Was würde ihr tun wenn ..?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Diskret die Tür wieder schließen und mich danach entschuldigen, dass ich nicht angeklopft habe.

Aber da ich immer anklopfe, wenn ich vor einer geschlossenen Tür stehe, glaube ich nicht, dass ich mal in diese Situation kommen werde, meine Tochter beim Rummachen zu erwischen, egal mit wem und egal wie alt.

Was auch sonst? Verbieten kann man es nicht und aufgeklärt hat man sein Kind ja wohl hoffentlich vorher schon und weiß, dass es verhütet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine mum hat mich einfach zum frauenarzt geschleppt. Und hat mir dort die Pille verschreiben lassen. Mein frauenarzt war dann gleich mal so frei (natürlich von selbst 😉) und hat mich nebenbei gleich aufgeklärt über GV. Direkt aufgeklärt oder wegen meiner knutscherei angesprochen hat sie mich nie. Aber aufklärungsbücher und die Bravo (Dr.sommer) hab ich genügend untergeschoben bekommen ^^ das war Nachricht genug ^^ Fand ich im Nachhinein auch gar nicht so schlimm :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur aus meinen eigenen Erfahrungen als Teenie sprechen. Ich hatte mit 13 einen 17jährigen Freund, aber das Tempo habe ich vorgegeben und es blieb stets beim Küssen und keinen Schritt weiter. Ich bin der Meinung, wenn die Eltern oder das Elternteil in der Lage sind offen über das Thema und die Bedeutung zu sprechen, können auch junge Mädchen einen Standpunkt einnehmen, ohne etwas zuzulassen, für das sie noch nicht bereit sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alisa2
13.11.2015, 10:28

War bei mir genau so ich hatte mit 14 auch einen 17 jährigen freund...ich würde es mal so sagen ich glaube es kommt drauf an wie der junge ist.Meine eltern konnten damit gut umgehen weil sie wussten das mein freund es aktzeptiert wenn ich etwas nicht möchte und wie man sieht wir sind immer noch zusammen und ich glaube es kommt nicht mehr so auf das alter an sondern auf die Person selber.Deine Tochter wird schon wissen was sie tut und wenn nicht dann rede am besten mit ihr darüber das hat meine Mutter auch gemacht sie hat mit mir darüber gesprochen und vertrauen zu mir aufgebaut und das ist das beste was meine Mutter je machen konnte.Ich wünsche dir viel Glück.

0

War bei mir genau so ich hatte mit 14 auch einen 17 jährigen freund...ich würde es mal so sagen ich glaube es kommt drauf an wie der junge ist.Meine eltern konnten damit gut umgehen weil sie wussten das mein freund es aktzeptiert wenn ich etwas nicht möchte und wie man sieht wir sind immer noch zusammen und ich glaube es kommt nicht mehr so auf das alter an sondern auf die Person selber.Deine Tochter wird schon wissen was sie tut und wenn nicht dann rede am besten mit ihr darüber das hat meine Mutter auch gemacht sie hat mit mir darüber gesprochen und vertrauen zu mir aufgebaut und das ist das beste was meine Mutter je machen konnte.Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, jeder ist anders. Berauschend ist es natürlich nicht. Als ich 14 war war ich mit einem 19jährigen zusammen und er hatte nur vor mich ins Bett zu kriegen, allerdings braucht man da das Vertrauen zu dem Kind. Ich habe es  immer wieder abgelehnt und das Tempo vorgegeben. Hätte mal auf meine Eltern hören sollen :)
Sie wussten dass er falsch für mich ist, haben mich aber meine eigenen Fehler und Erfahrungen machen lassen damit ich lerne. Alles was du machen kannst ist an ihren Verstand appellieren und ihr sagen, dass du zu ihr stehst und bei ihr bist, wenn etwas passiert. Sie muss lernen lebensfähig zu werden und dazu gehören auch Erfahrungen wie diese. Sag ihr, dass sie mit Sex ein paar Monate warten soll, die Beziehung wird tiefgründiger und in den meisten fällen kristallisiert sich auch heraus was die Absichten des Partners sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leben und leben lassen. Sie ist 16, in so einem Alter kommt es nunmal vor. Solange es nicht jeden tag ein anderer 22 jähriger ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sauer sein auf den Typen jeden Falls nicht! Immerhin gehören dazu zwei und deine Tochter ist da genauso für verantwortlich wie er! Wenn sie sich lieben, dann musst du das wohl aktzeptieren. Und gesetzlich erlaubt ist es ja auch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Entschuldigung für deine Respektlosigkeit bitten, da auch Eltern anklopfen sollten, wenn sie ein Kinderzimmer betreten. Ab 14 darf man in D entschwand seinen Sexualpartenr frei wählen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihr sprechen. Über Liebe, über Verhütung, über Verantwortung, über den jungen Mann, darüber, wie ernst es den beiden ist... Und dann würde ich ihn kennen lernen wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein fall für machete xD .... ne einfach mal die ruhe bewahren... die türe wieder zumachen durchatmen und runter gehen und fernseh schauen... irgendwann werden die schon kommen und was erzählen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab zwar 2 Söhne, aber ich würde mit Ihr reden und den jungen Mann kennen lernen wollen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "rummachen".

Ich denke man muss hier unterscheiden...

Knutschen, Kuscheln auf jeden Fall und absolut ok. Geht Dich schlichtweg nichts mehr an! Diese Freiheit musst Du ihr lassen!

Sex. Hierzu sollte ein aufklärendes Gespräch stattfinden. Verhütung, Schutz vor Geschlechtskrankheiten etc. geklärt werden. Danach ist Deine Tochter alt genug selbst zu entscheiden. Jedenfalls nach dem Gesetz.

Strafbar wäre das Ganze nämlich nur wenn eine Geldzahlung oder die "Ausnutzung einer Zwangslage" im Spiel ist oder ein enges verwandschaftliches Verhältnis besteht oder es sich um ein Schutzbefohlenen-Verhältnis zwischen den beiden handelt..

Kam es einvernehmlich zu sexuellen Handlungen ist das nach dem Gesetz nicht zu beanstanden. Deine Tochter ist "alt genug" um ihre sexuelle Selbstbestimmung auszuüben. Ob Dir das nun gefällt oder nicht.

Allerdings hast Du noch ein Hausrecht auf das Du Dich berufen kannst. Du könntest also Besuche des Freundes verbieten um solche Zusammenkünfte zu verhindern. Aber ich bin mir sicher dass die beiden eine andere Möglichkeit finden würden.

Letztlich gehört das zum "erwachsen werden" dazu. Trau Deiner Tochter doch einfach zu dass sie verantwortlich handelt! Wie soll sie es sonst lernen? Sorg dafür dass sie verhütet bzw. darüber informiert ist und sich schützt. Und dann kannst Du nur noch zusehen wie sie erwachsen wird... Das ist nunmal so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danebensetzen und alles kommentieren.

Ist es jeden Tag derselbe Typ oder jedes mal ein anderer? Sind auch 50jährige dabei? :-)

Entschuldige bitte die Werbung, aber es passt einfach zu gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffen, dass sie die Kondome dabei hat und benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Situation an. Es hängt von dem Verhältnis ab, das ich zu meiner Tochter hätte, vom Vertrauen, das ich ihr entgegenbringe und von den äußeren Umständen. Wenn Du hier auf den Altersunterschied abzielen solltest, wäre das vielleicht kein Problem, wenn ich die Person kennen würde und wüßte, dass sie gute Absichten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihr reden wäre ein Ansatz. Wer er ist, ob sie zusammen sind etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit beiden reden und dem Burschen klar machen was ich von ihm erwarte. Will heissen, keine Überforderung für die Tochter weder sexuell noch was Ausgang und Beeinflussung betrifft. Es ist nicht normal, dass sich ein 22-jähriger für eine 16-jährige interessiert. Er kann sich in einem ganz anderen Rahmen bewegen als deine Tochter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bringt nichts wenn ihr voll auf sie los geht und ihr alles vebietet. Und was haben alle nur mit dem alter?! Das ist garnicht schlimm wenn du deiner tochter vertraust solltest du normal mit ihr reden können und ihr weiterhin vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...wenn ein Erwachsener mit einer 16-jährigen Minderjährigen "rummacht" und du unter "rummacht" Sex verstehst, dann handelt der Erwachsene   strafbar/rechtswidrig, wenn z.B. eine dieser Voraussetzungen vorliegt:

- er gibt ihr Geld für Sex Geld

- er zwingt sie dazu mit Gewalt (Nötigung, Vergewaltigung)

- er setzt ihren freien Willen mit Rauschmittel außer Kraft (z.B. Alkohol)

- er ist ihr Fürsorgepflichtiger (Lehrer, Vorgesetzter, Familienangehöriger...)

- er droht bei Verweigerung mit üblen Folgen....

- er infiziert sie wissentlich mit schwerwiegender Krankheit (z.B. HIV)

- sie ist vorübergehend oder dauernd nicht zur freien Willensbildung fähig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
13.11.2015, 15:56

Soweit, so korrekt.

Bis auf: "Fürsorgepflichtiger", da ist das Mindestalter 16. Ab 16 ist es nur noch strafbar, wenn dafür die Position missbraucht wird (z.B. Sex gegen gute Noten). Und sie muss auch wirklich seine Schutzbefohlene sein. Also z.B. Klassenlehrer, nicht aber nur Vertretungslehrer.

Und das mit den "üblen Folgen" klingt IMHO etwas komisch. Prinzipiell ist mir diese Formulierung unbekannt bzw. es ist nicht strafbar. Was strafbar ist, ist das Ausnutzen einer Zwangslage. Klingt ähnlich, vielleicht meintest Du das, bedeutet aber im Detail ggf. etwas anders.


0
Kommentar von Libertinaer
13.11.2015, 16:10

Ach, und der "Familienangehörige" müsste schon ihr Bruder sein.

Vater und Großvater scheiden ja aus, und mit dem Rest der Familie darf sie "rummachen".

PS: Eigentlich dürfte sie auch mit ihrem Bruder rummachen. Strafbar ist nur der Geschlechtsverkehr bei Volljährigen.

Sonstiger Sex, wie auch GV bei Minderjährigen, ist zwischen Geschwistern nicht strafbar.

0

Mein Papa würde sicherlich einen Ausraster bekommen und den 22 Jährigen kastrieren solange es nicht mein fester Freund wäre, und das auch noch mit 19 und ich denke auch mein Leben lang :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bulls44
13.11.2015, 09:20

na das nenn ich ich mal ein Papa sei stolz auf ihn.nicht so luschen wie die anderen: Ohh das ist gesetzlich erlaubt. ihr seid keine Männer

1

Was möchtest Du wissen?