Was zählt als ausgewogene Ernährung?

7 Antworten

Vitamine und Fermente, Spurenelemente, Minerale, sekundäre Pflanzenstoffe und Aminosäuren halten den Körper in Schuß. Als Botenstoffe.

Fette, Kohlehydrate und Eiweiß sind allgegenwärtig.

Auch braucht der Körper ein Minimum an Kalorien.

Jeder Körper ist anders, daher solltest du deine Ernährung selbst aufbauen. Das hast du schon getan, sagst aber nicht, woraus deine Hauptmahlzeit besteht.

Kein Frühstück, das klingt nach Intervallfasten, das hält schlank.

Udo Jürgens hat auch nicht gefrühstückt, aber ein Glas frischgepreßten Orangensaft nach dem Aufstehen getrunken. Er blieb schlank und wurde 80, ohne Krebs, fiel tot um bei einem Spaziergang.

Kuchen, Gebäcke, helle Brötchen und die meisten Brote sind negativ, aber leider sind wir alle süß-süchtig. Ich esse daher Weintrauben und andere süße Früchte, die ja auch große Mineralienträger sind.

Dunkle Schokolade ist gesund.

Die Inder essen Reis mit Bohnen/Linsen-Brei (heißt Dal), da ist alles drin, was der Körper braucht.

Unsere Luxusernährung ist überflüssig, macht häßlich, und zerstört den Globus.

Fleisch braucht nicht jeder.

Das ist keine schnell abgeklärte Frage^^

Zum Beispiel würde ich dir raten, eher nicht auf das Frühstück zu verzichten. Zumindest ein paar Haferflocken sollten drin sein, um morgens die Verdauung anzuregen.

Ansonsten ist natürlich darauf zu achten, dass du deine Nährstoffaufnahme berücksichtigst, sowohl die Eiweiße, als auch die Fette und Elektrolyte. Vor allem letzteres kommt oft zu kurz und führt entsprechend zu Mangelerscheinungen.

Und natürlich auch ein paar Kohlenhydrate, denn ganz ohne Energie kommt man nicht aus^^

Bei all dem ist auch wichtig, die Gesundheit zu berücksichtigen, denn eine unausgewogene Ernährung kann auf Dauer sehr unangenehme gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, die oft unterschätzt werden...

Seit 1956 formuliert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) wie sich Verbraucher ausgewogen und genussvoll im Alltag ernähren können. Nun hat die DGE die 10 Regeln auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse angepasst - diese findest Du hier.

https://www.dge.de/presse/pm/10-regeln-der-dge-aktualisiert/

Was möchtest Du wissen?