Was würde passieren wenn die afd die Wahlen gewinnen würde, und Kanzlerpartei würde?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre wahrscheinlich nicht so gut für das Land, weil das Leute sind, die kaum Erfahrung mit Politik und Regieren haben.

Erfahrungsgemäss sind diese Leute viel korrupter und viel schlimmer als die eingesessenen Politiker, auf die sie zuvor mit dem Finger gezeigt haben. (Das sieht man ja jetzt mit der Clique um Trump, in Österreich sah man es, als die FPÖ an die Regierung kam: es gab dort mehr Unterschleif, Bestechung, etc. als sonst).

Die Politik würde auf Autarkie, weniger internationalen Austausch abzielen, das wäre auch nicht gut für das Land. Gerade das Kleingewerbe, die Landwirtschaft, der Bau, die Industrie brauchen ja oft Arbeitnehmer aus dem Ausland, um zu funktionieren.

Zudem ist Deutschland eine Exportwirtschaft, wenn man da internationale Abkommen kündigen würde, wäre es wahrscheinlich nicht so gut...

Es wäre auch demographisch nicht so günstig, da die Einheimischen ja zu wenig Kinder kriegen - wer soll dann die Rente bezahlen?

Meiner Meinung nach ginge es mit dem Land wirtschaftlich rapide bergab, wenn so eine Bande an die Regierung kommt.

Meiner Meinung nach ginge es mit dem Land wirtschaftlich rapide bergab, wenn so eine Bande an die Regierung kommt.

Und zurzeit geht es nicht bergab? Was haben denn die Etablierten getan um der Altersarmut, Kindesarmut und der Arm-Reich-Schere entgegen zu wirken? Fang nicht mit Riesterrenten an... das lohnt sich für Leute aus dem Niedriglohnsektor überhaupt nicht. Diese wird angerechnet und wirkt sich in der Zahl von 0,00 € aus.

Auch unternahm man nichts gegen die steigende Gewalt in diesem Land.. geltendes Recht wurde unter dem Deckmantel der Humanität mit Füßen getreten.

3
@Sachsenbruch

Bist du auch in der Lage vernünftige Sätze zu schreiben und wo man nicht raten muss, auf was du dich beziehst @Sachsenbruch?

0

Dann müssten die tatsächlich mal was tun, nämlich regieren.

Wie das enden würde, kann man wohl kaum im Detail vorhersagen, allerdings habe ich den starken Eindruck, dass die Spitze der AfD weder Ahnung von noch Lust auf Regieren hat. Und die Erfahrung lehrt, dass es den meisten Gesellschaften nicht gut bekommt, eine unfähige oder unmotivierte Regierung zu haben. Extremistische und populistische Tendenzen, wie sie die von dir genannten Parteien zeigen, sind auch nicht gerade ein Garant für eine erfolgreiche Regierung und ein blühendes Land. Ich befürchte also, dass sich die Situation in Deutschland mittel- bis langfristig für viele Leute verschlechtern würde. Meistens sind es die Schwächsten und Ärmsten der Gesellschaft, die eine solche Entwicklung als erste zu spüren bekommen, das wäre vermutlich auch hier so. Alles in allem: Aus meiner Sicht kein erstrebenswertes Szenario.

Nun, es ist nicht zu befürchten, dass die AfD eine Regierungspartei wird. Sie wird in der Opposition Platz nehmen, wenn sie die 5% Hürde schafft. Derzeit ist die AfD zerstritten, was dieser Partei auch Wählerstimmen kosten wird. Es ist für mich eine sog. "Denkzettelpartei". Diejenigen die mit den etablierten Parteien nicht klarkommen, könnten die AfD wählen. Manche würden diese Partei erst gar nicht wählen, wenn es bei uns anders liefe. Solche Parteien kommen immer dann auf, wenn die Zufriedenheit unter der Bevölkerung einen Knacks bekommt. Dann sucht man nach Änderungen.

Was bringen uns die GRÜNE, die LINKE ? Nichts, aber auch gar nichts. Ausser Forderungen die sie stellen, haben die kein Konzept. Wir brauchen keine GRÜNE Partei die uns ins Mittelalter zurückführen würde. Wir brauchen keine LINKE, denn der Kommunsmus hat überall auf der Welt versagt.

Was wir brauchen sind Parteien die bürgernah sind und sich mit den Problemen ihrer Bürger beschäftigen. Schaden vom Volke abwenden. Was wir erleben ist derzeit das Gegenteil.

Welche Partei könnte nach Ihrer Sicht bürgernah sein?

0

Was möchtest Du wissen?