was würdet ihr machen wenn ihr 250.000 euro habt in wohnungen investieren?

12 Antworten

Aktuell würde ich das vermutlich in mein Haus stecken .. leider ist das auch noch mit einem Darlehen belastet. Aber wenn ichs irgendwie geschenkt bekommen würde würde ich mir vermutlich auch was "unsinniges gönnen" .. ein kleinerer Teil aber irgendwas das Spaß macht.

Eine Wohnung zu kaufen ist grundsätzlich nicht daneben. aktuell würd ichs wohl nicht machen da sie mir absurd zu teuer sind. Und wenn ich eh nicht viel finanzieren muss /will würde ich warten bis die Preise fallen.

Das lohnt sich vor allem dann, wen man

a) ein super Angebot zum Kauf hat

b) selber die Wohnung sanieren/renovieren kann

c) klar ist, dass der Wert aufgrund der Lage steigt oder zumindest konstant bleibt

d) die Wohnung immer vermietet ist

Andersherum: Wenn Du 250.000 EUR in gemischten Finanzanlagen sicherheitsorientiert investierst und eine durchschnittliche Rendite von 3% erreichst, dann hast Du ohne Stress, Renovierungskosten, Streit mit Mietern, etc. monatlich 625 EUR.

Wenn die Wohnung dauerhaft netto deutlich mehr einbringt, dann lohnt sich der Aufwand und das Risiko. Falls nicht, dann sollte man andere Anlageformen prüfen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich renovieren (auch ohne Lottogewinn) das Haus meiner verstorbenen Schwiegermutter, die Kosten werden ca. 280.000.- Euro ausmachen, danach werden wieder zwei hübsche Wohnungen verfügbar sein, die Mieterträge sind dann die Altersrente meiner Frau. Dieses Haus werden wir unseren Kindern vererben.

Ein Lottogewinn von 250.000 Euro würde ich natürlich in eine Wohnung investieren, die ich dann vermieten würde, das Geld wäre nach jetziger Lage so gut angelegt.

Was möchtest Du wissen?