Was würde passieren wenn der Lacher See wieder ausbricht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Laacher See kann nicht ausbrechen, weil er eine wassergefüllte Caldera ist. Der letzte Ausbruch dieses darunter befindlicghen Vulkans, der diese Caldera schuf, fand etwa im Jahr 10.930 v. Chr. statt

Die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Ausbruchs in der nächsten Zeit ist eher unwahrscheinlich: Zwischen dem ersten Auftreten von Magma unter dem Laacher See und seinem gewaltigen Ausbruch zum Ende der letzten Eiszeit vergingen mindestens 17.000 Jahre.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Laacher_See

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob der Vulkan unter dem See wieder ausbricht ist ungewiss. Möglicherweise könnte ein Ausbruch auch in einigen Kilometern entfernung geschehen. Die Auswirkungen lassen sich leicht studieren, wenn man ähnlich starke Ausbrüche in anderen Regionen der Erde studiert. Der Ausbruch des Pinatubo war ähnlich stark. Glücklicherweise wird solch ein Ausbruch nicht ohne Vorwarnung kommen, sondern sich lange vorher durch häufige Beben und eine Aufblähung des Bodens ankündigen. Dann müssten sich die Bewohner im Umkreis von rund 30 km in Sicherheit bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?