Was würdet ihr an meiner Stelle tun, es ist sehr wichtig, Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wieso brauchst du in Deutschland noch so lange, wenn du doch in der 9. Klasse bist? Normalerweise macht man das Abitur hier in der 12., das wären dann 3 Jahre. Rechnet man mal noch etwas Puffer drauf, dann vier Jahre. Aber ich kenne deine Situation ja nicht.

Ich lese aus deinen Kommentaren heraus, das du nicht in die Türkei möchtest. Deshalb würde ich auf jeden Fall in Deutschland bleiben. Ich habe selbst schon im Ausland gelebt und ich hatte Glück-mir hats sehr gut gefallen. Aber ob man glücklich ist, hängt  sehr stark vom Umfeld ab und auch zwei Jahre können sich unglücklich ewig anfühlen. Positiv auf deine schulischen Leistungen wirkt sich das bestimmt auch nicht aus, wer weiß, vieleicht dauert es ja dann doch länger?

Hier hast du bestimmt auch ein soziales Umfeld, Freunde, Bekannte, ebtl Familie.. Auch das hilft sehr. Glaub mir, irgendwo ganz allein zu sein, ist erstmal echt schwer.

Nach meiner Erfahrung gibt es keine verlorene Zeit, man lernt immer etwas dabei und man weis nie, wofür mans dann braucht. Ich habe auch einige Umwege hinter mir und studiere momentan noch. Viele Leute schließen erst mit Mitte/Ende Zwanzig ihr Studium ab, das ist nicht so ungewöhnlich. Du musst dir auch überlegen, dass dir nie wieder, erst recht nicht in der Uni, so bequem Lernstoff vermittelt wird wie in der Schule. Viel was du da lernst, kann dir im Studium gerade am Anfang echt weiterhelfen.

Du sagst, du möchtest etwas mit Kunst machen. Find ich gut, das hab ich auch lang überlegt. Aber du bist dir offensichtlich noch nicht kalr darüber, was du genau machen möchtest. Evtl ist ein bisschen Zeit mehr für die Entscheidung gar nicht schlecht? Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass man sich mit 16 noch verändern wird, einfach weil man Erfahrungen macht, die man nicht erwartet hätte und die dich oder deine Ansichten verändern. Lass dir selber einfach ein bisschen Zeit. Vieleicht hast du mit zwanzig gar keine Lust mehr zu studieren oder du willst auf jeden Fall immernoch Künstlerin werden. Wer weiß?  Will sagen, mach dir nicht so viele Sorgen darüber, worauf du mit 22 vieleicht Bock hats oder nicht. Deshalb mach das, mit dem du JETZT glücklich bist und mit 22 das, womit du dann glücklich bist.  Ich hab früher auch viel zuweit vorrausgeplant, ich dachte, ich weiß ganz genau wo ich lande und was ich will, aber inzwischen weiß ich, das es meistens doch anders kommt als man denkt.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Umzug in die Türkei nicht so einfach zu bewerkstelligen ist, gerade weil du noch nicht volljährig bist. Wo wirst du wohnen? Wer zahlt die Miete? Wer kann dort für dich unterschreiben, wenn es nötig ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du hier in Deutschland mal später arbeiten möchtest, dann würde ich an deiner Stelle auch hier in Deutschland die Schule beenden. Warum willst du den Abschluss in einem Land machen, in dem du in Zukunft weder arbeiten noch leben willst? Nur weil es schneller geht?

Auf sein Bauchgefühl zu hören ist eine Sache, aber vielleicht solltest du bei dieser Überlegung einfach auch mal mehr den Verstand mit einbeziehen. Wenn du etwas gutes erreichen willst, dann musst du Zeit und Arbeit investieren. Einfach den schnellen Weg gehen und dann erwarten, dass das maximale an Gewinn am Ende dabei herausspringt funktioniert nicht.

Selbstdisziplin ist hier gefragt. Du musst lernen auch Dinge zu tun, die du nicht gerne machst. Wenn du dir diese Fähigkeit nicht aneignest, dann wirst du es sehr schwer im Leben haben. Du kannst nicht immer nur das machen wozu du Lust hast. Das kann kein Mensch auf der Welt.

Mach deine Schule hier in Deutschland, investiere die Zeit und tobe dich im Privatbereich künstlerisch aus. In deinem Privatleben hast du alle Freiheiten. In Schule und Beruf musst du lernen dich unterzuordnen und auch mal zurück zu nehmen. Regeln einzuhalten ist eine wichtige Lektion im Leben eines Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du mit einem Abschluss, den du in der (wenn ich das richtig deute) Türkei in zwei Jahren nachholst, wofür man in anderen Ländern 5 bis 6 Jahre braucht, übersll auf der Welt studieren kannst, halte ich für ein Gerücht. Auch Kunst hat Regeln und eine Geschichte, mit denen/der man sich ernsthaft  auseinander setzen muss, bevor man selber erfolgreich aktiv wird. Es ist übrigens hier wie dort ein äußerst schwieriges Unterfangen, von dem Beruf Künstler leben zu können. 

Ich habe so das Gefühl, dass du dir den bequemeren Weg zum Ziel suchen willst und den Aufwand scheust, der 5-6 Jahre Lernen mit sich bringt. 

Wer mit 16 in Klasse 8 ist, hat sich in der Schule bis jetzt nicht wahnsinnig hervorgetan. Die meisten machen mit 17 oder 18 ihr Abi. 

Vielleicht überlegst du dir, ob Abi und Studium - egal wo - eirklich dein Weg ist und Kunst nicht nur ein schönes Hobby bleibt. Denn such in der Türkei muss man lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, Du hast Dich schon entschieden. Aus allem, was Du schreibst, entnehme ich, dass Du die Auslandsrichtung einschlagen willst. Dann mach es. Die "eierlegende Wollmilchsau" gibt es nirgendwo und überall muss man Abstriche machen. Die Frage ist am Ende immer, was willst Du in Deiner Zukunft möglichst gern und möglichst lange machen. Der Weg, der Dich am sichersten (unkompliziertesten?) dorthin führt, den würde ich gehen.

Alles Gute+

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt sehr darauf an, was du letztendlich beruflich erlernen möchtest.
Wenn dir der Gedanke dabei ins Ausland zu gehen nicht zu spricht, da du Deutschland so liebst, dann solltest du auch lieber hier bleiben und eine andere Möglichkeit in Betracht ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
02.06.2016, 04:06

Ich bin so überfordert :( sehe einfach keine anderen Möglichkeiten mehr und keine Ahnung. Ich bin ein Mensch die gerne nach Bauchgefühl lebt, wenn ich etwas vom Herzen nicht will mache ich das auch niemals bzw ich beende das nicht zu 100% .. 

0
Kommentar von Samantha7
02.06.2016, 04:08

Das kann ich verstehen. Ich bin selber der Meinung, dass man nach dem Bauchgefühl handeln sollte. Das ist das beste was man machen kann. Was möchtest du denn Beruflich mal erlernen? Bzw. was möchtest du mal werden?

0
Kommentar von Samantha7
02.06.2016, 04:14

Da hast du dir aber was ausgesucht :D Ich habe mich vor 2 Jahren auch dafür entschieden so eine ähnliche Richtung einzuschlagen. War auf einem Berufskolleg für Gestaltung. Vielleicht ist das ja was für dich. Da geht es zwar nicht nur um die Kunst, aber da lernst du verschiedene andere Methoden der sogenannten Kunst nach zu gehen :)

0
Kommentar von Samantha7
02.06.2016, 04:24

Ja gut, manchmal ist das leben ein wenig beengend, aber man muss versuchen Kompromisse ein zugehen. Möchtest dich wohl eher selbstständig machen, um deinem Wunsch ganz nach zu gehen. Aber das ist schwer

0

Verstehe ich richtig das du ohne abschluss, mit 16 jahren ins ausland willst,? Hlrt soch nicht wirklich gut durchdacht an. Zumal du wahrscheinlich hier noch schulpflichtig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
02.06.2016, 04:02

Ja, damit ich dort mein Abschluss nachholen kann? Hier in Deutschland sind es 6 Jahre und im Ausland wären es 2-3 Jahre. Es hat so seine Gründe, wollte nur eine Antwort auf meine Frage haben aber naja 

0
Kommentar von Verdeachtig
02.06.2016, 04:39

Das ist auf keinen Fall gut durchdacht. In den 6 Jahren kannst du jede Menge lernen und das kannst du dann zu deinen eigenen Vorteil machen. So schlimm ist das nicht :)

0
Kommentar von Apocalypsis97
02.06.2016, 04:41

wenn du in deutschlan schulPFLICHT hat kannst du nicht einfach verschwinden.

0

Das Schulsystem in der Türkei... Wenn dein türkisch gut ist und du fleißig bist, geh in die Heimat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland bist gut aufgehoben, weil im Ausland andere Gesetze herrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
02.06.2016, 04:04

Ich habe schon dort 3 Jahre gelebt und ich mag es dort einfach nicht. Die Gesetze an sich jucken mich nicht, da ich ja nicht für immer bleiben möchte. Ich habe hier jetzt 3 Jahre verloren also wären da 2-3 Jahre doch nicht wirklich viel oder? Ich weiß nicht ob ich es hier 6 Jahre aushalten würde, nur um am Ende mein Abi zu bekommen. 

0
Kommentar von Verdeachtig
02.06.2016, 04:17

Wenn du deinen Abschluss im Ausland machst, dann hast du auch keine Möglichkeit in Deutschland zu arbeiten, weil die Zeugnisse nur im Ausland gültig ist.

0

Was möchtest Du wissen?