Was wurde in den letzten drei Jahren in der E-Mobilität erreicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So gut wie nichts. Frau Merkel hat ihr Ziel 1 Millionen E-Autos in D bis 2020 auf 2022 verschoben. Der Ausbau der Ladestationen findet praktisch nicht statt.

Wieviel Ladestationen gibt es bei Euch? Wie kommst Du von dort zu Dir nach Hause?

Mir ist nichts von einer Ladestation bekannt.

0
@Gearloose

Solltest Du Dir ein E-Auto kaufen, wo willst Du es dann aufladen?

0
@heirote23

Darüber denke ich noch nach. Mit dem üblichen Haushaltsstrom scheint es ja Probleme zu geben. Wie es überhaupt jede Menge Probleme mit der E-Mobilität gibt.

0

na, hier ist ja die geballte "kompetenz" unterwegs.....

zum thema stromtankstellen: https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

zu hause genügt eine drehstromsteckdose, zur not eine schukodose

das verschieben der unsinningen 2020 marke ist darauf begründet, dass die hersteller einfach nicht genügend fahrzeuge liefern können, wie sie der markt gerne hätte

1

Ein Pionier der e-mobilität bist du nicht. E-autos gibt es schon fast genauso lange wie Benziner. Ich finde schon das es in den letzten drei Jahren mehr e-autos geworden sind. Gerade Tesla sieht man immer häufiger und mittlerweile auch viele andere marken

mach das ! - auf jeden fall.....

ob es eine vw golf sein muss ? - ich weiss es nicht (von mir bekäme vw nicht einen euro, dank ihrer jahrelanger bemühungen ihre kunden vorsätzlich zu verar.....en)

es gibt auch noch andere hersteller von e-autos:
nissan
hyundai
sono-motors
e-go
........

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Wiederkehrende Albträume von Lehrerinnen?

Welch später Abend liebe GF-Community,

schon seit einigen Jahren (vor allem aber in den letzten zwei Jahren) quälen mich jede Nacht die immer gleichen Albträume von meinen (mittlerweile Ex-)Lehrerinnen. Ich bin lesbisch und fühlte mich schon immer von Autoritätspersonen angezogen. Daher kann ich diesen Aspekt durchaus nachvollziehen. Mit drei von ihnen hatte ich auch während und nach der Schulzeit eine Freundschaft und eine leichte bis starke gegenseitige Liebelei aufgebaut. Leider waren zwei nicht ernsthaft interessiert und die letzte hat mich aufgrund des großen Altersunterschiedes verlassen, obwohl es schon sehr (!) ernst war zwischen uns. Ich war schon bei etlichen Psychologinnen (depressiv, suizidal, Ängste, Zwänge, PTBS uvm.). Offenkundig hilft das Reden nicht wirklich viel (v. a. gegen die Albträume), wobei ich anmerken muss, dass ich mich extrem schwer damit tue, Menschen etwas zu erzählen, denen ich kein bedingungsloses Vertrauen entgegen bringen kann, welches jedoch bereits oft missbraucht wurde usw. usf. En Teufelskreis par excellence.

Mein Traum der gestrigen Nacht war besonders schlimm. Neu war er nicht. Der Schauplatz war der gleiche wie die letzten Male. Jedoch ist es schon einige Jahre her, dass ich diesen Traum geträumt habe (Vier Jahre, um genau zu sein.). Ich bin Gefangene und gleichsame Spielmädchen eines Zuhälters, welcher seine Angestellten allesamt gefangen hält und nach Belieben sexuell missbraucht. Hinzu kommt, dass er sie zum Spaß foltert mit Hilfe von Säure, Feuer und Messern. Anfangs kommen viele Männer und mir macht es nichts aus, wobei ich mich selbst nicht sehen kann, nur die Körper und Gesichter der anderen Frauen und das des Zuhälters.

Siehe Bilder für den vollständigen Text!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?