Was würdet ihr an meiner Stelle tu?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würd jetzt mal auf Abstand gehen und sagen, dass du auch deinen Freiraum brauchst. (auch wenn es nicht leicht ist) wenn er dann merkt, dass du ihm fehlst weiß er wieder was er an dir hat und wird auch wieder mehr auf dich zukommen und wieder anhänglicher werden. Es ist eben wichtig dass er merkt, dass du ihm nicht nachläufst und dass du auch ohne ihm kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch alles super, mach kein so riesen Problem daraus. Freu Dich auch darüber, wenn Dein Freund mal abends alleine mit seinen Kumpels loszieht, das ist etwas Gutes. Er ist aktiv und kümmert sich um sein eigenes Leben/Sozialleben.

Es ist ja nicht so, dass ihr euch kaum seht, dass er Dich schlecht behandelt oder so, also versuche mal, das lockerer zu sehen.

Wenn Du selbst langsam immer mehr an ihm hängst, dann solltest Du genau das selbe machen. Sprecht euch ab, wann ihr euch seht, und dann machst Du eben wieder mehr mit anderen Freunden aus und gönnst Dir mal paar richtig coole Mädelsabende oder gehst tanzen etc.. Du hast doch sicher Hobbies, die Du eh nicht mit ihm gemeinsam ausübst.

Glaub mir, am Ende sind Beziehungen, in denen man sich genau diesen Freiraum beidseitig lässt, auch die schönsten und langlebigsten, weil man sich darin frei entwickeln kann und es weniger Drama gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke euch beiden! Das hat mir schon sehr geholfen.

Es ist eben so dass ich schon eine sehr sehr schlimme Trennung hinter mir habe und deswegen so Angst davor habe.. Mir ist auch klar dass ich mich selber damit fertig mache da ich echt den ganzen Tag darüber nachdenke und am Grübeln bin.. Auch in der Schule kann ich mich gar nicht mehr konzentrieren 

Aber ich denke auch dass es besser wird wenn ich ihm seinen Freiraum gewähre und auch ich mehr Sachen für mich alleine oder mit Freunden mache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?