Was zählt Berufserfahrung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich würde die regionalen Stellenanzeigen sehr genau lesen: Wenn bei Anforderungsprofil "Studium oder vergleichbare Ausbildung" steht, hast du gute Chancen. Wenn als Anforderung nur Studium ohne Alternative genannt ist, wird es schwieriger. Das Zeugnis des aktuellen Arbeitgebers spielt eine große Rolle. Ggf. kann man gemeinsam im Zeugnistext betonen, dass die aktuelle Stelle normalerweise ein Studium voraussetzt. Im Öffentlichen Dienst werden Formalien wie ein Studium immer sehr streng gesehen.

Es gibt auch Arbeitgeber, die ein berufsbegleuiindes Studium/längere Weiterbildung höher ansehen, weil es eine höhere Selbstdisziplin und Belastbarkeit voraussetzen.

Ggf. mit der IHK und Arbeitsagentur am zukünftigen Wohnort Kontakt aufnehmen. Viel hängt auch von der regionalen Lage am Arbeitsmarkt ab.

http://www.pub.arbeitsagentur.de/hst/services/statistik/000000/html/start/karten/aloq_kreis.html

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Sicherlich ist den meisten AG die Berufserfahrung wichtiger als ein Studium. Zudem zahlen sie bei gleicher Arbeit und Qualität den nicht Studierten weniger Geld. Wer sagt, das die Studierten besser sind als die anderen? Sie sind teilweise nur eingebildeter. Besser finde ich man kann sich so behaupten als nach dem Studium für manche Berufszweige Überqualifiziert zu sein und gar keinen Job zu bekommen.

Ich würde mich an deiner Stelle immer auf einen deinen Fähigkeiten entsprechenden Arbeitsplatz bewerben. Wenn du eine Initiativbewerbung schreibst wirst du ja deine Stärken und deine Qualifikationen beschreiben. Ich halte es für sehr wichtig dass du von deinem jetzigen Arbeitgeber ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bekommst. Und dann wirst du selbst sehen ob du deinen Job "gut" gemacht hast. Achte in dem Zeugnis auf die Reihenfolge deiner Tätigkeiten. Das was nicht so prall war steht weiter hinten. Und achte auch auf Superlativformulierungen und auf den Schlußsatz mit .... wünschen wir weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Ich denke, das hängt vom Arbeitgeber ab!!!! Der eine legt auf entsprechende Abschlüsse wert, der andere ist an einem grossen Paket Berufserfahrung interessiert und da müsstest du gute Chancen haben. Das wirst du nur selber herausfinden!!!!

Studium kommt natürlich immer gut aber ich denke deine 6 Jahre Berufserfahrung können da locker mithalten. Das zeigt ja auch, dass du das kannst was du machen willst, sonst hätten die dich dort sicherlich nicht 6 Jahre behalten. Hängt aber auch von den neuen Arbeitgebern ab, wie die das so sehen.

Aber viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?