Was wurde nach dem zweiten Weltkrieg aus den Bankkonten oder Sparguthaben der vertriebenen Bürger oder Flüchtlingen aus Schlesien oder Ostpreussen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit es Schlesien, Ostpreußen wtc. betrifft wurden diese Ansprüche im Lastenaufgleichsgesetz geregelt und abgefunden.
Aus dieser Zeit bestehen keine Ansprüche mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn viele es nicht glauben, sind derartige Unterlagen fast vollständig rekonstruiert worden.

Bankguthaben aus dieser zeit wurden also im Nachhinein genau so behandelt, wie die Guthaben der westdeutschen Bürger.

NATÜRLICH, gibt es auch viele "Anspruchsteller", die schon immer viel Wind hinter ihrer Hütte hatten, die glauben, heute Ansprüche geltend machen zu können, die es aber nie gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darok78
14.07.2016, 17:32

Danke für die Antwort. Aber ich weiß leider immer noch nicht, ob Konten aus dieser Zeit generell von Banken fortgeführt wurden, sodass diese ggf. evtl. auch heute noch existieren könnten oder nicht. Gibt es aus dieser Zeit ein entsprechendes Gesetz, das das regelt?

0

Die Konten bestehen heute nicht mehr. Lies mal hier, da findest Du auch noch weiter führende Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Restquote

Und gib mal bei google

"Commerzbank Restquoten" oder

"Deutsche Bank Restquoten" ein

Dann kannst Du Dir alles zu diesem Thema zusammenrecherchieren.

Viel Spaß und Erfolg ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?