Was würde passieren wenn ich jetzt die 112 wählen würde, weil ich mich umbringen will bzw weil ich es eigentlich nicht will?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Naja, es käme das volle Programm, da man auch davon ausgehen muss, dass niemand die Tür öffnen wird: RTW,NEF,FuStw,HLF, eventuell noch ein First Responder. Das ist schon ziemlich viel Aufwand, daher würde ich jedem empfehlen, nach einem einfachen Krankentransportwagen (KTW) zu fragen, der einen dann in eine Klinik bringen wird, sofern man sich nicht akut etwas antun möchte und lediglich blöde Gedanken hat. Beste Grüße!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleMistery 23.11.2016, 20:21

NEF kommt aber doch nicht immer und der Rest doch auch nicht, bis auf RTW, oder?

0
einfachichseinn 23.11.2016, 20:21

Was ist der ganze Rest. Mir sagt nur rtw etwas. Was hätte das ganze für Konsequenzen für mich. Also wenn ich wirklich in einer so prekären Lage wäre, dass ich kurz davor stünde mir Tabletten einzuwerfen , aber stattdessen den Notarzt anrufe und die dann mit dem ganzen Aufgebot ankommen?

0
Adrian593 23.11.2016, 20:22

Ganz Individuell, der Disponent muss einschätzen, ob der Anrufer die Tür öffnen wird und der Notarzt wird je nach Verfügbarkeit i.d.R. auch alarmiert, hat aber auch etwas mit dem Bundesland zu tun.

0
Adrian593 23.11.2016, 20:23

Deswegen sagte ich ja: Nach einem Krankentransportwagen fragen!

0
Adrian593 23.11.2016, 20:25

NEF (Notarzteinsatzfahrzeug), FuStw (Funkstreifenwagen), HLF (Fahrzeug der Feuerwehr).

0

Ich bin nicht sicher, ob es in jedem Bundesland so läuft, aber ich kenne einige Rettungsdienste in Niedersachsen, Thüingen, Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Bei allen Standorten war es immer so, dass zu einem Suizid oder Suizidversuch seitens der Rettung ein Rettungswagen und ein Notarzt geschickt wurden.

Der Notarzt fährt immer aus zwei Gründen mit: Erstens ist bei einem Suizidversuch davon auszugehen, dass der Patient sich tatsächlich in einer lebensbedrohlichen Situation befindet und da gehört halt ein Arzt dazu. Zweitens kann ein suizidaler Patient (gerade wenn er nicht selbst angerufen hat) möglicherweise eine Behandlung verweigern, denn er möchte ja sterben. Der Rettungsdienst allein hat keine Möglichkeit, einen Patienten bei akuter Eigengefährdung zwangseinzuweisen, das kann nur ein Notarzt (zumindest wird es oft so ausgelegt. Natürlich kann und muss auch ein Notfallsanitäter einen Menschen davon abhalten, sich selbst Schaden zuzufügen. Nur die zwangsweise Verbringung in ein Krankenhaus bzw. eine Psychiatrie steht unter Arztvorbehalt, da ja erst einmal die Diagnose der Suizidalität da sein muss und Diagnosen dürfen nur Ärzte stellen. Das ist Deutschland ...).

Demnach wird zu einem angekündigten Suizid also ein Rettungswagen und ein Notarzt geschickt. Oft wird auch die Polizei dazu alarmiert, wenn mit Gegenwehr zu rechnen ist oder der Suizident eventuell bewaffnet ist. Dies liegt im Ermessen der Leitstelle, denn Suizid ist nicht strafbar und damit niht zwingend ein Einsatzgrund für die Polizei. Meistens sind sie aber dabei. Die Feuerwehr kommt eventuell dazu, wenn davon auszugehen ist, dass der Patient sich in seiner Wohnung oder einer anderen unwegsamen Lage eingeschlossen hat und befreit werden muss. Für das Aufbrechen von Türen ist halt die Feuerwehr zuständig.

So in etwa kenne cih es, aber ich will nicht ausschließen, dass es an anderen Orten auch weniger aufwändig gehandhabt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich saß mal nachts besoffen an der straße und war mich am ritzen. plötzlich ging ein schnitt zu weit und ich bekam angst und hab 112 gewählt weils stark blutete. weiß nicht mehr was der am telefon mit mir geredet hat. aber wenige minuten später kam erstmal ein polizeiauto, und die haben dann erstmal auf mich eingeredet dass ich das messer wegwerfe. dann war auch schon krankenwagen da und die haben mich ganz normal behandelt, beruhigt und ins krankenhaus gebracht, wo ich dann genäht wurde und wenige stunden später durft ich wieder nach hause. mehr war nicht ^^

allerdings bekam es meine mutter mit und die hat mich dann überredet nen therapeuten aufzusuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
einfachichseinn 23.11.2016, 20:17

Danke. Auch wenn das nicht wirklich mit dem Fall übereinstimmt, den ich vor Augen habe.

0

Krankenwagen würde kommen, eventuell mit Polizei, ich weiß es nicht. Zwangseinwesung würde glaub ich nicht erfolgen, weil du ja schon selbst angerufen hast und dann denke ich mal auch freiwillig mitkommen würdest.

Wenn man es aber aus Spaß machen würde, also da anrufen, dann würde es als Missbrauch des Notrufs zählen, aber das traue ich dir nicht zu.

Hast du noch Fragen? Tut mir Leid, wegen meiner schlechten Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
einfachichseinn 23.11.2016, 20:22

Danke und nein ich habe nicht vor da aus Spaß anzurufen. Also ich will da auch heute gar nicht anrufen. Ich will einfach nur wissen, was passiert, wenn ich wirklich mal in dieser Lage stecken sollte.

1

Also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war, als ich in so einer Situation angerufen habe:

Der RTW kam sehr schnell. Daraufhin wurde ich ins das Krankenhaus gefahren. Polizei kam auch nach und wollte grob wissen was los ist. Danach habe ich mit einem Psychiater geredet und es gab zwei Optionen: Ich geh nach Hause und verspreche mir nichts anzutun  (außerdem wurde mir ein Beruhigungsmittel Angeboten) oder ich kann es nicht versprechen und bleibe. Ich bin daraufhin freiwillg eine Nacht auf der geschlossenen Station geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dickerchen123 23.11.2016, 22:21

so wird es in aller Regel überall laufen. Da wird kein Risiko eingegangen. Die kommen, sammeln dich ein und bringen dich zum Facharzt, der dann weiter entscheidet.

0

Sie werden dich wahrscheinlich erstmals davon abhalten und einen Seelsorger vorbeischicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würde ein Rettungswagen ein Notarzteinsatzfahrzeug ein Streifenwagen und ein Notfallpsychologe zu dir geschickt werden falls sie dich erwischen würden sie dich in die nächste Nervenheilanstalt einliefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die würden dich übers telefon orten und binnen 5 minuten würde ein krankenwagen samt polizei vor deiner tür stehen. Und du wirst zwangseingewiesen.

Das ist ein notruf und diese werden demendsprechend ernst genommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
einfachichseinn 23.11.2016, 20:13

Danke!

0
spugy2 23.11.2016, 20:22
@einfachichseinn

Wie gesagt, das wäre ein notruf und soetwas wird total ernst genommen. Lass es sein wenn du keinen ärger mit der polizei haben willst

1
einfachichseinn 23.11.2016, 20:28

Ich habe nicht vor da aus Spaß anzurufen. Ich habe die Frage gestellt, weil es mich einfach interessiert, was passieren würde, wenn ich in so einer Lage wäre. Also wenn ich wirklich davor stände mir das Leben zu nehmen.

0

dann würde der kontakt zum 112 bestehen bleiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Missbrauch des Notrufes! Einige Jugendliche, aber auch Kinder und Erwachsene finden es lustig und cool, einfach mal die 112 anzurufen und einen Notlage vorzutäuschen. Meistens wird zu einem angekündigten Suizid ein Rettungswagen und ein Notarzt geschickt. Wer dies also tut oder vorhat, sollte sich der Konsequenzen bewusst sein.

Gemäß § 145 Abs.1 StGB wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft, wer absichtlich oder wissentlich Notrufe oder Notzeichen missbraucht oder vortäuscht, dass wegen eines Unglücksfalles oder wegen einer Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei ... und das wäre in deine Fall gegeben. Ausserdem musst du damit rechnen, dass dich die Polizei per Zwangseinweisung in die nächstgelegene psychiatrische Klinik bringt! So, ich hoffe, ich konnte dich von deinem unsinnigen Gedanken abbringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
einfachichseinn 24.11.2016, 22:05

Du liegst so was von falsch. Wenn ich mich umbringen wollen würde und stattdessen den Notruf wähle, werde ich keinesfalls belangt. Das wäre ziemlich dämlich, wenn ich erst Tabletten schlucken müsste, bevor ich den Notarzt rufen darf!

0

Dann kommt die Polizei und bringt dich zur Zwangseinweisung in die nächstgelegene psychiatrische Klinik - da darfst Du dann erst einmal Urlaub machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur für den Fall, dass du auf dumme Gedanken kommen solltest: https://dejure.org/gesetze/StGB/145.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
einfachichseinn 23.11.2016, 20:10

Ich habe doch gar nicht vor da anzurufen.

0
Dickerchen123 23.11.2016, 22:25

Wenn sich jemand in  Gefahr befinden, dazu gehören auch akute Suizidgedanken ist an das StGB nicht mal ansatzweise zu denken und wird in der geschilderten Situation auch nicht zum Tragen kommen.

0

Was möchtest Du wissen?