was würde mit homosexuelen passiren wenn russland esc gewinnen würde?

5 Antworten

In Russland ist "homosexuelle Propaganda" verboten. Der ein oder andere Künstler könnte dann nächstes Jahr in Russland nicht auftreten, es sei denn aus Image-Gründen würde das Gesetz lockerer ausgelegt werden.

Man denke an die Band Tatu, bestehend aus zwei Lesben, die sich bei ihren Auftritten vor 10 Jahren auf der Bühne geküsst haben. Damals gab es das Gesetz noch nicht, heute nicht mehr denkbar. Oder die dicke Sängerin aus Israel, die letztes Jahr gewonnen hat und aus ihrer sexuellen Orientierung keinen Hehl macht. Oder die küssenden Homos im Publikum, die umrahmt von Herzchen am Dienstag beim Halbfinale in Tel Aviv gezeigt wurden. Würde in Russland Probleme ergeben.

Tatu warenn laut ihren eigenen Angaben zufolge nie lesbisch. Sie küssten sich auf der Bühne aus künstlerischen Beweggründen.

Julia wurde Mutter und konvertierte zum Islam. Lena jst glücklich mit einem Mann verheiratet.

0
In Russland ist "homosexuelle Propaganda" verboten. Der ein oder andere Künstler könnte dann nächstes Jahr in Russland nicht auftreten, 

Was hat die homosexuelle Propaganda mit dem künstlerischen Auftritt eines Homosexuellen in der Öffentlichkeit zu tun? Es gibt in Russland kein Gesetz, welches das verbietet.

1
@sumi79

Es ist verboten Homosexualität öffentlich zu zeigen, zu propagieren und als positiv darzustellen, worunter auch das Küssen eines gleichgeschlechtlichen Partners, das Zeigen der Regenbogenfahne, Aussagen zur sexuellen Orientierung und zur LGBT-Bewegung vor dem Auftritt fallen.

0
@barfussjim

Und was hat das alles mit dem künstlerischen Auftritt eines Sängers zu tun?

Es gibt in Russland schwule Showmaster/Sänger und Modemacher, die ihre eigene Sendungen im russischen Staatsfernsehen haben.

Worauf willst du also hinaus?

1

Wegen des ESC würde es nirgends auf der Welt zu Schlägereien kommen

Egal ob der Gewinner

  • homophob ist
  • homosexuell ist
  • aus Russland kommt
  • nicht aus Russland kommt

Was möchtest Du wissen?