Was würdet ihr mit diesem Job machen?

4 Antworten

Naja... also wenn du 62 bist, dann würde ich an deiner Stelle den Mund halten und bis zur Rente so weiter machen.

Wenn du deutlich jünger bist, dann sollte dir bewusst sein, dass du diesen Job ganz sicher nicht bis zur Rente so behalten können wirst.

Früher oder später wird man die Notwendigkeit dieses Jobs in Frage stellen.
Oder du wirst durch ein Stück Software ersetzt.

Irgendwie klingt das ja nach einem Job für den man keine spezielle Ausbildung braucht. Hast du denn eine Ausbildung?
3600€ Netto ist sehr sehr gut. Selbst wenn du in einem sehr gefragten Beruf studiert hast, verdienst du so viel meist nur mit ein paar Jahren Berufserfahrung (wenn überhaupt).
Also was das Geld angeht wird dein Job schwer zu toppen sein.

Vielleicht wäre es für dich eine Möglichkeit, nebenher ein Fernstudium zu machen?

Dann kannst du die Zeit bei der Arbeit wenigstens Sinnvoll nutzen. Und wenn du irgendwann den Job nicht mehr ausüben kannst, dann hast du wenigstens sowas in der Hand um einen anderen guten Job zu finden.

Ja ich habe eine technische Ausbildung absolviert. Ich bin Elektriker und Maschinist. Wir waren mal 30 Mann und wurden über die Jahre weg rationalisiert. Nach und nach wurde alles automatisiert. Kollegen sind gegangen oder wurden versetzt.

Nun ich bin jetzt hier alleine. Ich betrachte meinem Job als nicht so wichtig aber ich merke doch das die Chefs die hier sind alle keine Ahnung von dieser Anlage haben. Man muss dazu sagen, die alten Chefs gibt's nicht mehr. Die sind in Rente gegangen. Jetzt sind hier junge Leute die Ende 20 Anfang 30 sind Chefs.

In den Gesprächen merkt man das die keine Ahnung haben wie hier was funktioniert.

Man zeigt quasi mit dem Finger auf mich und sagt "der kennt sich damit aus" oder "wenn er da ist dann läuft die Sache schon".

Ich glaube die wissen garnicht was ich hier eigentlich so täglich mache bzw denken die vielleicht ich hätte hier viel mehr zutun.

Aber vielleicht ist es einfach nur weil es für mich klar ist "da ist sie Störung dann ist es das und das" da brauche ich nicht darüber nachzudenken das weiß ich einfach. Andere Leute fangen hier großartig mit Fehleranalyse an. Aber ich kenne hier alles, ich weiß wie die Anlage reagiert und welche Fehler typisch sind. Ich behebe alles im Handumdrehen andere verbringen oft Stunden damit. (Eine Zeitlang waren hier Elektriker die sollten anscheinend schauen ob sie mit der Anlage klar kommen)

0
@Mickerig

hm... naja klingt als würden sie dich schon brauchen.

Ist eine schwierige Situation. Wie schon gesagt könntest du die Zeit z.B. Nutzen um nebenher ein Fernstudium zu machen (oder sowas ähnliches).

Oder du erklärst deinen Vorgesetzten mal wie die Situation ist. Vielleicht könntest du ja einen Neuen Job in der Firma übernehmen und das was du bisher machst eben nebenbei. So wie sich das anhört ist die Firma ja schon auf deine Erfahrung angewiesen.
Dazu müsstest du dich halt erst einmal trauen darüber zu sprechen. Könnte ja auch negative Konsequenzen für dich haben.

Achja... vielleicht kannst du dir auch einen anderen Arbeitgeber suchen, der mit der gleichen Anlage arbeitet. Die würden sich vielleicht auch über jemanden mit deiner Erfahrung freuen. Und vielleicht läuft dort ja alles anders.

1

Für mich wäre das nichts. Da geht der Arbeitstag gar nicht vorbei, und soziale Kontakte sind da wohl auch nicht drin. Einzig das Gehalt kann ich noch befürworten, aber ist es das dann Wert? Ich muss Abends zufrieden mit meiner Arbeit und Leistung sein, und sagen können: YES, -was fürn geiler Tag!

Mund halten und bis zur Rente warten und freuen, dass du mit so einem Job soviel Geld verdienst.

Würde gern mit dir tauschen.

Ich würde mit nebenbei was suchen, was mir besser gefällt. Wo liegt das Problem? Wenn du mit der Arbeit unzufrieden bist, such dir was Besseres.

Was möchtest Du wissen?