Was würde passieren wenn es keine Gewerkschaften gibt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du möchtest also, dass wir dir deine Hausaufgaben machen....

Die Arbeitgeber würde die Löhne selbst bilden und die Arbeitnehmer womöglich "audsnutzen". Schließlich könnten sie die Löhne dann einfach extrem niedrig setzen. Es würde womöglich auch keinen Arbeitsschutz geben etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

THEORETISCH braucht man keine Gewerkschaften, wenn der freie Markt tatsächlich frei und daher fair wäre.

PRAKTISCH braucht man aber die Gewerkschaften, da andernfalls die Arbeitgeber sich über Löhne absprechen und damit das "Proletariat" arm und dumm halten.

Daher ist stark anzunehmen, dass die Löhne erst mal einfach stagnieren würden, bis die Kaufkraft auf Grund der Inflation so gering würde, dass die Menschen irgendwann sich ihres Elends bewusst würden und die Oberschicht auseinander nähmen.

Im Endeffekt könnte also gerade das Fehlen der Gewerkschaften zu einer Diktatur des Proletariats und Barbarei führen und Löhne würden letztlich ganz verschwinden, da es dann keine Lohnarbeit mehr in dem Sinne gäbe.

Gewerkschaften brauchen wir also auch als sozusagen gemäßigte und vernünftige Ansprechpartner, die die Arbeiter vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?