Was würden Isaac Newton und Aristoteles auf folgende Fragen antworten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1 anziehungskraft

2 reibung er wird langsamer bis zum stillstand außer im weltall

Donja96 03.10.2009, 13:09

kannst du das vllt in sätze formulieren?

0
XZEFL 23.11.2009, 21:02
@Donja96

1.Jeder Körper der eine Masse m besitzt lässt eine Kraft g auf die in der Nähe befindlichen Körper wirken. Der Körper mit der größten Masse hat auch dioe größte Anziehungskraft.

2.Ein Körper bewegt sich unendlich, mit gleicher Kraft und gleicher Geschwindigkeit fort, solange keine andere Kraft auf ihn wirkt. (1. Newton'sches Gesetz)

0

Newton: 1. Gravitation 2. Bewegt sich mit gleicher Geschwindigkeit und Richtung weiter.

Aristoteles: 1. er hätte das vermutlich mit einer anziehenden Kraft oder dem Willen, sich zu vereinigen, erklärt. 2. meines Wissens dachte Aristoteles, daß sich ein Körper nur bei Krafteinwirkung weiterbewegt; wenn also die Kraft weg ist, hält er an (genau das hat Newton ja widerlegt!). Aristoteles' Theorie beruhte natürlich auf der täglichen Anschauung - wenn man einen Ball wirft, fällt der runter, wenn man einen Wagen anschiebt, bleibt er stehen, wenn man aufhört; von Reibung wußte der noch nichts...

In der Schule nicht aufgepsst? Beim Aufheben eines Körpers gigst du ihn Energie, die er bei Fall dann verbraucht. Zu 2. dann bleibt er liegen/stehen! Siehe Enerieerhaltungssatz!

  1. Weil die Gravitation, die vom Erdmittelpunkt ausgeht, ihn anzieht.

  2. siehe Trägheitssatz

DiaboloTimae 03.10.2009, 13:07

aber was hätte aristo gesagt?

0

Zu 1. Der Stein hat sich nicht gerührt.

Zu 2. Der Körper bewegt sich nach dem loslassen nicht weiter.

frage 1 hat isaac doch selbst die Antwort gefunden(Anziehungskraft)

frage 2 er wird unendlich weiter bewegt ohne richtungs oder geschwindigkeitsänderung (Isaac) aristo weiß ich nicht

  1. Anziehungskraft 2.s. Trägheitssatz

Was möchtest Du wissen?