Was würde passieren wenn man sich nie waschen würde?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Abgesehen von der Geruchsbelastung und dem unästhetischen Anblick würde der Dreck auf der Haut zu einer immer dickeren Schicht führen, die irgendwann wie Schorf aussieht. Das sieht dann aus wie eine "Baumrinde", deshalb sagen wir Bayern dazu auch "Bamhack'l".

Früher in grauer Vorzeit gab es noch keine Regenschirme. Die seinerzeitigen Erdenbürger waren noch nicht so wasserscheu wie heute, wo schon bei Nebel der Schirm aufgespannt wird. Sie ließen sich abregnen. Das weichte ein und wusch - zumindest den gröbsten - Dreck wieder runter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bierwampe
04.10.2011, 23:58

Ich danke Dir für die Auszeichnung.

0

Ein Freund von mir hat Dreads und wäscht sie niemals....sie wachsen einfach. Er duscht nur seinen Körper. Er stinkt jedenfalls nicht und hat keinen Dreckschorf auf seinem Schädel.

Tiere waschen sich ja auch nicht wirklich. Okay, die meisten haben ja auch mehr Haare und sie springen vielleicht auch mal ab und an in irgendwelche Gewässer oder schubbeln sich an Bäumen. Aber grundsätzlich krank werden die auch nicht....und so weit sind wir anatomisch von anderen Säugetieren nicht entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der zeitlichen Reihe nach:

Deine Behauptung, es gebe erst seit ca. 100 Jahren Reinigungs- und Pflegemittel ist falsch. Seit dieser Zeit reinigen und pflegen wir uns allerdings mit Chemie anstatt mir natürlichen Mitteln. - Nein, ich fange jetzt nicht an alle Mittel hier aufzuführen denn das würde mehr als ein Buch füllen. - Damit ist dann auch Deine Frage zum Teil beantwortet.

Wir gehen heute davon aus dass der Schmutz früher anders zusammen gesetzt war. Fest steht, dass das Wasser eine ganz andere Qualität hatte. Von daher reichte es in der Regel mit wenig natürlichem Reinigungsmittel für Sauberkeit zu sorgen. Auch schon vor 30.000 oder 500.000 Jahren.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Medizinisch sieht es so aus dass irgendwann die Poren der Haut nicht mehr atmen können. Dann kommt es zu schwerwiegenden körperlichen Problemen.

Ich habe im Kreiskrankenhaus Rheinfelden mehr als ein Mal Patienten erlebt welche aus diesem Grund eingeliefert wurden. Sie wurden mehrmals mit Bepanthen dick eingeschmiert bis sie das erste Mal in die Wanne konnten. Der Vorgang musste in der Regel wiederholt werden. - Dies ist aber nicht natürlich. Es ist ein Relikt aus jener Zeit als die katholische Kirche behauptete, Wasser mache krank. Es hat sich noch nicht überall in Deutschland herum gesprochen und spricht auch für die Qualität unserer Erziehung seit 1949.

In diesem Zusammenhang wachsen Fuß- und Handnägel so sehr in die Haut ein dass es zu Entzündungen kommt. Diese vereitern dann nach und nach. Es kann zu einer Sepsis kommen.

Also der normale Vorgang den die Natur in einem solchen Fall vorgesehen hat. Denn dies betrifft nicht nur Menschen sondern auch Tiere.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Übrigens habe ich noch keine Statistik gefunden welche die Frage beantwortet, wie viele Personen oder wie viel Prozent der Bevölkerung zur Zeit Kraft Gesetzes gewungen werden sich weniger waschen zu können als sie möchten da es an Geld fehlt und dem Recht an dieses Geld zu kommen. Denn auch um an das Existenzminimum zu kommen muss in manchem Fall die eine oder andere Hürde genommen werden die zu nehmen Kraft Gesetzes unmöglich ist.

Gehört und gelesen habe ich durchaus schon öfter davon. In diesem Zusammenhang wird dann auch gerne berichtet dass die Umwelt sich solchen Menschen gegenüber sehr aggressiv aufführt anstatt mal zu fragen woran es liegt, wie Hilfe gegeben werden kann. - Ob es solche Zustände schon vor 30.000 Jahren gab wäre eine Frage. Warten wir also die Ergebnisse der Forschung auf diesem Gebiet ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och ich kenn einen der sich bestimmt ne ewigkeit nicht gewaschen hat und der geht arbeiten, und man kann in einem Raum riechen ob er heute schon da drin war. Der Typ ist ein Pr.Dr. an meiner Hochschule, wohnt bei mir im Studentenwohnheim. Kein Mensch hat ihn je seine Klamotten im Waschkeller waschen sehen. Er wohnt in der Etage wo es kein Bad gibt, das heißt zum duschen müsste er in die Etage weiter oben. Aber dort hat ihn auch noch nie jemand gesehen. der Geruch ist unbeschreiblich. es kleben immer Krümel im Haar und Gesicht. Wenn er raucht kann man froh sein wenn der Zigarettengeruch seinen eigenen kaschiert. Ich würd sagen mehr Hautflora geht nicht. Mehr Geruch, kann es nach meinen Vorstellungsmöglichkeiten nicht geben. Aber vielleicht bin ich in der Hinsicht auch einfach fantasielos. Kenne welche die vor 20 Jahren an der gleichen Hochschule studiert haben und die sagen, er habe damals schon so gestunken und so ausgesehen. Also muss er sich mehr als 2 Jahre nicht gewaschen haben. Ich würd sagen tödlich ist das nicht. Unnatürlich auch nicht, eher im Gegenteil, es ist unnatürlich sich täglich seinen Achselgeruch zu entledigen. Außerdem hält man sich mögliche Feinde, Kidnapper und Taschendiebe vom Leib.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ganz im Ernst du kriegst es einfach nicht hin...egal was du machst irgendwann kommst du mit Wasser in Berührung...außer du schaffst es zwischen den Regentropfen hin und her zu springen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was sollte da schon passieren letzendlich spart das ja ungemein trinkwasser was für die umwelt ja gut ist, auf der gegenseite bist du dann ein umweltproblem man könnte annehmen das du mit einem skunk (stinktier) verwand bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im 16, 17 und 18. Jahrhundert war es für viele Europäer sich monatelang nicht zu waschen. Der Körper, solange derjenige es finanzieren konnte, wurde einfach mit Puder und ganz viel Parfum eingesprüht.

Meine Oma hat mir mal ein solches Parfum gezeigt, es riecht so krass, dass du den Träger heutzutage 100m gegen den Wind riechen würdest.

Zurück zum Thema. Ich glaube nicht, dass da viel passiert, der Körper hat mit Sicherheit eigene Reinigungsmethoden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dunbolt
04.10.2011, 02:24

Das nennt sich Französisches Duschen.

Anstatt mit Wasser nahm man Parfum

0
Kommentar von crazyrat
04.10.2011, 02:24

Leider würde doch was passieren, von HAutausschlägen wegen dem Dreck mal abgesehen.

0

Du würdest stinken bis zum Himmel.

Früher hat man sich auch ab und zu gewaschen.

Im Mittelalter wurde es unmordern und da sprühte man sich mit Parfüm ein, wenn man reich war, schiss aber trotzdem aus dem FEnster auf die Straße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agame93
04.10.2011, 10:30

Und so endstand die pest.

0
Kommentar von Foxxy33
06.10.2011, 17:32

Nicht nur aus dem Fenster, dann war es ja immerhin draußen... In Versailles und anderen großen (oder kleineren) Schlössern haben die einfach hinter die Vorhänge gesch....

0

Klar kann man überleben wenn man sich nicht wäscht. Aber es liegt in der Natur das man sich pflegt und wäscht. Das machen selbst Hunde und Katzen.

Früher hat man sich mit Bimsstein und heißen Wasser gewaschen.Im alten Ägypten hat man damals schon aus Pflanzenasche und Ölen sowas wie Seife hergestellt. Die reinigende Wirkung haben aber erst die Römer endeckt.

Vor 100 Jahren gab es dann die erste Kernseife.

In Afrika z.b waschen sich manche Stammesfrauen ihr ganzes Leben lang nicht. Ihre Kultur erlaubt es ihnen nicht. Diese pflegen sich aber trotzdem mit spezielen Räuchertechniken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bierwampe
05.10.2011, 00:05

Stimmt! Sogar mein Drucker pflegt sich ständig. Und er verbraucht mit jedem Reinigungsvorgang eine Menge sauteurer Tine. Wäre zwar nicht nötig, solange die Druckqualität nicht nachläßt, aber so kurbeln die Hersteller ihren Tintenabsatz an.

Mein Drucker ist echt reinlicher als eine Katze!

0

Nicht viel. Du würdest anfangen zu stinken und deine Haut würde irgendwann anfangen, tierisch zu jucken. Ist unangenehm, aber nichts gefährliches. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach ca. 3 Jahren vieeleicht würde dann ein Hämmerchen zu reinigen genügen ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich ahbe so ein experiment mal gemacht!! also so ging es ir normal und es war auch kein "dreckschicht" auf meiner haut blos die leute haben gesagt iih du stinkst wasch dich mal nach 4 wochen war das experiment zu ende und ich hab mich endlich wieder geduscht ;) ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch bitte den Test und Wasch dich bis zum 31.12.2011 nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wärst sehr schnell sehr einsam! Mehr aber auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleben würdest du schon....aber deine Mitmenschen daran mußt du mal denken....ich kenne da einen Penner der sich nie Wäscht aber der geruch da fliegen sogar die Fliegen weg....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dan würde die pest wieder ausbrechen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wasche mich seit 10 jahren nicht mehr und alles ist in order :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dunbolt
04.10.2011, 02:25

Lecker ;)

0

Was möchtest Du wissen?