Was würde passieren , wenn .. ..?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Könnte man die Schutzfunktion des Körpers abschalten können, würde wahrscheinlich irgendwann die Bewusstlosigkeit bzw. der Tod eintreten. 

Aber auch schon Schlafentzug an sich - wenn man das wirklich über einen sehr langen Zeitraum durchhält - und seine möglichen Nebenwirkungen können gefährlich sein. Symptome von Schlafentzug können u.a. sein:

  • Muskelschmerzen
  • Verwirrung, Erinnerungslücken oder Erinnerungsverlust
  • Depression
  • 'Einbildung' falscher Erinnerung
  • Halluzinationen
  • Zittern der Hände
  • Kopfschmerzen
  • Augenringe (u. schwarze Ränder unter den Augen)
  • erhöhter Blutdruck
  • erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen
  • erhöhtes Risiko von Diabetes Typ 2
  • erhöhtes Risiko von Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz)
  • Reizbarkeit
  • Nystagmus (schnelle unfreiwillige Augenbewegungen)
  • Adipositas
  • Krampfanfälle
  • Gemütsschwankungen (oft bei Kindern)
  • Gähnen
  • Manie
  • beeinträchtiges Immunsystem
  • erhöhte Herzfrequenz
  • erhöhtes Risiko einer Herzkrankheit
  • erhöhtes Reaktionsvermögen
  • Symptome ähnlich von
  • --> Psychosen
  • --> ADHD


Die längste Zeit, die ein Mensch es ohne Schlaf ausgehalten hat, beträgt 264 Stunden (11 Tage) (Randy Gardner). Im Guinness World Record ist Maureen Weston mit 449 Stunden (18 Tage, 17 Stunden) eingetragen.


Schaut man sich die Nebenwirkungen an, sind das durchaus zweifelhafte Rekorde. Daher: genug Schlafen ist äußerst wichtig.
LG Noeru

Ich denke mir,man würde verrückt oder irr werden.Keine Konzentration mehr haben,ja,durch drehen.Du würdest enormen Gesundheitlichen Schaden annehmen und vielleicht auch sterben.

Es gibt eine Krankheit die insomnia heißt, diese bewirkt, dass man in der Woche höchstens 3h schläft. Diese Krankheit endet immer Tödlich, da dabei die Organe versagen, es kann Monate bis Jahre dauern und trotzdem bist du am Ende immer Tod.

Es wurde früher ein Test mit 10 Personen durchgeführt. 10 Personen in einem Raum und durch ein bestimmtes Gas konnte man nicht schlafen. Gestorben sind sie nicht. Sie sind nach 3 Tagen sehr verrückt geworden.

Du würdest sterben. Nicht ohne Grund müssen Menschen sogar beim Weltrekord versuch, am längsten "etwas zu tun", ein Minimum an Schlaf haben um die Gesundheit nicht zu gefährden. Ich glaube der Versuch war eine Woche lang nur ein und das selbe Computerspiel spielen.

sterben würde man nie, weil irgendwann der punkt kommt ab dem der körper von alleine abschaltet und einschläft

0
@CTape

Ja, das ist die Schutzfunktion, aber der Fragesteller geht ja davon aus, wenn diese nicht eintritt.

0

irgendwann würdest du einschlafen evtl. sogar im stehen, oder du wirst unmächtig und schläfst daraufhin einfach ein... nebenwirkungen wären zb. kopfschmerzen, verwirrung, übelkeit oder auch Aggressionen und du bildest dir sachen ein die nicht da sind zb. stimmen... ich glaube in einem experiment hat es einer 2 wochen ohne schlaf geschafft und ist dan einfach iwann eingepennt...

du würdest vorallem irgendwann einfach einschlafen

wenn du etwas längeres zum lesen suchst (die zeit dazu hättest du dann ja!) dann g o  o g l e  !

Ingo Spiering hat noch nie richtig geschlafen die Folgen bei ihm Unruhe,Dauermüdigkeit,Angstzustände und schwere Knochenabnutzungen sind die Folgen bei ihm warum er genau nicht einschlafen kann kann ich dir nicht sagen

Du würdest übermüden und dein Körpee zwingt dich in den schlaf.

allerdings, Schlafentzug ist eine alte "Foltermethode"

Was möchtest Du wissen?