Was zählt zum Gesamtumsatz?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei einer großen Online-Plattform ist das zumindest seit einiger Zeit leider so üblich. Aber diese Aussage ist für dich ja völlig irrelevant. Einzig und allein entscheidend ist, wie die vertragliche Vereinbarung zwischen dir und dem Anbieter bzw. dessen AGB zur Provisionsgestaltung aussieht. Und wenn diese die Versandkosten mit einschließt, bist du als Verkäufer gefragt, das auch in deiner Preisgestaltung mit einzukalkulieren.

luna152 10.03.2016, 14:51

Ja dann muss ich den Preis höher machen und dann wird wieder mehr Provision abgezogen haha . Ich schau ma was da drin steht danke 

0
luna152 10.03.2016, 17:24

hab übrigens nachgeschaut. ob die Versandkosten dabei sind oder nicht steht nicht drin. nur wie viel prozent und das die Seite erhöhen darf wenn sie rechtzeitig bescheid sagt.

0
balvenie 10.03.2016, 20:44
@luna152

Dann kommt es auf die Formulierung an, der generierte "Gesamtumsatz" kann durchaus inkl. Versand gemeint sein bzw. so verstanden werden, wenn da nicht explizit der Versandanteil ausgeschlossen ist bzw. von Artikelumsatz die Rede ist.

Und ja klar, dann fällt noch mehr Provision an. Aber man kann ja so kalkulieren, dass nach Abzug der Provision exakt der Betrag übrig bleibt, der die tatsächlichen Versandkosten deckt. Inwiefern die Kunden dann bereit sind, das auch zu zahlen, steht auf einem anderen Blatt.

0

Was möchtest Du wissen?