Was würde passieren, wenn man ls Arbeitnehmer nich alle Urlaubstage, die einem zur Verfügung stehen, besetzt, also wenn z. B. 4 Tage übrig bleiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das Unternehmen wünscht dass die Urlaubstage auch im Kalenderjahr genommen werden und betrieblich nichts dagegen spricht kann das Unternehmen Dich einfach "in den Resturlaub" schicken. Anders gesagt: Dann nehmen die Dir die Entscheidung ab, wann Du die Urlaubstage nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei manchen Firmen darf man die uebrigen Tage dann noch bis Ende Maerz nehmen, bei uns ist das so. Wenn man die dann aber doch nicht nehmen kann bis dahin, z.B. weil man laenger krank wurde in der Zeit, dann verfallen die Tage Ende Maerz.

Bei anderen Firmen verfallen sie bereits Ende Dezember, wenn man den Urlaub bis dahin nicht genommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in meiner firma bleiben die resttage stehen und können noch bis ende april des folgejahres genommen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keine klare Regelung gibt, nachfragen und darum bitten, dass Du sie mit ins neue Jahr überträgst, bevor sie verfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wünscht denn der Arbeitgeber?

Wenn man Arbeitstage nicht anmeldet, verfallen sie in der Regel am Ende des Jahres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von osnagerrit
04.12.2015, 11:55

*urlaubstage ;)

0

Bei uns verfallen Resturlaube immer Ende März des Folgejahres.

Also fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?