Was wurde in den "Nürnberger Gesetzen" festgelegt pls?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Nürnberger Gesetzen festgelgt (Adolf Hitler)"

Nö. Die hat Hitler nicht selbst geschrieben, sondern daran hat ganz maßgeblich Hans Globke mitgewirkt - ein überzeugter Altnazi und Antisemit, den der Naziversteher Adenauer anschließend im vollen Bewußtsein seiner geistigen Kräfte zu seinem Staatssekretär gemacht hat.

Den Rest kannst Du ganz einfach selbst recherchieren. Du müßtest Dich nur entschließen, Deine Trägheit zu überwinden.

Also bestand doch eine gewisse Kontinuität zwischen den Beamten und Machthaber von 1933 bis 1945 und in der Zeit danach?

d.h. die Nazis waren auch nach 1945 in Deutschland noch am Ruder? Nur ein paar von den allerschlimmsten wurden entfernt, die meisten blieben jedoch?

Ich habe nämlich auch das Gefühl, dass es eine schöne Kontinuität von der Zeit vor 1933 in die Nazi-Zeit und dann auch eine fast perfekte Kontinuität in die Zeit danach gibt.

Aus diesem Grund verstehe ich nicht, warum die Deutschen so empört sind, wenn Ausländern als erstes "Nazi-Zeit" "2. Weltkrieg" "Massenmord" als erstes einfällt, wenn sie "deutsch" oder "Deutschland" hören.

1
@Namegewaehlt123

Auffällige Elitenkontinuität gab es bei den Umbrüchen 1918 sowie im Westen 1945. Im großen Stil Eliten ausgetauschet wurden im Osten 1945 und 1990.

3
@Namegewaehlt123

Du kannst deinen notorischen Deutschenhass ruhig in der Schublade lassen, BeauNom.

JEDER Fachkundige weiß, dass es diese Kontinuität gab, z.B. in Beamtenschaft und Justiz.

Den Sermon im letzten Absatz haben wir von dir nun auch schon um die 99x gehört.

Wir. Haben. Verstanden.

Beende bitte deinen Einmann-Kreuzzug.

2
@earnest

Mein Hinweis auf die Kontinuität bezog sich auf WESTDeutschland.

1

Die Deutschen haben in den "Nürnberger Gesetzen" festgelegt, wer wen heiraten darf und wer wen anstellen darf...

Was möchtest Du wissen?