Was würde passieren wenn man 6 richtige im lotto hat und den Schein an der Annahmestelle abgibt?

Das ist zu kompliziert für mich um 2 Uhr nachts

LG

Ich habe aber gerade meine Philosophiesche Phase 😔

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Chihiro,

Bei einem Gewinn ab einem bestimmten Betrag (in Brandenburg 500 Euro) wird auf dem Terminal im Lottoshop lediglich "Zentralgewinn" angezeigt. Es kann sich dabei also um 500,99 Euro oder 5.000.000 Euro handeln. ;) Für die Auszahlung durch die Lotto-Zentrale muss dann ein Formular ausgefüllt werden, das geht auch direkt im Shop. Anschließend wird der Gewinn auf dein Konto überwiesen.

Wer mit Kundenkarte spielt, muss übrigens kein Formular ausfüllen. In diesem Fall werden alle Gewinne - groß oder klein - immer direkt aufs Konto überwiesen. Das Gleiche gilt für das Online-Spiel auf den offiziellen Seiten der Lotto-Landesgesellschaften.

Woher ich das weiß:Beruf – Lottogesellschaft des Landes Brandenburg seit 1991

da stgeht dann nur "grossgewinn" --- wenden sie sich an die Lotto-Landeszentrale. Großgeiwnn ist je Land anders definiert. In einem Land schon ab 2500 Euro woanders 5000 Euro. Aber nicht viel niedriger.

Hmm, ich denke mal dass sie dir dann sagen dass du eine höhere Gewinnsumme hast und dann weitergeleitet wirst zur Lottozentrale.

Naja, das würde dann da schon als Jackpotgewinn erscheinen. Dann würden deine Daten aufgenommen und das an die Zentrale gemeldet.

Und genau deshalb sollte man im Jahr 2021 einfach online spielen, da gibt's solche Probleme nicht.

Ist online denn überhaupt seriös ich hab da viel schlechtes gelesen. Hast du das mal gemacht? Und was passiert wenn man gewinnt. Vor allem sagen wir mal einen 3-4 stellihen Betrag oder höher? Hab mal gehört die können einen dann bescheissen

0
@Chihiro0907

Ja, ich arbeite da. Wieso soll einen die Lottogesellschaft online bescheissen und im Laden nicht?

1
@Account100

Als leihe weiss man sowas nicht deswegen fragt man ja:)

Wenn ich dich noch fragen darf, was passiert denn (wieder ganz krasses Beispiel) wenn man die 62 million online gewonnen hat?

0
@Chihiro0907

Ganz einfach: die machen ein bisschen Papierkram mit dir und überweisen dir dann die Kohle.

1
@Account100

Danke sorry noch eine Frage.

Man würde dann einfach auf sein stink normales Konto 62 millionen überwiesen kriegen? Ohne persönliche Vorladung oder Berater? Brauch man da kein extra Konto

Vor 20 Jahren hatte meine Oma mal einen höheren Betrag gewonnen bei ihr war das ganze komplizierter. Aber klar verändert sich alles

0
@Chihiro0907

Ja wie gesagt, ein bisschen Papierkram gibt's vorher schon, aber "Vorladung" oder Berater nicht unbedingt. Ist auch je nach Gesellschaft unterschiedlich, wir bieten den Leuten in so einem Fall schon Beratung an, die muss aber keiner annehmen.

Wo das hin überwiesen wird, darf der Gewinner natürlich entscheiden. Die meisten Leute werden sich das tatsächlich auf ihr normales Konto bei der Hausbank überweisen lassen. Spricht an sich auch nichts dagegen, außer dass die Dorfsparkasse vielleicht nicht die passenden Produkte für einen Multimillionär hat ;)

1
@Account100

und dass der kassierer der dich kennt das dann mitkriegt. er hat zwar schweigepflicht das ist aber nicht so wie beim pfarrer z.B. da kommt leicht was raus. besser du legst ein konto bei einer bank an, bei der dich niemand kennt und überweist es dahin.

0

Dann steht da nur "Zentralgewinn" und dann erfährt Niemand, wieviel man gewonnen hat. Ist aber glaube ich sogar ab 5.000€ so! :-)

Ahh ja das ist natürlich auch besser, soll ja keiner mitkriegen

Danke für deine Antwort

1

Was möchtest Du wissen?