Was würde passieren wenn man Werbung komplett verbieten würde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wäre ein wirtschaftlicher GAU. Ich stelle mir diese Folgen vor:

  • Viele Arbeitsaufträge / -felder würden komplett wegfallen, was die Anzahl der Arbeitslosen weltweit extrem steigen lassen würde. Inwiefern die Gesellschaft das verkraften könnte, müsste man infrage stellen. Zumal so viele Bereiche von Werbung abhängig sind. Sei es die Flugzeugbranche, Zeitschriften, der Automobilbau oder die Industrie für Körperpflegeprodukte.
  • Die Internetpräsenz würde steigen, denn jedes Unternehmen wäre dazu gezwungen, anderweitig auf sich aufmerksam zu machen.
  • Der Begriff Werbung müsste neu debattiert werden, auch auf moralischer Ebene bestände eine Notwendigkeit. Die Grenzen, was Werbung ist und was nicht, würden einige versuchen zu verschieben. Zum Beispiel könnte von da an der Firmenname häufiger und deutlicher auf Produkten vertreten sein (Bsp.: Handtücher, auf denen der Name Möve eingestickt ist).
  • Im Gegensatz zu großen Firmen wie Apple, Beiersdorf, Nestlé oder der Daimler AG hätten mittelständische/kleinere Unternehmen nur noch im lokalen Raum eine Chance, wo sie bereits bekannt sind und über Mundpropaganda weiterempfohlen werden können.
  • Die Produktion von Waren dürfte zurückgehen, da das Anlocken neuer Kunden schwieriger fallen dürfte.
  • Die Kundenanbindung generell wäre extrem wichtig. Das heißt, man müsste mehr in den Service und in die Qualität investieren.
  • Es gäbe viele Vereine, etc., denen die wichtigste Einnahmequelle wegfallen würde (z.B. Fußballvereine). Sie müssten sich andere Mittel zur Finanzierung suchen, wären mehr denn je auf Sponsoren angewiesen, die die anfallenden Kosten freiwillig übernehmen. Das Gehalt so manchen Sportlers würde fallen.
  • Vielleicht würde sich die Produktvielfalt in Supermärkten erhöhen (die dann mehr als nur Nahrung und Haushaltsmittel anbieten) oder die Anzahl von Geschäften bestimmter (globaler) Marken (z.B. DEDON, McDonalds, Apple, ...).
  • Im Alltag wäre man freier von blinkenden und generell nervigen Werbeeinblendungen. Seiteninhalte würden schneller geladen werden, Filme im TV würden ohne Unterbrechung laufen und auch das Radio wäre befreit von manchem Krakele. So manche Webseite (falls dann noch existent) könnte im Übrigen seriöser wirken. Allerdings wäre es auch ein Verlust einer bestimmten Art an Kultur und Kreativität, die manche Werbung birgt. Man denke an den Kultstatus die die Werbepause beim Superbowl innehat.

Interessant fände ich die Auswirkungen in afrikanischen/pazifischen Ländern oder Indien. Mein Blickpunkt wäre da vor allem auf Kinderarbeit und die generelle Ausschöpfung von Arbeitskräften gerichtet. Ob sich die Lage verbessern oder verschlechtern würde, finde ich schwer zu beurteilen.

Die Menschen würden sich nach und nach mit dem begnügen, was sie wirklich brauchen, anstatt sich unablässig für unsinnige Dinge abzurackern.

Die Wirtschaft würde bis auf wenige wichtige Restbestände in sich zusammenbrechen. Die drohende Klimakatastrophe würde zum erheblichen Teil ausbleiben, und vereinzelt würden Menschen sogar die ungeheuerliche Wiederentdeckung machen, daß man das Gehirn auch zum Denken benutzen kann.

Dann hätte die gesamte Wirtschaft ein großes Problem, da fast alles auf Werbung basiert. Neue Unternehmen hätten kaum Chancen auf sich aufmerksam zu machen und auch große Unternehmen könnten sich nicht mehr halten.

Man könnte sich wieder auf das wesentliche konzentrieren, ohne Unterbrechungen in Ruhe im Fernsehen Filme gucken und auf der Straße keinen Augenkrebs mehr bekommen. 

Die Menschen hätten mehr Zeit sich über wichtigere Dinge Gedanken zu machen, z.B. woher kommt mein Essen und wie wird es hergestellt.

Was möchtest Du wissen?