Was würdet ihr eher wählen Latein oder Informatik?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Informatik 92%
Latein 7%

14 Antworten

Gibt es denn diese Alternative überhaupt, das eine ist eine Sprache, das andere eine Naturwissenschaft (im weitesten Sinn)?

Wenn mir das in der Schule zugemutet worden wäre, hätte ich wirkliche Entscheidungsprobleme gehabt. Aber bei uns waren diese zwei noch völlig verschiedene Fachtypen und hätten gar nicht gegeneinander getauscht werden können.

Ist das heute anders?

Latein

Ich würde Latein wählen, da es die Sprache nicht mehr gibt und dehalb keine neuen Grammatiksachen zum lernen mehr gibt! Es ist sowieso immer dasselbe bei den Übersetzungen. Bei Informatik gibts hald immer neue Sachen und Latein ändert sich nicht. Also wenn man gut übersetzen kann hat man auch keine Schwierigkeiten.

Meine Frage jedoch: Was bringt es dir Latein zu können? Sich ein wenig mit der Technik auskennen sollte sich heute jeder.

1
@triopasi

Ja das Stimmt, aber in der Schule gehts um Noten und eigentlich wäre es gut wenn man zum Abi hin nur die besten Fächer belegt. So ist es jedenfalls bei mir.Deshalb der Tipp: Nimm das Fach in dem du bessere Noten hast.

0
@triopasi
Sich ein wenig mit der Technik auskennen sollte sich heute jeder.

Ja, "sollte", aber kaum ein Informatik-Schüler/Lehrer kennt sich wirklich mit der Technik aus. Da sind die Vorstellungen teilweise haarsträubend und da frag ich mich oft, "Was haben die da eigentlich im Unterricht die ganze Zeit gemacht?"

0
@triopasi

Informatik ist zum kleinsten Teil Technik. Nicht verwechseln mit Informationstechnik.

0

Also zunächst mal solltest Du Dir Latein nicht so wirklich als komplett tote Sprache vorstellen, denn Latein ist immer noch im Fluss der Fortentwicklung und es erfordert – dank technischem Gebrauch – immer auch eine Anpassung an moderne Temini.

Hinzu kommt, dass Latei wirklich alles andere als leicht ist, wie die heutigen europäischen Sprachen mit ihren Vereinfachungen. Da ist Deutsch mit seinen 4 Casus und 3 Genera schon die Königsdisziplin, aber immer noch ein Waisenknabe gegen Latein.

Das sieht man auch daran, dass sich selbst die Profis immer noch schwer tun mit der flüssigen Sprache.

3

Beides.

Ich habe Latein und Informatik privat – just for fun – gelernt, denn in der Schule gab es nicht die Gelegenheit mangels Limitierung auf max. 2 Fremdsprachen und mangels technischer und intellektueller Befähigung der Schule.

Aber ich muss mich doch gerade fragen, welcher Depp darauf kommt, Latein erst ab der 12. anzubieten?!? Was soll das bringen? Das reicht nicht mal für das Kleine Latinum und ist damit völlig witzlos – außer für "just for fun" und da reicht dann auch eine AG neben den regulären Fächern.

Was möchtest Du wissen?