Was würde passieren,wenn man sich mehrere Tage im Wasser aufhalten würde?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da war doch diese Frau, die von Kuba (Havanna) nach Florida (Key West) geschwommen ist. Sieh dir die an, die sieht immer noch so aus wie vorher (die war aber auch "nur" etwas über zwei Tage im Wasser). Abgesehen von einem Sonnenbrand, einer geschwollenen Lippe und Zunge und einem Ausschlag ist der nichts passiert.

Meerwasser oder Süßwasser , wie kalt / warm ist das Wasser, wie ist das Wetter da musst du schon Anhaltspunkte geben. So kann man deine Frage nicht beantworten.

Hardcore Rosine :D also bis auf übertriebene verschrumpelungen sollte nichts groß passieren glaube ich. Vllt stirbt irgendwo ein bisschen haut oder entzündet sich dann sehr leicht

Mehr als eine schrumpelige Haut passiert bestimmt nichts.

Deine Haut wird sehr sxchrumpflig werden, passieren kann Dir sonst nicht sehr viel, ausser Du schläfst ein, weil Du zu müde wirst, dann könntest Du ertrinken!

Ausserdem könntest Du Dir eine Unterkühlung holen!

L.G.Elizza

die haut würde darunter leiden und ggf. platzen.

na besser als die Augen wenn die sowas lesen... ;-))

1

Hallo,

die Wassertemperatur muss mindestens Deiner Körpertemperatur entsprechen. Anderfalls kühlst Du aus und stirbst. Ansonsten passiert nichts.

Gruß Klaus

die Wassertemperatur muss mindestens Deiner Körpertemperatur entsprechen

Nö, bei ca. 37° Wassertemperatur würdest du es kaum eine Stunde aushalten, geschweige denn Tage.

Der Körper produziert ja selbst Wärme, und die muss er regulieren, d.h. auch teilweise abgeben können.

Wenn du das nicht nachvollziehen kannst:

Lege dich mal möglichst vollständig (Kopf darf rausgucken) in eine Badewanne, dessen Wasser du auf ca. 37° hältst (also immer kontrollieren und ggf. warmes Wasser nachfüllen). Du wirst sehr bald, bereits nach einigen Minuten, feststellen, dass das nicht NUR angenehm ist.

0

Ist vor allem auch deswegen problematisch da der Körper unter Wasser nicht schwitzen kann und somit keine Möglichkeit mehr hat die eigene Temperatur zu regulieren. Ein paar Stunden geht das gut. Aber irgendwann bekommt man da Probleme.

0
@DanielDewald

Hi beamer05 + DanielDewald,

ihr solltet doch nur über das schreiben wovon ihr was versteht?!

Nö, bei ca. 37° Wassertemperatur würdest du es kaum eine Stunde aushalten, geschweige denn Tage.

Was´n das für ´n geistiger Durchfall, oder genau das:

Ist vor allem auch deswegen problematisch da der Körper unter Wasser nicht schwitzen kann und somit keine Möglichkeit mehr hat die eigene Temperatur zu regulieren.

36/37° C Wasser ist die optimale Themperatur um relativ unbegrenzt lange Zeit im Wasser zu überleben, denn man unterkühlt da nicht. Es ist nicht die Frage nach angenehm oder nicht...

und...

DanielDewald...

kannst du überhaupt schwimmen? Wenn du mal richtig geschwommen wärst - nein - ich meine nicht 10 min. Hundepaddel, ich rede vom Leistungsschwimmen, so mal 1 - 5 km schwimmen, dann wird dir jeder der das schon mal geschwommen ist bestätigen das man im Wasser schwitzen kann, genau so wie an der Luft. Nur sieht man es nicht.

Und dann ih Algemeinbildungsasse: hier mal was zum dazulernen...

http://www.sailpress.com/plaintext/seemannschaftfuerhochseesegler/mannueberbordmanoever/ueberlebenimwasser/index.html

das sagt die US Mariene bzw. Medizin auf See dazu...

Seid doch so nett - schreibt nur von dem womit ihr euch auskennt - solch geistige Ergüsse will niemand lesen. Schlimm nur - wenn das jemand noch glaubt...

1
@archilles66

Dein lustiger Link (sailpress) sagt über die in Rede stehenden Temperaturen, also "mindestens Körpertemperatur" genau GAR NICHTS!

Wenn du den Unterschied zwischen 33° und 37° bezüglich Wärmetransport etc. nicht verstehst, sollte dir dein Physiklehrer die Ohren langziehen.

soviel zu dem, was DU vll. dazulernen wolltest...

Klar kann man im Wasser schwitzen, aber ausser am Kopf wird das eben nicht zur Kühlung durch Verdunstung führen, weil im körperwarmen (37°) Wasser der Körper die Wärme eben nicht abgeben kann und daher nach einiger Zeit "überhitzen" wird.

Das kannst Du lustig finden oder auch nicht. Die Physiologie des Menschen ist eben nicht auf längeren Aufenthalt in solcher Umgebung eingerichtet.

Und auch wenn du das ja ohnehin schon "weißt", trotzdem ein Link, was allgemein so bei Wärmestau im Körper so passieren kann:

https://www.css.ch/vaduz/de/gesundheits_abc_neu/h/hitzeschlag_waermestau.html

Und wenn du das doch schon so genau weißt, wie du ausweislich deiner Fäkalsprache ja ausdrückst, wieso probierst du nicht einfach mal ein einstündiges Wannenbad bei konstant(!!) 37° aus (Kopf darf gerne rausgucken), dann kannst du deine Erfahrung mal auf längere Zeit hochrechnen...

1

Du musst nur aufpassen, dass Du nicht plötzlich zum Fisch wirst.

Das kam mir so eben in den Sinn :D

Ich wünsche Dir lustiges Schwimmen.

Inga

Deine Haut wird schrumpelig, aber wenn du aus m Wasser raus bist und dich eincremst ist deine Haut extrem weich! (was heisst genau mehrere Tage?)

0

irgendwas passiert sicherlich, die haut kann ja in der zeit nicht atmen...

Was möchtest Du wissen?