Was würdet ihr machen? HILFE

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

tl; dr

Auf den laden einen feuchten furz geben und was besseres suchen

Danke dir. Hab mich bemüht schnell wieder was zu finden, und sehe da morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch in einem anderen Eiscafe :).

0

Geh zum Arbeitsgericht, das ist kostenlos und fordere dort dein Recht. Du hast gute Aussichten. Es könnte sein, er lenkt ein, denn er weiß ganz genau, dass er das Verfahren verlieren wird.

Eine versendete SMS ist kein Beweis, dass sie auch empfangen wurde. Warum hat Dein Bruder nicht angerufen - wie das in solchem Fall üblich ist??

Hat er mehrmals, leider ist nicht ans Handy dran gegangen. Mein Chef meinte "Mich hat keiner versucht anzurufen" Auch als ich ihm das zeigen wollte, da dies ja im Handy einsehbar ist, wollte er nicht.

0

Ich bin wütend und sauer auf meine Mutter?

Letzten Freitag habe ich Probe gearbeitet von ebay kleinanzeigen, und mein Chef hat mir gesagt das ich gut bin und ab gestern anfangen kann. Diese Arbeit ist voll nah von meine Wohnung. Als der Chef mir das gesagt hat, dann habe ich mich voll gefreut und bin stolz auf mich. Während ich am Freitag gearbeitet habe, hat meine Mutter mein Chef angerufen und mich verraten. Sie hat gesagt das ich Depressionen habe und nicht viel arbeiten kann, dann hat mein Chef mir gesagt das ich erst dann bei ihn arbeiten darf, wenn ich gesundheits Schein hole von arzt, und ihn das zeige, dann darf ich bei ihn arbeiten, und dann hat er mich erstmal gekündigt. Und meine Mutter will das ich jede Woche montags bei Gespräch Therapeut gehe. Und ich bin jetzt wütend und sauer auf sie weil sie mich verraten hat bei mein Chef, und ich glaube, ein Gesundheit Schein von Arzt bekomme ich nicht so schnell. Sie will nicht das ich da arbeite weil da 2 Schichten sind, 2 Wochen 13:30 - 21 Uhr und 2 Wochen 6 - 14:30 Uhr. Und sie glaubt das es mich durcheinander macht. Und aus Strafe weil sie mich verraten hat, will ich nicht mehr bei denn Therapeut gehen was ihr so wichtig ist und. Und wenn ich ab nächste Woche nicht hingehe, dann will sie mich insd Krankenhaus psychatrie KEH bringen. Da bin war ich schon 2 mal. Und ich habe geplant, das wenn ich da bei KEH bin, dann will ich in bett nur liegen, Musik mit Kopfhörer von mein Handy hören, und kaum mit jemand reden, essen und trinken bis ich sterbe! Einfach aus Wut auf meine Mutter!

Was meint ihr, ist gute Idee von mir? Hilft mir bitte. Das Leben ohne Arbeit hat doch kein Sinn oder?

...zur Frage

Minusstunden Bezahlen oder Ab-Arbeiten?

Darf mein Chef entscheiden ob meine Minusstunden Ab-gearbeitet werden oder Bezahlt werden? oder kann ich das selbst bestimmen

denn ich möchte nämlich sie abbezahlen da ich lehrling bin und das mich nur um die 30-50 Franken kosten würde, aber ich glaube mein chef möchte das ich sie ab-arbeite

und ich wohne in der Schweiz für die die ahnung haben ich weiss nicht ob sich das Gesetz hier oder in Deutschland anders ist.

...zur Frage

Darf man das als Aushilfe?

Meine Freunde (17 jahre alt) arbeiten als Aushilfe in einem Softeisstand. Normalerweise sollen die beiden auf 450€ Basis 3 Stunden am Tag arbeiten. Der Chef jedoch meint des öfteren nicht zu kommen, woraufhin sie manchmal bis zu 6 Stunden alleine im Laden stehen. Nun hat er sich das Bein gebrochen und kann für ca. 6 Wochen nicht arbeiten, weshaln die beiden zu 2. Nun die 6 Wochen lanng jeden Tag 6 Stunden arbeiten sollen, dürfen sie das überhaupt?

...zur Frage

Darf mein Chef mein Trinkgeld behalten?

Diese Frage wurde schon oft gestellt, allerdings arbeite ich nicht als Servicekraft, etc.

Ich arbeite in einem Grenzhandel als Kassiererin. Dort kaufen sehr viele Skandinavier ihren Schnaps und ihr Bier. Viele lassen ihr Wechselgeld da, manchmal nur ein paar Cent oder ein paar Euro, aber es kann auch schon durchaus einmal passieren, das es mal 20 Euro und höher ist. Wir dürfen unser Trinkgeld NICHT behalten, sondern müssen es beim Schichtleiter abgeben. Was damit gemacht wird wissen wir nicht. Angeblich kann es als Bestechungsversuch ausgelegt werden...

Nun meine Frage: Ist das eigentlich Rechtens? Ich bekomme doch das Trinkgeld für meine Freundlichkeit zum Kunden und nicht weil der Chef den Skandinaviern den Gefallen getan hat, einen Laden zu bauen um dort günstig Schnaps zu kaufen!

...zur Frage

Abmahnung wegen Missverständnis?

Hallo, ich bin im zweiten Lehrjahr zum Krankenpfleger. Zur Zeit habe ich den theoretischen Schulblock. Mein Chef fragte mich vor einigen Wochen ob ich mehrere samstage arbeiten gehen kann, was die Schule eigentlich für nicht gut heißt, ich wollte aber ein gutes Werk zeigen. Ich notierte mir 3 Wochenenden im Monat. Am Montag rief mich dann mein Chef sehr wütend an und fragte mich, ob ich mir denn ein schönes Wochende gemacht hätte..Ich hätte arbeiten gehen sollen..Ich hätte mir aber die 3 letzen Wochenenden aufgeschrieben und nicht das erste und er meinte er hätte mir eine SMS geschrieben, die auch nicht durch gegangen ist. An dem Samstag als ich arbeiten sollte war mein Handy aus weil ich kein Akku hatte. Mein Chef droht mir nun mit einer Abmahnung obwohl ich noch nie zu spät gekommen bin oder ähnliches. Ich war ja auch nicht während der Zeit im Betrieb, geschweige denn hatte den Dienstplan vor Augen. Ich habe mich mehrfach entschuldigt, habe aber total Angst vor der Abmahnung:(

Ps: mein Chef meinte er hätte mir die SMS am Donnerstag versendet, also hstte das nichts mit meinem Handy zutun..da war mein Handy an

Was meint ihr dazu ?

...zur Frage

Chef behält Trinkgeld

Guten Tag,

darf mein Cehf mein Trinkgeld unter anderen Mitarbeitern aufteilen ?

Also, normalerweise bekomme ich als Koch immer zum Monatsende das Trinkgeld von meinem Chef. Ich war vom 2.01.15-20.02.2015 Krank geschrieben mit Krankenmeldungen.

Als ich meinen Chef fragte wo mein Trinkgeld vom Dezember 2014 ist (Weihnachten Silvester gearbeitet).

Sagte er:,, Ich dachte du würdest nicht mehr kommen (Vertrag läuft Ende April aus) deshalb habe ich das Trinkgeld unter den anderen Mitarbeitern Ende Januar aufgeteilt!!!!

Ist das Rechtens so? mein Verständnis von Recht sagt mir, dass es schon den Tatbestand der Unterschlagung darstellt. Er kann doch nicht mein Eigentum den anderen geben?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?