Was würdet ihr nach der Realschule empfehlen?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Abitur 61%
Ausbildung 28%
Fsj 11%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Abitur

das liegt an dir. wichtig ist bloß das du aktiv wirst. Ich denke Abitur ist nicht falsch, wenn du die Schule nicht hasst. Ausbildung würde ich dir empfehlen, wenn du weißt was du machen willst. fsj ohne plan macht für mich keinen sinn. Am besten du bewirbst dich für eine gute Ausbildung und für den Schulweg/Abi. Die Entscheidung kann dir aber niemand abnehmen.

Abitur

... wenn Du es schaffst. Das nützt Dir auch dann etwas, wenn Du danach lediglich eine Berufsausbildung anstrebst. Und Du hältst Dir die Möglichkeiten offen, entweder anstelle der Berufsausbildung oder auch im Anschluss an die Berufsausbildung ein Studium anzuschließen.

Mein Werdegang war: Mittlerer Schulabschluss --> Abitur --> Berufsausbildung (IHK-Abschluss) --> Bachelor --> Master

Abitur

Ich würde sehr gerne Abi machen, da muss ich dann aber erst mal den Durchschnitt meines Abschlusszeugnis abchecken😅 Ansonsten fände ich ein FSJ auch nicht schlecht... Und eine Ausbildung anzufangen wäre natürlich auch kein Fehler:)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche, eigene Erfahrung, mein Leben

Eine Ausbildung wäre garantiert kein Fehler. Dieses Land ist groß geworden, weil die Menschen morgens zur Arbeit gegangen sind.

2
Abitur

Ich hab mein Abi auf einem Wirtschaftsgymi nachgeholt, nach der Realschule

Aus welchem Bundesland kommst du?

Es ist halt auch so, wenn du eine Ausbildung machen willst, welche du mit Mittlerer Reife machen kannst, würde ich natürlich die machen und nicht Abi machen. Wenn du so wie ich kein Plan hast, geh aufs Gymi. Notfalls kannst du immer noch mach der Fachhochschulreife (12. Klasse) abgehen

Abitur

du kannst doch fachabi/fachhochschulreife machen ^^

Was möchtest Du wissen?