Was wurdet ihr an meiner Stelle machen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hmm das ist absolut kein Erziehungsgerechtes Heim für dich, wie du davon berichtest.... Dir scheint dauerhaft die Last des Chaoses im Haus auferlegt zu werden und du hast dementsprechend auch keine wirkliche Fluchtmöglichkeit. Vorallem, wenn du in deinem Alter in der Nacht vor die Tür gesetzt wirst.

Vielleicht solltest du versuchen dich so schnell wie möglich bei dem Jugendamt zu melden und ihnen deine Lage ausführlich vorliegen. Allerdings kann es sein, dass die Dauer des Prozesses nicht von kurzer Zeit ist, wobei du vorrübergehend in eine Schutzstelle kommen kannst/wirst. Allerdings musst du diesen Wunsch auch durchziehen und keinen Zweifel aus Nächstenliebe zu deiner momentanen Familie zeigen. Es wrd unter anderem jemand vom Jugendamt kommen und eure Wohnlage prüfen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – More Discomfort, more growing

Ich wurde so nach 10 min erst reingelassen das war vor einem Jahr da war ich 11

0
@Mimicoco200886

Puuhh ne sowas geht absolut nicht... Wenigstens kam es nicht ein weiteres mal vor. Haben dir denn die Antworten hier geholfen?

0

Tut mir leid, dass du so ein schlechtes Familienleben gerade hast :( Ich würde nicht sofort zum Jugendamt gehen.

Stattdessen würde ich das Jugendtelefon anrufen: Die Nummer ist 116111.

Das kostet nichts und ist komplett anonym, du musst nicht mal deinen Namen sagen.

Man kann immer montags bis samstags 14-20 Uhr anrufen (und zusätzlich auch Mo, Mi, Do 10-12 Uhr). Also jetzt gerade geht es nicht, erst in einer Stunde (ab 14 Uhr halt).

Die beraten einen und überlegen gemeinsam mit dir, was man machen kann. Es ist auch komplett egal, mit welchem Problem man kommt, man kann mit echt jedem Problem der Welt dort anrufen.

Ich würde mir jemanden suchen dem du alles erzählen kannst und der vielleicht dann mit deiner Mutter redet zb. die Mutter einer freundinn, Schulpsychologen etc..

Du solltest auch jeden fall noch mal versuchen mit deiner Mutter zu reden am besten so das du ihr keine Vorwürfe machst sondern ganz neutral was dich stört.

Mit deinem Bruder solltest du auch darüber sprechen. Vielleicht sieht er das auch so wie du und dann sieht deine Mutter das vielleicht auch mehr ein wenn das mehrere Leute aus eurem Haushalt so wahrnehmen.

Es wäre sicher auch gut wenn du den neuen Mann deiner Mutter darauf ansprichst.

Meinen Bruder gehts bestens meine Mutter liebt ihn über alles sie würde alles aufgeben für ihn er hat sie auch sehr lieb und kommt damit klar

0
@Mimicoco200886

Und wenn du deinem Bruder fragst ob er mal mit ihr redet vielleicht hört sie ihm ja zu und versteht dich auch besser dadurch

0

Bitte wende Dich schnellstmöglich ans Jugendamt. Du kannst dann in einer Wohngruppe bzw. Heim untergebracht werden - was wahrscheinlich für Dich besser als alles andere ist.

Mir verschlägt es ja selten mal die Sprache, aber was Deine Mutter da abzieht, ist ja wohl das Allerletzte.

Aber ich hab Angst vorm Kinderheim ich will nicht dort leben

0

Was möchtest Du wissen?