Was würde mit einem Epilepsie-Betroffenem passieren wenn er irgendwo alleine einen Anfall bekommen würde?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel würde der Epileptiker von alleine aufwachen, nach einem ausgiebigen Terminalschlaf, der dem Anfall eigentlich immer folgt. Trotzdem ist es gut, wenn er beim Aufwachen nicht allein ist. Man ist in einer Scheiß-Situation, orientierungslos und verängstigt...ich kenne das aus jahrelanger Erfahrung.

4

Noch besser kann man es nicht beschreiben. 👍

0

Hallo:) ich war 6 jahre epileptikerin. Soweit ich von meiner mutter weiß (hat sie mir erzählt) soll man gegenstände wegräumen die einen verletzen könnten, oder zb wenn derjenige eine enge kette umhat die denjeniegen verletzen könnte beseitigen. Man sollte den betroffenen nicht festhalten. Aber man sollte bei ihm bleiben ggf notfallmedikamente geben. Wenn man den jenigen gut kennt und die epilepsie geschichte kennt dann sollte man abwarten bis der anfall vorbeibist . Dauert der anfall länger als 2-3 minuten oder atmet derjenige nichtmehr sollte man den notruf setzen. Bei unbekannten personen oder unbekamnter epilepsie geschichte immer notruf setzen.:)

Kann man von einem Heulkrampf einen epileptischen Anfall bekommen?

kann man von einem heulkrampf einen epileptischen anfall bekommen??? Also ich meine damit das man so stark heult das man einen anfall bekommt ?

...zur Frage

kann viel Reden einen epileptischen Anfall auslösen?

hi ^^

also ich hab Epilepsie jetzt ist es so das mir aufgefallen ist wenn ich nachts einen Anfall hatte und es den Tag über heiß ist (so wie heute) ich irgendwie wieder so fühle als würde ich einen Anfall bekommen. Das hatte sich dann wieder gelegt weil ich mich mehr im Haus aufhalte, jetzt kam mein Onkel zu besuch der redet immer am laufendem band und ohne Unterbrechung. Jetzt hab ich gemerkt das ich wieder Anzeichen habe nur kommt das davon das ich die ganze zeit zugeredet werde? Oder woher könnte es sonnst kommen?

lg und vielen dank im voraus ^^

...zur Frage

Angst vor dem Aupair-Jahr

Ich gehe im Januar für ein Jahr in die Westschweiz um Französisch zu lernen... Ich habe gestern meine Familie zugeteilt bekommen und es klingt echt sehr gut! Doch habe ich irgendwie grosse Angst,denn ich bin das erste mal alleine irgendwo wo ich niemand kenne und die Sprache kann ich auch nicht gut! Kann mir jemand vielleicht von den eigenen Erfahrungen erzählen oder mir Tipps geben? wäre sehr lieb :)

...zur Frage

Hatte schon mal wer nen Epileptischen Anfall vom kiffen?

Hi ich wollte mal fragen ob ihr schon mal nen Epileptischen Anfall vom kiffen bekommen habt auch wenn ihr eigentlich kein Epileptiker seid?

...zur Frage

Eine Frage zur Epilepsie in verbinden mit Videospiele

Hallo,

Ich habe vor ein Spiel zu spielen was SEHR viele Lichteffekte und fliegende Leucht-Partikel enthaltet.

Können auch Nicht-Epileptiker einen Epileptischen Anfall bekommen? Seitdem mir mein Lehrer Videos über Anfalle gezeigt hat habe ich, naja sagen wir es so "Respekt", vor der Krankheit und die Hinweiße zur möglichen Anfällen mag ich auch nicht besonders.

Kann ich es bedenkunslos spielen? Einen Anfall hatte ich noch nie.

mfg

...zur Frage

Ausbildungsplatz mit 18 verloren wegen Epilepsie und nun?

Mein Enkel hatte nach einem positiven Praktikum einen Ausbildungsplatz an einem Krankenhaus bekommen. Man sagte ihm das er sich keine Sorgen machen müsste wegen seiner Epilepsie. Leider erlitt er in 5 Monaten bei der Arbeit einen epileptischen Anfall und plötzlich heißt es, die Verantwortung sei ihnen doch zu groß. Man hat ihn entlassen. Was kann er nun tun? Er ist nicht mehr schulpflichtig und wohnt noch bei seinen Eltern. Welche Lehrstellen stehen ihm überhaupt offen, wenn er Epileptiker ist? Wir sind am verzweifeln. Bekommt er irgendwo Unterstützung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?