Was würdet Ihr einem Vampir kochen, damit er schnell das Weite sucht?

... komplette Frage anzeigen

49 Antworten

Liebe / -r gfAktion,

auch wenn es stark nach einer Spaßfrage klingt, möchte ich doch einmal antworten. Vorneweg mit erhobenen Zeigefinger.

Warum diese aufkeimende Intoleranz gegenüber Vampiren? Mittlerweile fühle ich mich hier wie bei PEGVIA, den patriotischen Europäern gegen den Vampirismus im Abendland. Soviel dazu.

Zum Kern der Frage: Eine extra Gericht für einen eventuellen Vampir ist doch etwas zuviel "Sackstand". Nagel ein Kreuz über die Eingangstür, hänge genug Spiegel im Flur auf, und schon ist der Drops gelutscht. Früherkennung ist das Zauberwort. Ein bis zwei UV-Lampen dazu, und schon erkennst du am Sonnenbrand um was für einen Gast es sich handelt. Kochen entfällt, Gefahr gebannt und ein Holzpflock kostet auch nicht die Welt.

Nur solltest du auch das Positive sehen, falls sich so ein Geselle unters Partyvolk mischt: Mit Besuch ist es wie mit Fisch, nach einer Weile stinkt er. Der Vampir würde das Problem lösen und du bräuchtest im Anschluss an die Feier nur ein paar Plastesäcke, etwas Grillanzünder und Brandbeschleuniger. Aus die Maus, feddisch.

Eine andere Herangehensweise wäre mal von Vorteil. Zum Beispiel die Frage:

Was würdet Ihr einem Vampir kochen, damit er sich bei euch wohl fühlt? Ganz einfach: Hals unbedeckt, ewiges Leben garantiert. Solange nicht Leute durch deine Fragen zum Antivampirismus animiert werden. Denk doch mal an Graf Zahl, unter anderem.

Ende.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 10:18

Guten Morgen Kasi,

stehen Vampire für Abendland. Interessante Interpretation. Ich persönlich liebe ja Graf Zahl. Doch wieso futtert das Krümelmonster denn Äpfel? Was ist aus den guten alten Keksen geworden?

Liebe Grüße

5

Ich würd ihn zu meiner Mutter schicken, da bekommt er Maggi-Tütensoße und jede Menge Salzkartoffeln serviert. Klingt langweilig, ist auch so..vielleicht tötet es ihn sogar^^

Bei mir gibts gleich zur Vorspeise Mönchsbrot mit Tzaziki, die Hauptspeise darf eher harmlos sein (vielleicht was vegetarisches für den Kerl? oder koscher...Hauptsache kein Blut) aber zum Nachtisch gibts Kokosmakronen auf Hostien, wenn er bis dahin gedacht hat sicher zu sein staubts^^ Den Kaffee mit Weihwasser aufbrühen wäre was für den Besuch am Nachmittag. Ich hab auch mal von Knoblauchschnaps gehört, klingt vielleicht auch für Nicht-Vampire abartig aber na gut, wer dann nicht stiften geht ist wirklich strahlungsarm und ganz sicher kein Vampir. Achja, au meiner Fensterbank brennt eine hohe Alterkerze, es stört denn Herrn Grafen doch sicher nicht das das ne geweihte Kerze ist oder?^^

Wobei, ein Vampir mit einem Rest gesundem Menschenverstand kommt mich nicht besuchen: Ich habe eine Katze und einen Hund die ihn als das erkennen könnten was er ist und Spiegel im Flur gleich gegenüber der Tür. Schwerter (stumpf, na und?^^) und eine Streitaxt sollte reichen um ihn zur Ruhe zu betten ;) Dazu kommen hundsmiserable Venen, meine alte Ärztin meinte mal "wenn Dracula dich beißt schult er auf Broccoli um, da kommt mehr Blut raus" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 09:43

Okay, Maggi-Tütensoße gegen Vampire habe ich noch nie gehört (hoffentlich liest Deine Mutter nicht mit) Sonst gibt es beim nächsten mal eine Extra-Ladung Salzkartoffeln ;) Danke für den Schlachtplan.

1
Kommentar von Achwasweissich
27.10.2015, 11:05

So wird natürlich nur mit den altmodischen Vampiren verfahren, Black Ribboners (vampirische Enthaltsamkeitsliga) sind willkommen - schließlich ist es gemein die vital Benachteiligten zu diskriminieren :) nur Igor mit seiner Spinnenzucht und dem Quietschöl muss draußen bleiben, ich mag seine Dekoideen nicht.

1

Zuerst einmal würde ich überall Knoblauch aufhängen, an der Tür wäre schon zur Begrüßung ein Knoblauchkranz.

Dann natürlich viele Gerichte mit Knoblauch, hier findet ihr die Rezepte: http://www.bing.com/search?q=Gerichte%20mit%20viel%20Knoblauch&pc=cosp&ptag=A9B4CAB2E71&form=CONBDF&conlogo=CT3210127

Dann gäbe es Weihwasser, Tageslicht und das Getränk, natürlich Blut würde ich gegen etwas anderes rotes, wie Tomatensaft austauschen +grins*

Und wenn alles nichts hilft, dann muss der Colt mir den geweihten Silberkugeln her.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 17:05

Hallo Pummelweib,

bei Deinen Vorschlägen kann ein Vampir sich aber warm anziehen. Rezepte, Dekoration, Licht, Getränke und zur Vorsicht noch ein Colt. Du hast ja an alles gedacht.

Viele Grüße

1

Ein Knoblauchcremesüppchen, das ist wirklich ganz was feines. - So wie ich das zuletzt gegessen habe, hast du keine Knoblauchfahne; es ist nur der Geschmack da.

Ich würde nicht das ganze Menü mit Knoblauch würzen; die Vorspeise oder Hauptspeise genügt.

Übrigens kannst du auch im Flur einen großen Spiegel aufhängen und jeden Gast einzeln ins Esszimmer führen. Oder die Gäste mit einer Spiegelreflexkamera fotografieren - du siehst schon beim durch gucken, ob da plötzlich einer fehlt. Wenn du von deinen 15 Gästen nur einen oder zwei durch den Kamerasucher siehst, hast du ein echtes Problem. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 09:45

Hey RubberDuck1972,

auf die Fotoidee bin ich auch noch nicht gekommen. Wie kreativ ihr alle seid. Bei Dir schafft es sicher kein Vampir an den Esstisch.

0

Sobald klar ist, wer der Vampir ist, würde ich dieser Person einen Vampirkuchen zum Essen bringen. --> http://www.kochbar.de/rezept/350029/Suesser-Vampirkuchen-Dracula.html

Den Gedanken sich selber zu essen hält selbst der stärkste Vampir nicht aus. Schlagartig wird er denken "Bei welch schrecklichen Individuen bin ich hier bloß gelandet ?" und Reißaus nehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 10:19

Sehr clever. Ein Psychologe :)

2

Hmmm...als aller Erstes würde ich vor dem Essen mind. 10 Knoblauchknollen futtern.....lieber auf Nummer sicher gehen...^^....

Zur Dekoration des Tisches kann man ja ein paar Holzpflöcke,Rosenkränze und ein Sträußchen mit Weißdorn und wilden Rosen mit hinlegen....ach und nicht zu vergessen,man sollte schon das gute Silberbesteck rauskramen.....

Man könnte auch noch einen katholischen Priester mit zum Dinner einladen und direkt neben den vermutlichen Vampir setzen....wer weiss,was dann passiert....

Ein Rudel Mietzekatzen in der Wohnung kann natürlich auch nicht Schaden....Vampire mögen nämlich keine Katzen....

Als Vorspeise würde ich dann "Tote Oma" auf einem Spiegelteller serviert...da dürfte der Kollege Vampir schon ziemlich verwirrt sein.... :o

Hat man ihn dann immer noch nicht entlarvt,gehts weiter zur Hauptspeise: Knoblauch-Zwiebel-Auflauf.... dazu ein gutes Glas Weihwasser (vorher natürlich in eine Weissweinflasche umfüllen,sonst fällts ja auf)

Als Nachspeise gibts lecker Blut-Cupcakes mit Blutschokoladenstückchen....da kann kein Vampir widerstehen und wird gnadenlos alles wegfuttern....

Was man aber absolut nicht vergessen sollte, ist die gute alte Armbrust mit Silberpfeilen- immer in greifbarer Nähe- am Besten unterm Tisch direkt in Richtung des vermuteten Vampirs montiert....nur zur Sicherheit;-)

Magenknurr...jetzt hat das kleine krümel aber einen riesen Hunger bekommen....ich geh erstmal den Kühlschrank von charmy plündern.....grins...

Tschööö...bin dann mal weeech.....

Lg kruemel;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charmingwolf
26.10.2015, 18:23

Charmy Hustet dir was.

6

Als Aperitif einen - siehe Bild.

Schwarze Suppe (Blutsuppe), natürlich muß Knoblauch ran.
Carpaccio vom roten Pressack
Steaks vom jungfräulichen Rind, gegrillt am offen Feuer zu Tisch
Blutorangenparfait, garniert mit Schokoröllchen in Kreuzform
Dazu: Messwein, natürlich geweiht.

Zum Abschluß als Digestif Blutwurz, Glas mit Koblauchrand

Tischdeko:
Kerzen, viele!
Gläser hochpoliert
Teller mit Spiegelboden (Innenseite natürlich)

Tischgebete vor, während und nach dem Essen zwingend!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 09:49

Hey Antnschonobe,

ein Tischgebet schadet nicht. Und danach vor dem Essen erstmal einen Fernet-Branca. Von dem sagt man ja, dass er "magische Kräfte" verleiht. Vielleicht muss dann der Vampir vor mir Angst haben.

Viele Grüße

0
Kommentar von densch92
18.11.2015, 01:54

"Fernet Branca -Man sagt, er habe magische Kräfte."

nicht wahr? ;-D

0

Na ja, hier gibt es eh fast täglich Nudeln mit in Olivenöl geröstetem Knoblauch. Dem besonderen Anlass zu Ehren würde ich noch ein Knoblauchsüppchen auf Weihwasserbasis reichen.

Den Rest erledigt mein Werwolf! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 10:21

Du hast einen Werwolf? Dann bist Du ja sicher. Ob ich ihn mir zum Tag des Dinners ausleihen kann?

2

also abgesehn davon das ich mich lieber mit dem vampir unterhalten würde anstatt ihn zu verjagen, denn der hat sicher einiges zu erzehlen das man sonnst von niemandem zu hören bekommt, ganz abgesehn davon das vampire ewig leben und man sich von der in jahrhunderten angesammelten weisheit eines solchen vampirs sicher eine scheibe abschneiden könnte. nun gut ich will dir mal deine frage beantworten.

ich würde eine wunderschöne knoblauchsuppe mit einem schuss weihwasser kochen. und das ganze in einer silberschüssel + silberbesteck servieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

•Zu Begrüßung ein Vampir Cocktail ist (betonnen das es echtes Vampir Blut ist, )

•Knobloch Ragout,

•Dessert: die Goldene Kugel ( Eis mit Goldblättchen bedeckt)

•Schicke bei der Einladung gleich das Menu mit , der der nicht kommt ist der Vampir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 16:58

Huhu charmingwolf,
ein ganzen Menü. Da kann ja gar nix mehr schiefgehen.

Wie lieb von Dir.

4

Boah, ein echter Vampir!

Ich würde ihn nicht verjagen, ich würde ihn behalten. Wer hat schon einen eigenen Vampir? Wie schrecklich nützlich ist so ein Freund, mal daran gedacht?!

Meine übrigen Gäste müssen nun natürlich Blut spenden, das is Fakt  - da müssen sie durch. Ich möchte schließlich meinen Ehrengast bei Laune halten.

Wenn Du also hier das passende Rezept gefunden hast, schicke den Vampir bitte zu mir. Danke!

Ich habe nun zu tun, ich werde Flyer entwerfen .... zur Blutspende aufrufen!

Erwartungsvolle Grüße von quietschi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 17:02

Hey Quietschi,

okay, sofern ich feststellen sollte, dass er wirklich ein Vampir ist, schicke ich ihn sofort zu Dir. Ein bisschen Blut kann ich auch spenden (Nebenfrage: Stehen Vampire auf gewisse Blutgruppen?). Es gibt aber kein Rückgaberecht. ;)

4

Da ich finde das man seinen Gästen zur Begrüßung kein Holzpflock durch das Herz treiben sollte, würde ich auch zu Knoblauch tendieren! Aioli mit Silberbesteck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 14:01

Hey fhuebschmann,

nee, einen Holzpflock zur Begrüßung hat ja niemand verdient. ;) Aioli klingt nach einem Plan. Müsste ich mir nur überlegen, wozu man Aioli gut servieren kann.

Viele Grüße

0
Kommentar von fhuebschmann
26.10.2015, 14:08

Garnelen in Knoblauchsauce, bouillabaisse, aioli kann man auch mit Baguette zur Vorspeise essen..

1

Zu den Gerichten muss ich nichts hinzufügen, aber:

-> Vergiß heiliges Wasser nicht, damit kannst du vielleicht die Suppe kochen. Auch kannst du Wasser ihm einschenken, wenn er durstig ist! Das Geschirr muss natürlich auch mit heiligem Wasser gespült werden. Außerdem "ausversehen" etwas heiliges Wasser auf Hnad oder anderen unbedekten Körperteil spritzen.

-> Benutze Silberbesteck und andere Sachen aus Silber, das können die Vampire nicht ausstehen.

Als allgemeine SIcherheitsmaßnamen:

-> Am Eingang, Fenstern etc Salz werfen, sodass überall Linien ohne Unterbrechung entstehen, das kann helfen.

-> Überall Ikonen und sonstige kirchliche Sachen hinstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
28.10.2015, 11:32

Merci für die Tipps. Vampire mögen Silber nicht? Wieso denn das? Schließt Du meine Wissenslücke?  :)

0
Kommentar von gabbaelfe01
06.11.2015, 14:21

Hat da vielleicht einer öfters supernatural geschaut??? ;-) @ Matrjoshka

0

Ich würde die Sache kurz und schmerzlos machen: Eine bayerische Brotzeit mit Brezeln und Blutwurscht.Die Brezeln sind statt  mit Salz mit Knoblauch
"gespickt", und sie sind ja gekreuzt.So freut sich erst einmal der Vampir und ist danach schockiert- und dann ganz schnell weg.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 16:57

Hey Gabel1953,

da bekommt der vermeintliche Vampir aber das volle Programm. :)

Danke für den Vorschlag.

2

Es gibt viele Menschen denen Knoblauch nicht geheuer ist, deswegen würde ich Blutwurst empfehlen. Wenn er sich unkontrolliert drauf stürzt, ist er ein Vampir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 13:56

Hey quysert,

das ist ja eine clevere Idee. Cooler Vorschlag.

Viele Grüße!

0
Kommentar von qaysert
26.10.2015, 13:57

Ach so, er soll abhauen! Ja, dann vllt doch Knoblauch.

0
Kommentar von fhuebschmann
26.10.2015, 13:58

Ich mag auch Blutwurst bin aber kein Vampir😂

0

Schwarzsauer

Wer nicht weiß, was das ist -->

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzsauer

Danach wird der Vampir so dankbar sein, dass er verschwindet. Wenn man Pech hat, dann kommt er jedoch immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
27.10.2015, 10:25

Hey DepravedGirl,

womöglich kommt der Herr Vampir dann jede Woche. Ich sollte mir eine Knoblauchhalskette basteln :)

1

Dinge die mit viel Knoblauch verfeinert sind.

Zum Beispiel eine schöne Kürbissuppe mit einer Extra-Knoblauch Portion.

Pellkartoffeln mit Quark , den Quark mit (gequetschten)Knoblauchzehen und Knoblauchpulver verfeinert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paperkite
21.11.2015, 15:59

Du bist so fies! Wer Dich als Freund hat braucht keine Feinde mehr. Sch.. das wir beide Männchen sind und humorlos.

0

Bei mir kommt so einer gar nicht bis an den Esstisch - unrasiert sowieso nicht! ^^

Im Eingangsbereich hängt ein großer Spiegel und wenn ich da keinen drin sehe - tja, böse Falle, dann gibts auch nix zu futtern ;-)

Außerdem ziert ein Erntekranz, mit hübsch dekorierten Knoblauchknollen die Tür von außen und son Knoblauchsüppchen als Vorspeise, dürfte auch den Allerletzten vertreiben......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
26.10.2015, 17:09

Servus auchmama,

ach der Spiegel. Daran habe ich ja gar nicht gedacht. Vielleicht eine spiegelnde Servierplatte mit Häppchen. Gute Idee.

3
Kommentar von mbmama
27.10.2015, 11:07

dürfte auch den Allerletzten vertreiben......auch Zombies? Die sind nervtötend resistent die Dinger^^

2

Ich würde Knoblauch Eintopf mit Knoblauch Saft machen mögen die nicht😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfAktion
28.10.2015, 11:36

Aber ich mag doch auch keinen Knoblauchsaft. Aber nun gut, da müsste ich durch.

0

Was möchtest Du wissen?