Was würdet ihr in dieses Zitat interpretieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst: sehr interessantes Zitat :)

Menschen, die gerissen sind, können nicht gleichzeitig neugierig sein bzw. sie lassen keine Neugierde zu, denn Neugierde könnte sie ja davon abbringen, weiterhin gerissen zu sein.

Da stellt sich jetzt für mich die Frage:

Was ist besser: Neugierig zu sein oder doch lieber gerissen?

Obwohl, man kann sichs ja scheinbar nicht aussuchen...;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerissenheit wird in unserem Kulturkreis stark negativ konnotiert. Der gerissene Mensch sucht seine Vorteile mit unredlichen, moralisch fragwürdigen Strategien durchzubringen. Dabei nimmt er die Schädigung seiner Mitmenschen billigend in Kauf. Er wird also all die Wesenszüge, die sich mit Fragen der Gerechtigkeit, der Rücksichtnahme auf Schwächere, der wohlwollenden Anteilnahme oder der uneigennützigen Hilfsbereitschaft aus seinem Lebenskonzept gestrichen haben.

Die Neugierde aber, die positiv gesehen, Weltoffenheit, Weltzugewandtheit und Anteilnahme voraussetzt, lässt sich mit den Kennzeichen eines gerissen agierenden Menschen nicht in Einklang bringen. Neugierde benötigt Freiräume, setzt Angstfreiheit voraus, braucht Kooperation und Hilfsbereitschaft. Neugierde kann nur befriedigt werden, wenn sie auf eine "spendende Grundhaltung" beim Mitmenschen treffen kann, auf die Bereitschaft also, dem Anderen mit ehrlichen Aussagen seine Fragen zu beantworten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe das so, dass jemand der gerissen ist, kein Interesse mehr an neuen, oder unbekannten Dingen hat, da er mit anderen Dingen beschäftigt ist, oder meint, die Antwort schon zu kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gedanklich "vorprogrammierte Zielsicherheit" lässt keinen Raum für alles, was jenseits dieser Straße (Zielgerade) ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurpurSound
17.07.2016, 04:37

Recht gut formuliert!

0

Wer gerissen ist, ist durchtrieben, geschickt. Dieser Mensch wird immer (s)ein Ziel verfolgen. Neugier ist fehl am Platze, weil sie dieses vermeintliche Ziel behindert oder in falsche Bahnen lenkt. Siehe: Scheuklappen beim Pferd. :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?