Was würde passieren, wenn man ein brennendes Streichholz in eine Erdgaspipeline werfen würde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

1. Sind nicht alle Pipelines der Welt miteinander verbunden. Also kein geschlossenes Netz.

2. Verlaufen die Pipeline unterirdisch.

3. Bei steigendem Druck kann man einzelne Sektionen abschalten.

Timo22 30.06.2017, 15:40

Wieso sollte der Druck steigen?

1
thezymo 30.06.2017, 15:43
@Timo22

Z.b wenn die Pumpen durch einen Fehler zu viel Gas befördern.

1
Timo22 30.06.2017, 15:50
@thezymo

Das hätte aber wenig mit einem Feuer zu tun. Die Frage ging ja darum, was passiert, wenn ein Feuer ausbricht.

1
thezymo 30.06.2017, 15:54
@Timo22

Wenn die Leitung beschädigt ist und/oder auf irgendeine Weise Sauerstoff in das geschlossene System gelangt ist, würde ein Funke das Sauerstoff GAs Gemisch entzünden wodurch sich der Druck innerhalb der Leitung erhöhen würde. nach dem Gesetz des geringsten Widerstandes sucht der Druck sich dann seinen Weg. 

1
Timo22 30.06.2017, 16:29
@thezymo

An der Stelle, an der die Leitung beschädigt wurde, würde es natürlich brennen. Jedoch würde es nur dort zu einem Feuer kommen. Erst wenn die Gaszufuhr unterbrochen wird, brennt es in die Leitung hinein. Solange Gas nachströmt, brennt es nur da, wo die Leitung kaputt ist. Dadurch würde aber nur Druck abfallen, niemals steigen.

1
thezymo 30.06.2017, 16:44
@Timo22

In dem Moment der Explosion steigt zunächst der Druck und durchbricht die beschädigte Hülle. Wenn jedoch aus irgendeinem Grund das Gas in der Leitung verunreinigt wurde, dann entzündet sich das Gemisch in der Leitung und wenn die Konstruktion dem höheren Druck stabil hält dann setzt sich die Reaktion fort bis kein Sauerstoff mehr vorhanden ist oder eine Stelle mit niedrigem Widerstand erreicht wurde, wo das Gas austreten kann. 

1
hermann50665 30.06.2017, 17:16
@thezymo

Interessante Diskussion! Aber wieso brennt es nur an der Stelle, wo die Leitung beschädigt wurde? Wegen der O2-Zufuhr? Breitet sich das Feuer nicht aus?

0
thezymo 30.06.2017, 17:28
@hermann50665

Ohne Sauerstoff keine Reaktion. Nur an der Stelle wo sich das Gas mit Luftsauerstoff in Kontakt kommt und sich mischt kann eine Reaktion erfolgen. Der Sauerstoff brennt ab und gelangt nicht ins innere. Du müsstest also aktiv O2 in die Leitung pumpen um das Gemisch hinreichend zu verunreinigen, damit sich die Flamme ausbreitet. Dafür muss aber die Leitung den steigenden Druck aushalten. 

1
Timo22 30.06.2017, 17:30
@hermann50665

In der Leitung ist kein Sauerstoff. Es brennt erst da wo es mit dem Sauerstoff in Verbindung kommt. Wenn man das Gas dann abdreht, brennt es zurück weil kein Druck mehr vorhanden ist. Also wenn du eine Leitung anschneidest und da ein Funke dran kommt, Strömt Gas da raus und verbrennt dort. Durch das immer weiter mit Druck nachströmende Gas würde die Flamme sich nicht im Rohr ausbreiten. Zumal ja kein Sauerstoff in den Leitungen sein sollte.

0
Antwortapparat 16.08.2017, 00:01
@thezymo

@thezymo: sei dir sicher, wenn eine Gaspipeline ein Leck hätte und man würde dort eine Funken/Flamme anhalten, es würde brennen und zwar heftig. Dazu braucht es keinen Sauerstoff denn es sind (hoch)entflammbare Gase (Methan (CH4), Ethan,Butan,Propan, Ethen,Propene) und nicht etwa N2.

https://www.energie-lexikon.info/erdgas.html

0
Antwortapparat 16.08.2017, 00:17

sorry, aber ich habe noch nie so einen Unsinn über eine Pipeline gelesen. 

1.Nicht alle sind verbunden, jedenfalls nicht die ganz großen aber durch das Verteilsystem sind z.B. in einer Region die von einem Anbieter versorgt werden alle miteinander verbunden.

2.Pipelines verlaufen unterirdisch, über Tage und am Meeresgrund. Fahr mal ins Emsland, dort laufen sie über Tage. An der Nordseeküste kommt die Nord Stream aus Norwegen an, vom Meeresgrund.

3.Bei einer Leckage steigt der ruck nicht, sondern er fällt. Abschalten kann man nichts. Man kann den Transport stoppen. Und in jedem Haus mit Gasanschluss befindet sich ein Gasstromwächter. Abschalten kann man z.B.Licht aber kein Gas.

nochmals, du hast absolut keine Ahnung von der Materie.

0

Wo kein Sauerstoff, da kein Brand. Eine gesprengte Pipeline würde sofort Feuer fangen, aber mit Sicherheit würden wenige Meter weiter Sensoren den Druckabfall registrieren und Ventile schließen. In der Leitung selber setzt sich der Brand nicht fort.

AnnaStark 30.06.2017, 15:34

Exakt richtige Antwort !!

1

Das würde erlöschen, da tunlichst darauf geachtet wird, dass keine Luft/Sauerstoff in die Leitung kommt.

Hat eine Gasleitung ein Leck, und du entzündest es, dann kommt es zu einer explosionsartigen Verbrennung. 

Warum brennen nicht alle Gasleitungen ab? weil eine Gasleitung immer durch Rückschlagventile (Gasströmungswächter) abgesichert ist. 

In den Nachrichten oft gesehen: Haus explodiert wegen ausströmendem Gas. Aber nicht die ganze Straße und damit alle Anlieger sind betroffen sondern nur das eine Haus. Das liegt am Gasströmungswächter. der befindet sich im Haus und dann vom Haus weg an vielen Stellen.

Große Gaspipelines, die etwa aus Russland hier ankommen sind anders gesichert aber nach einem ähnlichen Prinzip. Die Pipelines stehen immer unter einem bestimmten Druck, fällt dieser sieht man das sofort, der Transport wird gestoppt.

hermann50665 30.08.2017, 21:25

Super Antwort, danke!! 

0

Da. Guck mal. 

hermann50665 30.06.2017, 17:12

Wow, wie interessant! Danke. Wusste gar nicht, dass es Leute gibt, die sowas machen

0

Nur an der Gasaustrittstelle würde sich eine Flamme bilden. Im Rohr ist ja kein Sauerstoff.

Einfache Lösung, es passiert nichts. Kein Sauerstoff, kein Feuer.

hermann50665 30.06.2017, 17:14

Nehmen wir mal an, man würde die Pipeline öffnen (siehe Video unter diesem Post) und dann ein Streichholz hineinwerfen...?

0

ich bin kein chmemiker (hust mein name) aber ich glaube um erdgas anzuzünden wird sauerstoff benötigt... (wie bei wasserstoff=)

also wenn ich ein streichholz an einer seite der leitung reinwerfe wird es auch nur an der öffnung anfangen zu brennen .. also das ganze system wird NICHT explodieren oder so

Was möchtest Du wissen?