Was würden wir jetzt machen, wenn durch das gerade stärkste Erdbeben in der Schweiz, der Bodensee radioaktiv verseucht worden wäre?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dann würden wir uns fragen, wie um alles in der Welt das Kühlwasser eines der fünf Schweizer Kernreaktoren in den Bodensee gelangen konnte. Leibstadt liegt noch am nächsten am Bodensee, aber auch von dort müsste es eine beträchtliche Strecke stromaufwärts durch den Rhein zurücklegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sauperle
07.03.2017, 17:17

Aber nur, wenn der Bodensee auf seinem Niveau nach dem Beben bleibt. Diesmal hat er ja noch gehalten. (dort oben)

0

Wir würden sagen, dass Atomstrom wahnsinnig billig ist (war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir würden strahlen vor Freude 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mir, dass wir dann hundertprozentig wissen würden, dass die Investitionen in den Atomstrom eine große Dummheit war.

Viel schlimmer ist, dass dann der Rhein und die Nordsee und, und, und , radioaktiv verseucht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sauperle
07.03.2017, 10:39

Wohin aber dann mit dem ganzen Gemüse aus Holland?

0
Kommentar von Tididirk
07.03.2017, 11:37

Das schicken wir Assad, Erdogan und Trump😂

2
Kommentar von Tididirk
07.03.2017, 17:30

😂

0

Was möchtest Du wissen?