Was würde passieren wenn ein 13-jähriger Proteine nehmen würde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Er setzt eher Fett als Muskeln an und belastet die Nieren unnötig - und das mit 13. 

Ich zitiere mal die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) :

 Ist eine überhöhte Proteinzufuhr schädlich?

Die Proteinempfehlungen für Kraftsportler/innen lagen vor zehn Jahren noch bei bis zu 4 g pro kg Körpergewicht. Auf Grund aktueller theoretischer Berechnungen und experimenteller Befunde reduzierten die meisten Autoren ihre Empfehlungen auf Werte unter 2 g pro kg Körpergewicht. Überschüssiges Protein wird energetisch verstoffwechselt. Im Unterschied zu Kohlenhydraten und Fett, die rückstandslos zu Wasser und Kohlendioxid abgebaut werden, muss die Aminogruppe der Aminosäuren als Harnstoff entgiftet und via Urin ausgeschieden werden. Experimentelle Befunde zeigen, dass Bodybuilder/innen täglich mehr als die doppelte Menge an Harnstoff ausscheiden als eine Vergleichsgruppe. Die tägliche Urinmenge beträgt jedoch nur das 1,25-fache. Daraus resultiert eine stärkere Belastung der Nieren. Ein Zusammenhang zwischen Mehrbelastung und Nierenschädigung wird diskutiert.<

Keine Supps und kein hartes Krafttraining mit 13

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In gewissen Maßen ist es vollkommen ungefährlich! Proteine sind schließlich Eiweiße, Eiweiße benötigt der Körper für diewerse Funktionen und für die Muskeln. Man sollte es jedoch nicht übertreiben, bis zu einem gewissen Maß ist es noch unbedenklich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß keine Präparate! Sonst Fisch, Hühnchen, Naturreis, Vollkornbrot, Tofu, Hafer & Co. Bei mir hats mal unfreiwillig geklappt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?