Was wurde früher im Nord-Ostsee-Kanal transportiert und warum wurde er gebaut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Nordostseekanal (ehemals Kaiser-Wilhelm-Kanal genannt, heute inter-national besser bekannt als Kiel-Kanal) wurde aus militärischen Zwecken gebaut. So brauchte besagter Kaiser Wilhelm seine in Wilhelmshaven (Nordsee) stationierte Marine-Flotte nicht rund um (das damals feindliche) Dänemark zu schicken, um in die Ostsee zu gelangen.

Heute ist der NO-Kanal die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt. (Hier fahren mehr Schiffe als auf Suez- und Panama-Kanal zusammen!) Der NO-Kanal dient als (kürzeste) Transitstrecke zwischen dem Atlantik und den östlichen / nordöstlichen europäischen Staaten. Diesen Transitweg nutzen alle Arten von Schiffe - Tanker, Container- / Passagierschiffe)

Vielen Dank! Sehr hilfreich!

0

Der Kanal wurde gebaut um die Wegezeit/Transportzeit zu verkürzen. Der Kanal lässt sich auch mit kleineren Schiffen queren als der lange Seeweg außen herum.

Danke! Hab vergessen zu erwähnen, dass ich das schon habe 

0

Völlig ernst gemeint und wahr ist folgende Begebenheit: Die zur Einweihung spielende Kapelle, die die Schiffe jedes Landes, die diesen Wasserweg befuhren mit ihrer Nationalhymne begrüßten, spielte unvermittelt das deutsche Volkslied"Guter Mond du gehst so stille", weil der Kapellmeister die Noten der türkischen Nationalhymne nicht parat hatte.. Er reagierte so, wegen der türkischenFlagge, die einen Halbmond auf rotem Grund zeigt.

Was möchtest Du wissen?