Was würde passieren wenn mein 13 Jähriger Sohn die Unterdrückung eines Beweismittels auf sich nimmt?

... komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Was direkt passiert:

Ich bezweifle das ein 13jähriger, noch ein halbes Kind, es überzeugend darstellen kann das er es ganz alleine war.

Entsprechend kann es passieren das ihm nicht geglaubt wird.

Zusätzlich würde er es dem Verursacher der Misere (in diesem Falle der große Bruder und seiner Mutter) niemals verzeihen. Also möglicherweise, die Gefahr besteht.

Das Familienleben kann dadurch belastet werden.

Langfristige Folgen: Sohn A lernt daraus, das man keine Verantwortung übernehmen muss, hauptsache man findet einen Dummen der es auf die eigene Kappe nimmt. Erziehungsziel ist also fehlgeschlagen.

Sohn B. lernt daraus, das man "für die Familie"/ allgemein für andere die Märtyrerrolle einnehmen kann.... Doch letztlich bringt es einen nur selbst in langfristige Schwierigkeiten.

Sorry aber ich gehe noch immer von einem typischen Sommerferien-Fake aus. So verhält sich doch kein vernünftiger Erwachsener

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, also ich finde es wirklich unglaublich, was du für eine "Mutter" bist.
Es tut nichts zur Sache, ob er es sich ausgedacht hat oder du.
Kinder müssen inmer die sch** der Eltern ausbaden. Blöd, dass jeder Kinder bekommen darf, wie er will.
Was bist du denn für ein Vorbild?
Ich habe mir deine vorherigen Fragen nicht durchgelesen, sondern nur die Antworten unter dieser hier, denn was davor war ist in dieser Sache nicht wichtig.
Was wichtig ist: UNWISSENHEIT schützt nicht vor dem Gesetz und tut mir leid, aber wer weiß denn sowas nicht? Es kommt mir vor, als wüsstest du nichts vom Leben und darunter müssen dann deine Kinder leiden.
Du solltest deinen Sohn nicht mit in diesen Mist ziehen. Das würde die ganze Sache noch viel schlimmer machen. Rechtlich wie ethisch.
Du müsstest doch selbst merken, dass du so doch nicht deine Kinder erziehen kannst. Du hast eine Vorbildfunktion was bedeutet, dass dir das deine Kinder sehr schnell nach machen könnten.
Hier kann dir niemand etwas verbieten und dich auch zu nichts zwingen, aber vllt siehst du je selbst, dass da was gewaltig schief läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bearbelinchen, deinen früheren Beitrag habe ich gelesen.

grundsätzlich:

- Etwas verbocken in der Hoffnung, dass es nicht herauskommt, ist keine moralische Haltung. Das macht jeder, der ein Gesetz bricht.

- Wer lügt, muss ein sehr gutes Gedächtnis haben.

speziell:

Es gibt zwei Möglichkeiten:

- Die Sache kommt heraus, dann bekommst du die größten Schwierigkeiten (siehe Expertenantwort von DerHans).

- Oder die Sache kommt nicht heraus, dann hast du deinen Kindern beigebracht, dass man mit Lügen durchkommt. Du musst du das dann selbst ausbaden, wenn dich deine Kindern belügen, wie sie es gelernt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es einfach mal damit zu dem Scheiß zu stehen den du verbrochen hast. Deinen Sohn vorzuschieben (völlig wurscht von wem der Vorschlag kam) ist unterste Schublade. Zumal dein Sohn ja schon eine Straftat begangen hat. Wenn das Jugendamt bei euch vorbei schaut dann kannst du dich auf viel mehr einstellen. 

So langsam kann man verstehen warum die 19jährige Tochter keinen Kontakt haben will.

Die Polizei mit der Stasi zu vergleichen kann dir übrigens gleich die nächste Anzeige einbringen. 

Versucht es doch einfach mal euch an Gesetze zu halten. Nur so als Idee. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bearbelinchen
19.07.2017, 16:21

Mein jüngerer Sohn hat noch nie etwas getan. Die Sache mit dem Handy bei meinem älteren Sohn ist ohne Anzeige geklärt worden mein Mann hat verlangt dass er es selbst zurückbringt und weil er so ehrlich war gab es nur ein paar Monate Hausverbot. Ich finde die Idee auch nicht gut aber wenn ich mein Job wegen der Anzeige verliere ist das für uns alle schlimm

0

Erst unterschlägt "die gute Mutter" Beweismittel und dann will sie ihren Sohn mit ihrem Fehler ins Messer laufen lassen???

Ja... Genau SO handelt eine gute Mutter...

Sonst geht's Dir noch gut oder?

Du baust Mist wegen falsch verstandener Mutterliebe und willst jetzt, dass Dein Sohn die Konsequenzen für dein falsches Handeln übernimmt???

Hat dir die Stasi das Gehirn zu heiß gewaschen?

Das würde alles nur noch schlimmer machen. Du würdest eine Maschinerie ins Laufen bringen, die du nicht mehr aufhalten kannst. 

Also hab den A... in der Hose und steh zu Deinem Fehler... und vorallem: Lass Deinen Sohn da raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich sich dann arglistige Täuschung.

Eine arglistige Täuschung im Sinne des § 123 I BGB liegt vor, wenn jemand bei einem anderen vorsätzlich einen Irrtum hervorruft, um ihn zur Abgabe einer Willenserklärung zu veranlassen.

Die Täuschung kann durch Vorspiegelung falscher Tatsachen, aber auch durch einfaches Verschweigen einer Tatsache hervorgerufen werden.

Das arglistige Handeln erfordert zumindest Vorsatz, eine gezielte Absicht ist nicht erforderlich. Der arglistig Handelnde muss die Unrichtigkeit seiner Angaben kennen oder für möglich halten.

Neben der Anfechtung wegen arglistiger Täuschung regelt der § 123 BGB auch die Anfechtung aufgrund einer widerrechtlichen Drohung.

http://www.rechtswoerterbuch.de/recht/a/arglistige-taeuschung/

mein jüngerer Sohn er könne es doch auf sich nehmen weil er noch 13 ist

Er könnte sich auch strafbar machen und dann ist die ganze Familie davon betroffen.

 Ich bin mir nur nicht ganz sicher ob ich das annehmen soll aber andererseits hält man in einer Familie doch zusammen und ich habe ihm auch schon oft genug aus der Patsche geholfen.

Herrgott wie dämlich ist denn Deine Argumentation. 

(§ 19 StGB) ist die altersbedingte und geistesbedingte Straffähigkeit. Nach § 19 StGB ist schuldunfähig, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt war. Nach § 3 JGG ist ein Jugendlicher strafrechtlich verantwortlich, wenn er zur Zeit der Tat nach seiner sittlichen und geistigen Entwicklung reif genug ist, das Unrecht der Tat einzusehen und nach dieser Einsicht zu handeln (bedingte S.). Lit.: Fischer, A., Strafmündigkeit und Strafwürdigkeit im Jugendstrafrecht, 2000 
http://rechtslexikon.net/d/strafmuendigkeit/strafmuendigkeit.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab natürlich keine fundierte juristische Ahnung
Aber da DU die volle Verantwortung für das minderjährige Kind hat würdest im Endeffekt doch trotzdem du die Probleme kriegen oder irre ich?
Desweiteren besteht das Risiko das man ihn nicht glaubt und das Risiko dass das Jugendamt drüber informiert wird das du dein minderjähriges Kind als Strohmann nutzen wolltest
Alles in allem glaube ich nicht daran das es irgendwas verbessern würde für euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du eigentlich, was ein Komma ist? Dass man dieses Satzzeichen in deutschen Texten auch verwenden muss? Es ist eine Zumutung, deine Texte zu lesen!

Ich halte im Übrigen überhaupt nichts davon, deinen minderjährigen Sohn in diese Sache mit reinzuziehen. Du hast Bockmist gebaut, also steh dazu. Was ist das denn für eine Vorbildwirkung auf deine Kinder? Du willst wirklich deinen Kindern mitgeben, dass Lügen gegenüber Behörden/der Justiz eine gute Sache ist?

Weshalb solltest du deinen Job verlieren? Woher soll dein Arbeitgeber von der Sache wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Sohn passiert nichts, da er nicht strafmündig ist. Wenn man es dir aber nachweist, bekommst du eine weitere Anzeige wegen Anstiftung zur Falschaussage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bearbelinchen
19.07.2017, 16:13

Aber es kann klappen und dann wird niemand bestraft ? Ich wollte auch nicht dass es soweit kommt ich wusste auch nicht dass es strafbar ist Sachen vor der Polizei zu verstecken. Sonst hätte ich das nicht getan. Die Idee kommt von meinem Sohn selbst ich habe ihn zu nichts angestiftet. Eigentlich finde ich die auch nicht gut aber wenn ich wegen der Anzeige meinen Job verliere haben wir noch viel mehr Ärger

0

Aha! Erst bist Du die Heldin und mußt Deine Familie beschützen und nun möchtest Du Dich hinter einem Kind verstecken? Welche Moralvorstellungen willst Du Deinen Kindern eigentlich mit auf den Lebensweg geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würden sie es merken - und dann bist du erst recht dran! Da hilft dir auch dein erfundenes Stasi-Trauma nicht mehr raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thor1889
19.07.2017, 16:37

Du hast das Veganer-Sohn-Ferienlager-Trauma vergessen. Ganz üble Sache :)

3

Denkst Du nicht, dass es langsam mal reicht? Jetzt willst Du auch den 13jährigen in was mit reinziehen?

Was bist Du nur für eine Mutter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bravo, das ist die Moral die man seinem Nachwuchs beibringt - Wie umgehe ich die Strafe nach einer Straftat? Aber was will man auch von einem Troll erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch einen 13 jaeherigen Sohn und kann nicht nachvollziehen, wie du das auch nur in Erwaegung ziehen kannst.

Ich meine, was wuerde dein Sohn daraus lernen, wenn du zustimmen wuerdest?...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bearbelinchen
19.07.2017, 16:09

Ich finde das selber nicht schön. Ich hätte auch nie nur daran denken können so eine Idee zu haben. Aber das war seine Idee und wenn ich wegen der Anzeige nachher mein Job verlieren leiden wir alle darunter

0

Ganz schön kriminelle Familie. Ihr sitzt bald alle im Knast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bearbelinchen
19.07.2017, 16:07

Wir sind nicht kriminell. Sonst hat sich keiner von uns jemals etwas zu schulden kommen lassen

0
Kommentar von Akka2323
19.07.2017, 16:12

Aber jetzt hast Du Dir etwas zuschulden kommen lassen und Dein Sohn will Dich auch noch dabei unterstützen. Ihr seid nicht mehr dieselben wie vorher und Euere ehemals weiße Weste ist dreckig.

0

Jetzt möchtest Du dich nicht mehr schützend als Mutter vor deine Kinder stellen, sondern deine Kinder sollen sich schützend vor die Mutter stellen.

Hut ab, ist schon eine komische Einstellung, die Ihr so alle miteinander darlegt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bearbelinchen
19.07.2017, 16:04

Ich finde den Gedanken auch nicht schön. Aber ihm kann doch eh nichts passieren. Von daher bin ich hin und hergerissen

0
Kommentar von Tragosso
19.07.2017, 16:04

Vergiss die erwachsene Tochter nicht, der Sündenbock für alles :D

2

das kommt da aber auch raus. dann hast du da eine zweite anzeige. macht sich bei der gerichtsverhandlung sicher gut

deiner anderen frage nach wusstest du das er es nicht war. warum dann die geräte verstecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört mit den Spielereien auf und wende dich an einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Mist gebaut, jetzt steht dafür gerade!! Du bist Mutter. Das heißt in erster Linie: Vorbild !

Du gehst zu deinem Sohn und sagst: Ich habe etwas angestellt, und werde dafür geradestehen. Danke für das Angebot. 

Was bringst du denn deinen Kindern bei? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schlechte Idee.Wenn man Scheiss gebaut hat sollte man den Arsch in der Hose haben u.dazu stehen.So schlimm wird das nicht.Mit Lügengeschichten reitet man sich immer tiefer hinein anstatt das Problem zu lösen.Ausserdem wäre das ganz schön FEIGE !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffile
19.07.2017, 16:09

Auf den Punkt gebracht.

0

Was möchtest Du wissen?