Was würde passieren, wenn Deutschland von heute auf morgen alle Schulden zurückgezahlt hätte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Die Wirtschaft würde nicht zusammen brechen. Aber der Staat hätte sehr viel mehr Geld zur Verfügung, weil er keine Zinsen mehr zahlen müsste.

Aber ein Problem bleibt: Die Geldmenge würde zurück gehen. Denn es gibt genau so viel Geld im Umlauf, wie es Schulden gibt. Ohne Schulden kein Geld.

Ob die Wirtschaft zusammenbrechen würde hängt davon ab, wie die Bürger reagieren würden, die plötzlich kein Vermögen mehr haben.

Die (Geld)Schulden können nur verschwinden, wenn gleichzeitig auch das ihm gegenüberstehende (Geld)Vermögen verschwindet.

Und ich befürchte, die "sparwütigen" Deutschen würden sofort wieder versuchen, soviel Geld wie nur irgend möglich auf der hohen Kante zu haben, also sparen auf Teufel komm raus = Wirtschaftskrise.

 

Der Staat hätte erst mal kein Geld mehr für Investitionen, weil ja alles für die Schuldentilgung drauf ging. Danach hätte er zwar mehr Geld aber es hat sich ja dann auch wieder mehr angehäuft, in das er investieren muß. Beispiel: Das Dach der Schule hat einen Schaden, der Staat hat aber kein Geld es zu reparieren - nach 2 Jahren hat er wieder mehr Geld, aber die Schule ist mitlerweile so kaputt das sie komplett saniert werden muß.

Dann wären die Banken Pleite.

Das Geschäft der Banken sind Zins und Zinseszins, sie brauchen Kreditnachfrage.
Sonst brauchte kein Aas 'ne Bank.


Dann würden die Banken nicht mehr an den Zinsen verdienen. Und das kann ja keiner wollen - jedenfalls nicht die Aktionäre.

Ich denke über Utopien lohnt es sich nicht nachzudenken, der Fall wird nicht eintreten.

Was möchtest Du wissen?