Was würde mir vom Amt als Schülerin zu stehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Gott, was hier wieder für Antworten sind. Grundlegend stimmt es schon, bis du 25 bist, sind deine Eltern für die zuständig. Da du über 18 bist, wird dir das Jugendamt auch nicht viel helfen können. Dein erster Weg führt natürlich zum JobCenter. Da sagst du, dass du gerne ein Beratungsgespräch benötigst und du auch gegebenfalls Arbeitslosengeld beantragen möchtest. Sobald du dann ein Gespräch hast, erzählst du die Probleme die du Zuhause mit deinen Eltern hast. "Wichtig ist, dass du sagst, dass die Probleme dich so sehr belasten und es für dich fast unmöglich ist, deine Schule zu beenden." Das müsste Grund genug für das JobCenter sein. Gut möglich, dass das ein paar Tage dauert, bis du ein Ok vom JobCenter bekommst aber dann kannst du deinen Antrag für Arbeitslosengeld ausfüllen und abgeben. Umziehen kannst du aber erst, sobald alle Anträge beim JobCenter durch sind.

Du kannst es aber auch auf die andere Art machen und dir einen Job suchen und dann in eine WG ziehen. Bzw. frag doch erstmal in der Familie ob du zu denen kannst.

Viel Glück. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natascha96
01.04.2016, 20:50

Vielen Dank. 

1

du kannst es versuchen, aber bis 25 sind deine Eltern unterhaltspflichtig und du wirst auch schnell abblitzen beim Amt. Je nachdem was passiert ist, hast du aber eine gewisse Chance, wenn es unzumutbar ist, noch bei den Eltern zu wohnen. Frag mal beim Jugendamt, ggf. helfen die dir weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte Dir das Amt eine Wohnung bezahlen? Deine Eltern sind für Dich zuständig und nicht der Steuerzahler. Such Dir einen Job und dann eine WG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?