Was würdet ihr an meiner Stelle machen (Arbeit, Stress, Mobbing)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Danke bekommst du nie! War bei mir auch so als ich letztes Jahr bis Oktober krankgeschrieben war und dann in Rente ging. Nicht mal zum Betriebsausflug wurde ich eingeladen. Dann kann ich jetzt noch um das ausstehende Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld kämpfen. In deinem Job bekommst du bestimmt wider gleich arbeit. Lasse dich krankschreiben, wie es da läuft ohne dich kann dir im Moment egal sein. Wichtig bist du und such dir was neues und dann kündige wenn du gesund bist!

Ich würde es darauf ankommen lassen und mich erneut krankschreiben lassen.

Es ist dir hoch anzurechnen, dass du dich um deine Kollegen sorgst, aber ab einem gewissen Punkt geht deine eigene Gesundheit definitiv vor.

Insofern würde ich mich jetzt erstmal wirklich auskurieren und dann anschließend mit der Vorgesetzten bzw der Heimleitung und einem anwesenden Zeugen ein klärendes Gespräch suchen.

Kündigen und zwar schnell. Und lass dich ab morgen krank schreiben. So nützt du niemanden was. Und mit einer Erkältung sollte man überhaupt nicht im Altenheim zur Arbeit antreten. Schon gar nicht mit deinen nicht geheilten Venen.

 

wenn sie selbst kündigt, bekommt sie automatisch vom Arbeitsamt eine Sperrzeit, wenn sie sich arbeitslos melden sollte.

0

Keiner dankt es dir, wenn du dich kaputtschuftest.

Laß dich krankschreiben, deine Ausbeutechefin soll sich Zusatzkräfte organisieren. Wir haben ja fast 3 Mio. Arbeitssuchende in DE.

Was möchtest Du wissen?