Was wurde mit dem Vökerschlachtdenkmal während dem Kaiserreich, der NS-Zeit und der DDR gemacht (außer Propaganda)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin nicht aus Leipzig, kann daher nicht sagen, inwiefern es für Propagandazwecke genutzt wurde. Ich habe es zu DDR-Zeiten als Touristenattraktion mit Aussichtsplattform kennengelernt. Wir haben als Kinder beim Aufstieg die Stufen mitgezählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest du einiges Wissenswerte über das Völkerschlachtdenkmal:

http://www.editionhutter.de/vsd.htm

Errichtet wurde das Völkerschlachtdenkmal zur Erinnerung an die Schlacht 1813 bei Leipzig, in welcher die in den Befreiungskriegen gegen Napoleon verbündeten Armeen den entscheidenden Sieg errangen.

Zwischen 1900 und 1913 entstand es auf Initiative des Deutschen Patriotenbundes. Die Entwürfe stammen von dem Architekten Bruno Schmitz.

"Die Nationalsozialisten nutzten das Monument für ihre Kriegshetze und
Aufmärsche.

In der DDR feierte man hier unter anderem die
deutsch-sowjetische Waffenbrüderschaft.

Um all das den Besuchern näher zu bringen und auch die dunklen Seiten des Nationaldenkmals zu beleuchten, wurden in der Ruhmeshalle Infotafeln zur politischen Geschichte aufgestellt." (Made for minds)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?