was würde passieren wenn ein elektro auto mitten im stau auf der autobahn abkratzt/strom alle ist?

11 Antworten

eigendlich das gleiche wie bei einem Verbrenner, wenn der kraftstoff alle ist. du wärst übrigens nicht der erste, dem im stau der saft ausgeht. mit saft meine ich jetzt nicht unbedingt strom....

rein faktisch ist es so, dass verschuldetes liegenbleiben auf einer Schnellstraße als verkehrsbehinderung geahndet werden kann... nun ist es aber hier eine kleine grauzone der stau ist ja quasi höhere gewalt. allerdings kann man vom fahrer erwarten, dass er den Motor bei längeren stehzeiten abstellt...

wenn du also mehr als in einem normalen stau stehst z.B. bei einer vollsperrung nach einem schweren Unfall, solltest du, nach dem du nicht mehr stauende bist, das ganze fahrzeug einfach auschalten. d.h. "zündung" aus.... dann wird auch schon nichts passieren.

wenn du in einen solchen stau gerätst, und der saft droht auszugehen, solltest du dich nach rechts richtung, aber nicht auf den standstreifen orientieren. wenns dann wirklich so weit ist (restreichweite 0) kannst du dich mit dem Anlasser oder dem notlaufprogramm, notfalls mit muskelkraft auf den standstreifen retten. dann ist es nicht ganz so dramatisch... mit etwas glück sieht die Polizei dann auch von einem Bußgeld ab... wie gesagt, stau, höhere gewalt etc. das ändert aber nichts an der tatsache, dass du verpflichtet bist, das "defekte" fahrzeug unverzüglich von der Standspur zu entfernen... notfalls auf dem Rücken eines Hutischwagens. also per abschleppwagen...

lg, Anna

Eigentlich ist die Technik soweit ausgereift das dein Auto die Geschwindigkeit automatisch drosselt so das du noch einige Kilometer fahren kannst.

Auf einer Autobahn wird dir also so gut wie nie der Strom ausgehen da du 1. gewarnt wirst das der Strom knapp wird und 2. das Auto immer weiter runter drosselt (80km/h max, 50km/h max, 30 km/h max usw.) bis es dann endlich stehen bleibt.

Sollte aus einen anderen Grund das Auto stehenbleiben wirst du eben wie alle andern auch abgeschleppt.

Selbstverständlich kann auch auf der Autobahn die Batterie leer gehen. Irgendwann ist halt Schluss, daran ändert natürlich keine Warnung der Welt irgendwas, ebenso wenig wie eine Drosselung der Geschwindigkeit, und wenn vorher keine Ausfahrt und kein Parkplatz kommt, dann steht man eben da.

2
@Skinman

Der Normale Menschen verstand sagt doch aber  das man die Autobahn verlassen muss wenn das Fahrzeug anfängt zu drosseln.

Das Auto fährt durch die Drosselung noch locker 30-50km da wird eine Ausfahrt kommen.

0

Das ein Elektroauto ohne Strom stehen bleibt, ist eine sehr durchdachte Antwort ^^
Herzlichen Glückwunsch zu so viel Scharfsinn!!!

Dem Ersteller des Themas ging es wohl um die rechtlichen Konsequenzen. Bleibt man mit einem Auto aufgrund Spritmangel auf einer Autobahn stehen, kostet dies ein Bußgeld.

Das Halten auf der Autobahn und auch auf einer Kraftfahrstraße kann mit 35 Euro Bußgeld geahndet werden. Ein Halten, das länger als drei Minuten dauert, gilt als Parken. Und das Parken auf Kraftfahrtstraßen und Autobahnen wird mit 70 Euro Bußgeld bestraft.

Dies ist nicht der Fall, wenn ein Fahrer mit seinem Kfz eine Panne hat. Doch Benzinmangel gilt als vermeidbar und wird daher nicht wie eine Panne gewertet. Das Liegenbleiben wegen Spritmangel zieht deshalb eine Strafe nach sich.

Frage ist ob dies bei einem Elektroauto ähnlich gehandhabt wird!?

Ich denke ja! Allerdings müsste der Fahrlehrer wissen wo er diese Information herbekomme kann!

Gruß vom Puddel

ja, allerdings ging es mir mehr um das rechtliche da habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt xD

0

Was möchtest Du wissen?