das carsten1979 arbeitslos ist nur wegen der Frage? Oh man..... da steht nirgends das carsten1979 wissen will was der Staat ihm dafür beisteuert....

0
Kommentar von carsten1979
12.10.2011, 11:17

chickabeby, deine unqualifizierte Antwort hättest du besser für dich behalten. Meine Frage war in welcher Höhe ein Kindergartenplatz subventioniert wird vom Staat bzw. Bundesland. Im übrigen bin ich Erzieherin und seit 39 Jahren berufstätig. Und du? Im übrigen heißt es Vorredner und nicht Vorräter.

0

Kita-Plätze sind eine kommunale Angelegenheit. Der Staat beteiligt sich da nicht, es sind Stadt und Landkreis, die in der Pflicht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Staat wohl gar nichts, Kindergarten sind Komunal- oder Länderangelegenheiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uff da hab ich leider keine genauen Zahlen für gefunden, wenn dich das aber wirklich interessiert, würde ich direkt bei einem Kindergarten mal anfragen, die müssten das ja am besten wissen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?